Heisterbach wird renaturiert

Großer Kanal wird wegen kleinen Baches verlegt

Wellinghofen - In direkter Nachbarschaft des Niederhofer Waldes verlegt das Versorgungsunternehmen Donetz einen Teil der Wassertransportleitung. Und danach soll ein kleiner Bach wieder auftauchen.

Die Spaziergänger, die ansonsten den Parkplatz an der Ecke Brücherhofstraße/Niederhofer Kohlenweg genutzt haben, um den nahe gelegenen Niederhofer Wald aufzusuchen, müssen sich im Moment nach anderem Parkraum umsehen. Große Bagger drehen nämlich gerade den Bereich neben dem alten Rittergut Niederhofen auf links. Und dafür gibt es gleich zwei Gründe.

Einmal sind es vorbereitende Maßnahmen für eine Erneuerung der Wassertransportleitung, die von Osten nach Westen, zwischen Niederhofen und Holsterhausen verläuft. Die jetzt aber nicht in einem Guss erfolgen werden - und dafür gibt es einen weiteren Grund: Die Renaturierung des Heisterbaches. "Eigentlich ist die Erneuerung der Wassertransportleitung für 2020 vorgesehen", sagt Jana-Larissa Marx, Donetz-Pressesprecherin.

Teil der Transportleitung wird verlegt

Dass nun heute schon rund 200 Meter neue Rohre verlegt werden, liegt an einem kleinen Gewässer, dem Heisterbach. Der soll nämlich aufwendig renaturiert werden und die Arbeiten zu diesem Projekt beginnen Ende 2018.

Und damit sich die Baustelle Heisterbach und die Baustelle Wassertransportleitung nicht in die Quere kommen, hat die Donetz den Neubau eines Teilstückes vorgezogen. Vom Jägerheim aus bis in das Feld am Gut Niederhofen verläuft die Baustelle. "Mit der aktuellen Lage der Leitung würden wir den Bachlauf zweimal queren. Um das zu verhindern und um nach der Renaturierung des Heisterbaches diesen Bereich nicht mehr angreifen zu müssen, verlegen wir jetzt einen Teil der Transportleitung", sagt Jana-Larissa Marx.

Verkehr durch Baustellenampel geregelt

Die Planungen der Donetz laufen im Moment darauf hinaus, dass die Arbeiten am Niederhofer Kohlenweg bis Mitte April abgeschlossen sind. Dann wird auch das neue Teilstück der Wasser-Transportleitung ans Netz gehen. "Die Verbraucher werden davon nichts mitbekommen", sagt Jana-Larissa Marx. Mitbekommen werden es auf jeden Fall die Verkehrsteilnehmer. Denn für kurze Zeit werden der Niederhofer Kohlenweg und die Brücherhofstraße "geöffnet" werden müssen. Eine Sperrung gäbe es aber nicht, sagt Marx. Der Verkehr würde dann durch eine Baustellenampel geregelt. Damit ist Anfang März zu rechnen.

1,6 Kilometer Bachlauf

Um den Heisterbach, der größtenteils verrohrt ist, wieder ans Licht zu holen, bekommt die Stadt Dortmund rund 530.000 Euro Fördergelder. Am Ende sollen es rund 1,6 Kilometer Heisterbach sein, die in natürlicher Art und Weise dahinplätschern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

A43 komplett gesperrt, "RE leuchtet" eröffnet, Unwetter entwurzelt Bäume
A43 komplett gesperrt, "RE leuchtet" eröffnet, Unwetter entwurzelt Bäume
"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
"Recklinghausen leuchtet" ist eröffnet: Traumstart bei Glühwein-Temperaturen
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
Unwetter im Vest: Starkregen und Sturm durch Tief "Thilo" - Straße in Haltern gesperrt
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Gelungene Eröffnung - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten
Diskussion ums "Laternenfest": Jetzt äußern sich die Kirchenvertreter mit klaren Worten

Kommentare