+
Sechs Festnahmen gab es bei einem Einsatz gegen die Bandidos.

Großeinsatz der Polizei

SEK stürmt Wohnungen und nimmt Bandidos-Rocker fest - das steckt dahinter

Am Dienstagmorgen hat die Polizei Wohnungen und Häuser in Herne, Castrop-Rauxel, Gelsenkirchen und weiteren NRW-Städten gestürmt. Das steckt hinter der Aktion, die sich gegen die Bandidos richtete.

Update, 28. Januar, 10.45 Uhr:

Mittlerweile hat die Polizei in Hagen einige Details zu dem Einsatz bekannt gegeben. So seien umfangreiche Beweismittel sichergestellt worden, auch eine halbautomatische Schusswaffe. Insgesamt seien rund 240 Beamte im Einsatz gewesen. In Dortmund wurde ein Panzerfahrzeug mit Räumschild genutzt, um ein Tor zu öffnen.

Dortmund: Panzerfahrzeug kommt zum Einsatz

Den Festgenommenen im Alter von 36 bis 56 Jahren werde die Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen. Gegen zwei der Männer hätten bereits Haftbefehle bestanden. 

Am Dienstagmorgen wurden Objekte in mehreren Städten im Ruhrgebiet gestürmt und durchsucht.

Laut Mitteilung der Polizei waren Hintergrund der Aktion Auseinandersetzungen zwischen zwei Rockergruppen in Hagen in den vergangenen Jahren. 

Unser Bericht vom 28. Januar, 8.30 Uhr: 

Zunächst berichtete unter anderem der WDR. Nach ersten Informationen richtete sich der Einsatz der Polizeieinheiten gegen Mitglieder der Rocker-Szene. In Herne gingen an einem Fahrzeug Scheiben zu Bruch. Insgesamt konnten bei den Einsätzen sechs Personen aus der "höchsten Führungsebene" festgenommen werden. 

Herne: Bei Einsatz werden mehrere Personen festgenommen

Laut Medienberichten liefen die Einsätze des Spezialeinsatzkommandos (SEK) ab etwa 6 Uhr gleichzeitig in Dortmund, Gelsenkirchen, Schwerte, Wuppertal, Schermbeck, Herne und Castrop-Rauxel. In Dortmund sollen sogar ein Räumpanzer und Blendgranaten eingesetzt worden sein. 

Bei einem Einsatz des SEK in Herne wurden Mitglieder der Rocker-Szene festgenommen.

Koordiniert wurde der Einsatz von der Polizei in Hagen, wie ein Sprecher gegenüber der dpa bestätigte. Den Festgenommenen werde Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen. Um welche Rockergruppierung es sich handelt, sagte der Sprecher nicht. Auch weitere Details wurden zunächst nicht bekannt. Zuvor hatten mehrere Medien über den Einsatz berichtet.

tob/dpa

Nach einem Streit auf der Cranger Kirmes in Herne fahndet die Polizei nun nach einem Tatverdächtigen. 

Nächtlicher Schock für die Angestellte einer Spielhalle in Dorsten: Mit vorgehaltenen Schusswaffen forderten zwei maskierte Täter Bargeld.

Ein Sondereinsatzkommando kam bei einem Überfall auf einen Supermarkt zum Einsatz. Die Ermittler konnten eine Geiselnahme nicht ausschließen.

Zu einem schweren Unfall mit einem Rettungswagen kam es in Castrop-Rauxel

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Fällt die alte Eiche in Habinghorst noch vor dem Stichtag 29. Februar?
Fällt die alte Eiche in Habinghorst noch vor dem Stichtag 29. Februar?
Das sind die liebsten Haustiere aus Datteln
Das sind die liebsten Haustiere aus Datteln
"A" - wie Alleine sein
"A" - wie Alleine sein
Geliehenen Luxuswagen vor die Fassade der Thier-Galerie manövriert
Geliehenen Luxuswagen vor die Fassade der Thier-Galerie manövriert
Geldbuße: Was passiert, wenn der Verurteilte nicht zahlen will 
Geldbuße: Was passiert, wenn der Verurteilte nicht zahlen will 

Kommentare