Halterner verursacht 19.000 Euro Schaden bei Kollision

Unfallfahrer stand wohl unter Alkoholeinfluss

HALTERN. - Ein Schaden in Höhe von 19.000 Euro ist in der Nacht zum Mittwoch bei einem Unfall in Haltern entstanden. Der Verursacher ist inzwischen ermittelt worden.

Es war etwa zehn nach eins, als ein 32 Jahre alter Halterner in der Nacht zum Mittwoch auf dem Breitenweg nach rechts von der Straße abgekommen war. Dann knallte er gegen einen auf der rechten Fahrbahnseite geparkten BMW. Wie ein Sprecher der Kreispolizei in Recklinghausen auf Anfrage erklärte, muss der Unfallverursacher wohl "etwas schneller unterwegs gewesen sein". Auf 19.000 Euro belaufen sich die ersten Schätzungen zur Schadenshöhe.

Zeugen hörten einen lauten Knall

Zeugen hatten einen lauten Knall gehört. Beim Blick aus dem Fenster sahen sie den 32-Jährigen noch mit seinem verbeulten Auto davonfahren. Sie verständigten die Polizei.

Die Beamten ermittelten den offenbar alkoholisierten Mann schon wenig später. Auf der Wache wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Auch sein Führerschein wurde sichergestellt. Mit dem Ergebnis der Blutprobe rechnet die Kreispolizei erst in einigen Tagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Der "Süder Herbst" mit dem Bettenrennen ist ein Publikumsmagnet
Der "Süder Herbst" mit dem Bettenrennen ist ein Publikumsmagnet
Gegen Baum geprallt: Recklinghäuser kommt bei Verkehrsunfall in Haltern am See ums Leben
Gegen Baum geprallt: Recklinghäuser kommt bei Verkehrsunfall in Haltern am See ums Leben
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
200 TuS-Mitglieder lassen es in der Stadthalle in Oer-Erkenschwick so richtig krachen
200 TuS-Mitglieder lassen es in der Stadthalle in Oer-Erkenschwick so richtig krachen
Weshalb sich beim Seefest in Marl vieles verändert hat
Weshalb sich beim Seefest in Marl vieles verändert hat

Kommentare