Am Landgericht Bochum sind zwei Brüder wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt worden.
+
Am Landgericht Bochum sind zwei Brüder wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt worden.

Gefährliche Körperverletzung

Brüder werden nach Bluttat verurteilt

  • Werner von Braunschweig
    vonWerner von Braunschweig
    schließen

Zwei Geschwister lauern einem 31-Jährigen vor dessen Haustür auf. Dann löst sich ein Schuss - und das Opfer hat „großes Glück“, wie der Richter in seiner Urteilsbegründung sagt.

Im Prozess um eine beinahe tödliche Bluttat in Herne hat das Bochumer Landgericht am Mittwoch zwei Brüder (46/39) zu Haftstrafen von vier Jahren und zehn Monaten beziehungsweise acht Monaten auf Bewährung verurteilt.

Laut Urteil haben die zwei Geschwister aus Herne dem späteren Opfer (31) im August 2019 gegen 22.20 Uhr vor dessen Haustür im Stadtteil Horsthausen aufgelauert. Dann soll der 46-jährige Angeklagte eine Schusswaffe auf den früheren Ge­schäftspartner seines Bruders gerich­tet haben. Bei einer Abwehrbe­wegung soll sich dann ein Schuss gelöst und das Projektil den Oberschenkel­knochen des Opfers regelrecht zer­splittert haben.

Richter Volker Talarowski betonte in der Urteilsbegründung, dass das Opfer „großes Glück“ gehabt habe. Der Mann hat nach zahlreichen Operationen ein kürzeres Bein.

Die Urteile lauten auf gefährliche Körperverletzung

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis RE: Bundeswehr in NRW im Einsatz, Sportvereine stellen Betrieb ein
Coronavirus im Kreis RE: Bundeswehr in NRW im Einsatz, Sportvereine stellen Betrieb ein
Coronavirus im Kreis RE: Bundeswehr in NRW im Einsatz, Sportvereine stellen Betrieb ein
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Streiks gehen weiter, Streifenwagen stößt mit Auto zusammen, Wolf im Kreis RE nachgewiesen
Streiks gehen weiter, Streifenwagen stößt mit Auto zusammen, Wolf im Kreis RE nachgewiesen
Streiks gehen weiter, Streifenwagen stößt mit Auto zusammen, Wolf im Kreis RE nachgewiesen
Wolfsnachweis in den Kreisen Recklinghausen und Borken
Wolfsnachweis in den Kreisen Recklinghausen und Borken
Wolfsnachweis in den Kreisen Recklinghausen und Borken
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen

Kommentare