Fahndung auf der Homepage der Polizei
+
Die Polizei Bochum suchte nach einer Bluttat in einer Wohnung in Herne nach dem mutmaßlichen Täter, der mit einem Messer zwei Personen schwer verletzt haben soll.

Festnahme in den Niederlanden

Mutmaßlicher Messerstecher auf der Flucht gefasst: 36-Jähriger in Untersuchungshaft

  • Tobias Ertmer
    vonTobias Ertmer
    schließen
  • Oliver Prause
    Oliver Prause
    schließen

Ein Streit in einer Wohnung in Herne ist eskaliert. Nach dem Einsatz eines Messers gab es zwei Schwerverletzte. Den mutmaßlichen Täter hat die Polizei jetzt in den Niederlanden gefasst.

Update, 18.11., 18.50 Uhr: Die Flucht des mutmaßlichen Täters von Herne hat ein Ende gefunden. Am Dienstag, 17. November, gegen 17 Uhr, nahmen Beamte der niederländischen Grenzpolizei den gesuchten Mann (36) in einem Zug fest, der zwischen Zevenaar und Arnheim unterwegs war.

Bundespolizei Kleve überstellt den Gesuchten

Die holländischen Kollegen überstellten den zur Festnahme ausgeschriebenen Herner an die Bundespolizeiinspektion Kleve. Kriminalbeamte der Bochumer Mordkommission holten den polizeibekannten 36-Jährigen noch in den Abendstunden ab und brachten ihn zur Vernehmung ins Polizeipräsidium. Am 18. November wurde der Mann wegen eines versuchten Tötungsdelikts bei Gericht vorgeführt und ein Untersuchungshaftbefehl erlassen, berichtet die Polizei.

Blutiger Streit in einer Wohnung in Baukau

Unsere Berichterstattung vom 16.11.: Die Polizei Bochum ermittelt nach einer Bluttat in einer Wohnung an der Bahnhofstraße in Herne-Baukau. Nach Angaben der Behörde war es dort am Sonntag, 15. November, gegen 10 Uhr zu einem heftigen Streit zwischen drei Personen gekommen, der im Anschluss offenbar eskaliert ist.

Die Folge: Es kam ein Messer zum Einsatz, mit dem ein etwa 35-jähriger Täter zwei Männer im Alter von 33 und 40 Jahren schwer verletzt haben soll. Der 33-jährige Wohnungsinhaber sei sogar lebensgefährlich verletzt, erklärte die Polizei am Montag in einer Pressemitteilung.

Bluttat in Herne: Polizei Bochum setzt Mordkommission ein

Die Behörde setzte umgehend eine Mordkommission ein, die zusammen der Staatsanwaltschaft Bochum die genauen Umstände der Messerstecherei klären soll. Denn es gab laut Polizei konkrete Hinweise, dass sich der angebliche Messerstecher dort aufhalten könnte. Die Polizei setzte für die Aktion extra ein Spezialeinsatzkommando (SEK) ein. Jedoch vergeblich: Der Tatverdächtige konnte in der Wohnung in Herne nicht angetroffen werden.

Polizei in Bochum: Mutmaßlicher Messerstecher hört auf den Rufnamen „Edon“

Wegen des versuchten Tötungsdelikts hoffen Staatsanwaltschaft und Polizei nun auf Hinweise auf der Bevölkerung zu dem Mann mit dem Rufnamen "Edon". Der mutmaßliche Täter wird wie folgt beschrieben:

  • circa 35 Jahre alt
  • 180 cm groß
  • schlanke Figur
  • dunkle Haare
  • Tätowierung am Hals

Hinweise nimmt die Mordkommission der Polizei Bochum unter der Rufnummer 0234/909-4144 entgegen. Außerhalb der Geschäftszeiten bitte die Kriminalwache unter 0234/909-4441 anrufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Zahl der Todesfälle steigt, Teil-Lockdown verlängert
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Zahl der Todesfälle steigt, Teil-Lockdown verlängert
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Zahl der Todesfälle steigt, Teil-Lockdown verlängert
15-jährige Schülerin vergewaltigt: Zehn Jahre Haft für den brutalen Täter
15-jährige Schülerin vergewaltigt: Zehn Jahre Haft für den brutalen Täter
15-jährige Schülerin vergewaltigt: Zehn Jahre Haft für den brutalen Täter
Teil-Lockdown wird verlängert, Marler wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht, SEK-Einsatz in Haltern
Teil-Lockdown wird verlängert, Marler wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht, SEK-Einsatz in Haltern
Teil-Lockdown wird verlängert, Marler wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht, SEK-Einsatz in Haltern
Störung bei Vodafone noch nicht behoben: Kunden im Ruhrgebiet ohne Internet und Telefon
Störung bei Vodafone noch nicht behoben: Kunden im Ruhrgebiet ohne Internet und Telefon
Störung bei Vodafone noch nicht behoben: Kunden im Ruhrgebiet ohne Internet und Telefon
Ist schon Schluss für Ex-Sternekoch David Kikillus im "Rossini"?
Ist schon Schluss für Ex-Sternekoch David Kikillus im "Rossini"?

Kommentare