+
Es wird wieder eng auf den Autobahnen.

Staus, Sperrungen und Verspätungen

Herbstferien beginnen in NRW: Das müssen Autofahrer, Bahnfahrer und Flugreisende wissen

Die Herbstferien starten in NRW: Hier ein paar wichtige Hinweise für Autofahrer, Bahnfahrer und Flugreisende.

Update, 11. Oktober, 15.30 Uhr

Direkt nach dem Schulende sind viele Familien in Nordrhein-Westfalen in die ersehnten Herbstferien gestartet. Auf den Autobahnen nahmen die Staus am frühen Freitagnachmittag zu, wie aus einer Übersicht des Landesbetriebs Straßen.NRW hervorging. Sie summierten sich gegen 15 Uhr demnach auf 166 Kilometer. Insbesondere an Hauptreisestrecken wie der A1 registrierte die Verkehrszentrale ein steigendes Verkehrsaufkommen. "Das wird noch zunehmen bis zum Abend", sagte ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur.

Update, 11. Oktober, 13.30 Uhr

Auf der A52 Richtung Gelsenkirchen ist auf Höhe der Baustelle ein Auto gegen eine Leitplane geprallt. Autofahrer müssen etwa 10 Minuten mehr Zeit einplanen. Es staut sich zwischen Marl-Hamm und Marl-Zentrum.

Erstmeldung (9, Oktober, 16 Uhr):

Am Wochenende beginnen in NRW die Herbstferien. Autofahrer müssen deshalb am Freitag wieder mit besonders vielen Staus und Behinderungen auf den Autobahnen rechnen. Der Landesbetrieb Straßen.NRW erwartet ab 14.30 Uhr die Reisewelle. Die angespannte Situation werde bis gegen 19 Uhr andauern, so die Prognose der Verkehrszentrale von Straßen.NRW. Besonders betroffen seien die Autobahnen, die in Richtung Küsten führen, etwa die A 1, die A 31, die A 40, die A 57 und die A 61.

Auf der A 1 ist insbesondere in den Bereichen um Schwerte, Dortmund/Unna, Osnabrück und Bremen mit Staus zu rechnen. Auf der A 3 sind im gesamten Abschnitt zwischen Köln und Oberhausen (beide Fahrtrichtungen) sowie ab dem Ruhrgebiet in Richtung der Niederlande Staus zu erwarten. Im Großraum Köln muss auf den Autobahnen A 1, A 3, A 4 und A 57 mit einer angespannten Verkehrslage gerechnet werden. 

Straßen.NRW kündigte an, ab Freitagmittag (11. Oktober) keine Tagesbaustellen auf den Hauptreisestrecken mehr einzurichten. „Es sei denn, Reparaturarbeiten sind aufgrund der Verkehrssicherheit zwingend erforderlich“, so der Landesbetrieb.

Baustellen auf folgenden Autobahnen:

- Die A44 wird zwischen dem Autobahnkreuz Willich-Neersen und der Anschlussstelle Mönchengladbach-Ost in Fahrtrichtung Mönchengladbach-Ost gesperrt. Dort wird die Fahrbahn saniert. Die Sperrung beginnt Freitag (11.10.) in den Abendstunden um 20 Uhr und dauert bis Samstag (19.10.) um 22 Uhr.

- Die A42 wird zwischen den Anschlussstellen Gelsenkirchen-Schalke und Gelsenkirchen-Heßler in Fahrtrichtung Kamp-Lintfort gesperrt. Die Sperrung beginnt Freitag (11.10.), 20 Uhr, und dauert bis Montagfrüh (14.10.) um 5 Uhr an, hier wird die Fahrbahndecke saniert.

- Die A 59 wird zwischen dem Autobahndreieck Bonn-Ost und Bonn-Nordost in Fahrtrichtung Köln gesperrt. Die Sperrung dauert von Freitag (11.10.) ab 20 Uhr bis Montag (14.10.) um 5 Uhr. Auch dort findet eine Deckensanierung statt. Eine Woche später ist geplant, die Fahrbahn in der Gegenrichtung zu sanieren.

- Neben der Lennetalbrücke (bei Hagen) finden auf der A45 zwischen Hagen-Süd und Lüdenscheid-Süd in beiden Richtungen Arbeiten statt. Auch auf den Abschnitten Drolshagen bis zum Autobahnkreuz Olpe-Süd sowie von Siegen bis zur Landesgrenze Hessen ist mit Behinderungen zu rechnen.

Auch auf diesen Strecken kann es eng werden:

- Auf der A33 im Raum Paderborn ist mit Behinderungen und einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen.

- Auf der A61 und der A565 im Bereich Meckenheim kann es zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen kommen.

- Auf der A43 im Raum Bochum-Recklinghausen ist mit Behinderungen und einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen.

- Auf der A44 ist im Bereich Werl mit Staus zu rechnen.

- Die Sperrung für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen auf der Leverkusener A1-Rheinbrücke dauert an.

Auch im weiteren Verlauf der Ferien gibt es Bauarbeiten und Sperrungen:

- Im Autobahnkreuz Oberhausen-West werden in der Zeit vom 18.10. bis 21.10. aufgrund Deckensanierung verschiedene Fahrbeziehungen gesperrt.

- Die A43 wird zwischen der Anschlussstelle Recklinghausen-Zentrum und dem Autobahnkreuz Recklinghausen in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. Die Sperrung dauert von Samstag (19.10.), 10 Uhr bis Montagfrüh (21.10.) um 5 Uhr, der Grund sind Brückenarbeiten. Umleitungen werden großräumig ausgewiesen.

- Die A44 wird zwischen der Anschlussstelle Mönchengladbach-Ost und dem Autobahnkreuz Willich-Neersen in Fahrtrichtung Krefeld aufgrund einer Deckensanierung gesperrt. Die Sperrung dauert von Sonntag (20.10.) bis Montagfrüh (28.10.) um 5 Uhr.

- Die A46 wird im Bereich des Autobahndreiecks Düsseldorf-Süd in Richtung Neuss von Donnerstag (17.10.) ab 22 Uhr bis Montagfrüh (21.10.) um 5 Uhr gesperrt. Der Verkehr wird auf die A59 abgeleitet. Im Rahmen der Sperrung wird eine neue Fahrbahndecke aufgebracht.

- Wer von Waltrop aus Richtung A2 fährt, hat sie schon bemerkt, die Baustelle kurz vor der Autobahnauffahrt. Sie wird auch noch einige Wochen bestehen bleiben. Dort sind Arbeiter jetzt damit beschäftigt, den Fahrbahn-Übergang – auch Dehnungsfuge genannt – zu erneuern.

Auch an den Flughäfen dürfte ziemlich viel los sein

Der Flughafen Düsseldorf rechnet am ersten Ferienwochenende von Freitag bis Sonntag mit etwa 269.000 Fluggästen bei 1955 Starts und Landungen. "Absoluter Spitzentag ist der letzte Schultag mit etwa 92.500 Passagieren und 715 Starts und Landungen", kündigte ein Sprecher an.

Der Flughafen Köln/Bonn stellt sich auf 140.000 Passagiere am ersten Wochenende ein. Auch dort ist Freitag der Spitzentag: "Etwa 49.000 Passagiere werden am 11. Oktober voraussichtlich in Köln/Bonn starten oder landen", sagte eine Sprecherin.

Auch die Deutsche Bahn nutzt die Herbstferien für umfangreiche Maßnahmen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
13-Jährige stürzt in Herten von Balkon - Polizei und Rettungsdienst im Einsatz
13-Jährige stürzt in Herten von Balkon - Polizei und Rettungsdienst im Einsatz
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter protestieren - das sind ihre Forderungen
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter protestieren - das sind ihre Forderungen
Kurden-Demo in Bottrop: Plötzlich stehen sich 400 Menschen gegenüber - dann fliegen Steine
Kurden-Demo in Bottrop: Plötzlich stehen sich 400 Menschen gegenüber - dann fliegen Steine

Kommentare