Hebewerkbrücken-Info

Zweiter Versuch: WSA am Mittwoch in Waltrop

Waltrop - Vor zwei Wochen war die Veranstaltung im Ratssaal ausgefallen – die Vertreter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes (WSA) Duisburg-Meiderich standen im Stau. Über 100 Bürger waren umsonst ins Rathaus gekommen, um aus erster Hand über den Bau-Fortgang an der Hebewerkbrücke informiert zu werden. Am Mittwoch, 29. Mai, gibt’s den nächsten Versuch.

Um 16.30 Uhr werden die Bauverantwortlichen im Ratssaal erwartet. Für viele Waltroper, insbesondere für viele Oberwieser, ist dieser Termin von großer Bedeutung. So wurden auf privater Initiative hin an mehreren Stellen großformatige Plakate geklebt, die auf den Termin im Rathaus hinweisen. „Eine hohe Teilnehmerzahl verdeutlicht unser Anliegen, also seid dabei“, steht auf dem Plakat geschrieben.

Bürger haben am Mittwoch die Möglichkeit, Fragen an die WSA-Vertreter zu richten und ihre Sorgen und ihren Ärger vorzutragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future in Marl: Damit hat niemand gerechnet
Fridays for Future in Marl: Damit hat niemand gerechnet

Kommentare