Hauptbahnhof Dortmund

Ladendieb rammt sich Nagelschere in den Hals

DORTMUND - Ein Routineeinsatz der Bundespolizei im Hauptbahnhof ist am Samstagabend eskaliert: Eigentlich sollte nur ein erwischter Ladendieb in einer Drogerie durchsucht werden. Doch der rastete plötzlich aus - und rammte sich zweimal eine Nagelschere in den Hals.

Gegen 22.30 Uhr waren Bundespolizisten zu dem Drogeriemarkt gerufen worden. "Zwei Männer hatten Waren gestohlen und waren durch den Ladendetektiv beobachtet worden", schreibt die Bundespolizei in einer Pressemitteilung. "Dieser führte die Männer in das Geschäftsbüro."

Als ein Bundespolizist einen der beiden Ladendiebe - einen 41-jährigen Mann - durchsuchen wollte, drehte dieser durch: Er griff den Polizisten an und schlug ihm mit voller Kraft gegen die Schulter. "Anschließend griff er in seine Jackentasche, holte eine Nagelschere heraus und rammte sich diese zweimal in den Hals", so die Bundespolizei. Bevor er sich weitere Verletzungen zufügen konnte, überwältigten die Einsatzkräfte den Mann und fesselten ihn.

Dieb ist bereits polizeibekannt

Der Verletzte wurde mit zwei Stichwunden im Hals unter Polizeibegleitung ins Krankenhaus eingeliefert, wo der 41-Jährige stationär behandelt wurde. Der Ladendieb ist bereits wegen Diebstahls, Körperverletzung und Widerstands polizeibekannt. Nun leitete die Bundespolizei gegen ihn ein weiteres Strafverfahren wegen Diebstahls und Widerstands ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Bandenbetrug: Festnahme und Durchsuchungsaktion der Bundespolizei in Herten
Bandenbetrug: Festnahme und Durchsuchungsaktion der Bundespolizei in Herten
Tödlicher Unfall in Datteln, Festnahme in Herten, Schalke-Torwart sieht Rot
Tödlicher Unfall in Datteln, Festnahme in Herten, Schalke-Torwart sieht Rot
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet

Kommentare