+

Bei Haltern

Unfall auf der A43 - Autobahn war am Sonntagmorgen Richtung Münster gesperrt

HALTERN - Am frühen Sonntagmorgen sind auf der A43 zwei Autos zusammengestoßen. Die Polizei musste die Autobahn Richtung Münster sperren. Kurios: Beide Fahrerinnen waren anscheinend betrunken.

Nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 43 bei Haltern am frühen Samstagmorgen (4.37 Uhr) musste die Fahrbahn in Richtung Münster kurzfristig gesperrt werden, da Trümmerteile auf der Fahrbahn lagen.

Wie die Autobahnpolizei Münster am Sonntag mitteilte, fuhr eine 26-jährige Frau aus Münster nach ersten Erkenntnissen mit ihrem Audi auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Münster, als sie aus bisher ungeklärter Ursache mit einem vor ihr fahrenden Renault aus Recklinghausen kollidierte.

Audi prallte gegen die Leitplanke

Nach dem Zusammenstoß kam der Audi von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. "Die vor Ort eingesetzten Beamten stellten bei der Unfallaufnahme sowohl in der Atemluft der 26-Jährigen, als auch in der Atemluft der 53-jährigen Renault-Fahrerin Alkoholgeruch fest", teilte die Autobahnpolizei mit. Die beiden Frauen mussten eine Blutprobe und die Führerscheine abgeben. Verletzt waren die Frauen offenbar nicht, wie ein Polizeisprecher am Sonntag auf Nachfrage mitteilte.

Es entstand Sachschaden in Höhe von 25.000 Euro. Die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert

Kommentare