+
Mathilde Mange

Sie lebte bei Hagen

Älteste Frau Deutschland ist mit 113 Jahren gestorben

Mathilde Mange wurde 1906 auf einem Bauernhof im Hunsrück geboren und hat zwei Weltkriege miterlebt. Jetzt ist sie friedlich eingeschlafen.

Gerade hatte sie noch ihren 113. Geburtstag gefeiert. Jetzt ist Mathilde Mange, die älteste Frau Deutschlands, gestorben. Sie wohnte in einer Seniorenresidenz in Volmarstein bei Hagen. Ihre Oma sei friedlich eingeschlafen, teilte ihre Enkelin mit.

Mathilde Mange wurde im August 1906 im Hunsrück auf einen Bauernhof geboren. Zwei Kriege hatte sie miterlebt. Im Zweiten Weltkrieg hatte sie ihren Mann verloren. Ihre beiden Kinder hatte sie allein großgezogen. Bis vor einem Jahr lebte sie noch zusammen mit ihrer Tochter, ihrem Schwiegersohn und dem Enkel mit Familie in einem Haus in der Nähe von Hagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
Wer wird Sportler des Jahres? Das Podium steht
Wer wird Sportler des Jahres? Das Podium steht
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet bald nachts wieder hell erleuchten
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet bald nachts wieder hell erleuchten
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
Deutschland-Wetter: Experte mit schockierender Prognose für Januar 2020
Deutschland-Wetter: Experte mit schockierender Prognose für Januar 2020

Kommentare