Handy-Laden

Einbrecher hebeln drei Metalltüren auf - und scheitern trotzdem

Hörde - Wenig erfolgreich versuchten zwei mutmaßliche Einbrecher in ein Hörder Ladenlokal für Mobiltelefone und Handyverträge einzubrechen. Der losgegangene Alarm vertrieb das Duo. Trotzdem sucht die Dortmunder Polizei nun nach Zeugen.

Gleich mehrere Zeugen beobachteten am Mittwochabend gegen 22.17 Uhr zwei Unbekannte, die in ein Geschäft für Mobiltelefone und Handyverträge einbrechen wollte. Dazu hebelten die Täter mindestens drei Metalltüren auf und versuchten dann, sich Zugang zum Laden zu verschaffen.

Dies löste allerdings die Alarmanlage aus, weswegen das Duo flüchtete. Es entkam und floh in Richtung Stiftsparkplatz und Phoenix-See. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei Dortmund offenbar ohne Beute.

Zeugen können Täter beschreiben

Die Zeugen beschrieben die mutmaßlichen Täter wie folgt: Bei einem handelt es sich um einen circa 24-jährigen Mann, der 175 cm groß ist und zur Tatzeit eine schwarze Jacke, schwarze Hose und schwarze Schuhe trug. Er hatte wohl eine Mütze auf dem Kopf und trug einen Schal um den Mund gewickelt.

Auch sein Komplize war in schwarz gekleidet, soll jedoch etwas kleiner gewesen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ruhrfestspiele Recklinghausen 2020 - hier gibt es erste Informationen zum Programm
Ruhrfestspiele Recklinghausen 2020 - hier gibt es erste Informationen zum Programm
Hammerlos für die SG Suderwich - PSV Recklinghausen träumt von speziellem Finale 
Hammerlos für die SG Suderwich - PSV Recklinghausen träumt von speziellem Finale 
Video
Halina Birenbaum als Ehrengast im Marler Rathaus | cityInfo.TV
Halina Birenbaum als Ehrengast im Marler Rathaus | cityInfo.TV
Das Winter-Trainingslager hat Borussia Ahsen nicht gutgetan
Das Winter-Trainingslager hat Borussia Ahsen nicht gutgetan
Dem Wald geht es dreckig
Dem Wald geht es dreckig

Kommentare