+
Eine Baustelle auf der Autobahn 43 zum sechsspurigen Ausbau, hier am 08.01.2018 . Foto: Thomas Nowaczyk

Halbzeit

So geht es mit der Großbaustelle auf der A 43 weiter

  • schließen

KREIS RE - Halbzeit auf der A 43 zwischen Recklinghausen/Herten und dem Recklinghäuser Kreuz: Der Landesbetrieb Straßen.NRW legt ab Montagabend den Verkehr von der Richtungsfahrbahn Wuppertal auf die neu fertiggestellte Richtungsfahrbahn Münster um.

„Danach beginnen die Arbeiten auf der westlichen Seite“, kündigte Pressesprecher Anton Kurenbach am Freitag an.

Baustellen-Umbau in zwei Schritten

In der Nacht von Montag auf Dienstag (1./2. April) wird von 20 bis 5 Uhr zunächst der Verkehr in Richtung Münster auf die fertiggestellte Fahrbahn gelegt. Bis Freitag (5. April) wird dann die Stahlschutzwand, die die beiden Fahrspuren trennt, auf die neue Fahrbahn geschoben.

Die Verschiebung des gesamten Verkehrs erfolgt in der Nacht vom 8. auf den 9. April. Wichtig für die Autofahrer: Während der Nachtstunden läuft der Verkehr in beiden Richtungen nur einspurig. Ab 10. April können dann die Bauarbeiten in Fahrtrichtung Wuppertal fortgeführt werden. „In dieser Verkehrsführung sollen die Arbeiten laut Plan bis Mai 2020 dauern“, weiß Pressesprecher Kurenbach.

Sperrungen in der Anschlussstelle RE-Zentrum

Der Umbau hat erhebliche Auswirkungen auf den städtischen Verkehr in Recklinghausen: Denn bis Mai 2020 sind alle Ab- und Auffahrten in der Anschlussstelle RE-Zentrum in Fahrtrichtung Wuppertal gesperrt. Eine Ausnahme bildet nur die Abfahrt in Richtung Herten. Eine Umleitung in der Innenstadt führt über die Abfahrt RE/Herten, die L 511 und die Halterner Straße.

Wendemöglichkeit an der Akkoallee

Auf Wunsch der Stadtverwaltung hat Straßen.NRW zudem eine zusätzliche Wendemöglichkeit an der Akkoallee geschaffen – circa 150 Meter vor der Ampel Rottstraße. Sie dient als Alternative für die Autofahrer, die bei RE-Zen-trum abfahren möchten. Diese Wendemöglichkeit soll Staus vermindern. Wer bei RE-Zentrum in Richtung Wuppertal auffahren will, wird mit dem Roten Punkt zunächst in Fahrtrichtung Münster geleitet, wendet dann bei RE/Herten via L 511 und fährt ab dort seinem Ziel entgegen.

Und wann rechnet Straßen.NRW mit „freier Fahrt“? „Früher als geplant“, erklärt Kurenbach, „wird die Trasse am Kreuz Recklinghausen fertig.“ Dieser Abschnitt zwischen der Leiterchen-Brücke und Hochlarmark soll bereits im November freigegeben werden. Für den Abschnitt um die Anschlussstelle RE/Herten könnte dies im Oktober 2020 der Fall sein. Dann wandert die Großbaustelle weiter in Richtung Herne und Bochum.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahn-Pendler in NRW müssen sich komplett umstellen: Neuer VRR-Fahrplan ab dem 15. Dezember
Bahn-Pendler in NRW müssen sich komplett umstellen: Neuer VRR-Fahrplan ab dem 15. Dezember
Nächster Raubüberfall, wieder mit Machete - diesmal trifft es einen Discounter 
Nächster Raubüberfall, wieder mit Machete - diesmal trifft es einen Discounter 
62-facher Missbrauch in Datteln - nun steht plötzlich der Prozess auf der Kippe
62-facher Missbrauch in Datteln - nun steht plötzlich der Prozess auf der Kippe
Küchenbrand an der Friedhofstraße: Besitzer holen Hund selbst aus dem Haus
Küchenbrand an der Friedhofstraße: Besitzer holen Hund selbst aus dem Haus
Nach Diebstahl: Polizei sucht junge Frau mit Foto - auf dem Bild ist sie gut zu erkennen
Nach Diebstahl: Polizei sucht junge Frau mit Foto - auf dem Bild ist sie gut zu erkennen

Kommentare