Ein Video von einem Polizeieinsatz in Herne hat im Internet für Aufsehen gesrogt.
+
Ein Video von einem Polizeieinsatz in Herne hat im Internet für Aufsehen gesrogt.

Untersuchung aus Neutralitätsgründen

Pfefferspray-Einsatz in Herne: Essener Polizei prüft Vorgehen der Kollegen

Ein Polizeieinsatz in Herne hat im Internet für Diskussionen gesorgt. Die Beamten setzten Pfefferspray und Schlagstöcke ein.

  • Ein Polizeieinsatz in Herne hat für Aufregung im Netz gesorgt
  • Die Beamten hatten Pfefferspray und Schlagstock eingesetzt.
  • Nach Eingang von Anzeigen wegen Körperverletzung prüft jetzt die Essener Polizei das Vorgehen der Kollegen.

Update 2.6. 16.30 Uhr: Nach einem Polizeieinsatz mit Pfefferspray und Schlagstock in Herne prüft die Essener Polizei das Verhalten der Kollegen. Die Nachbarbehörde habe die Ermittlungen aus Neutralitätsgründen übernommen, sagte jetzt eine Sprecherin der Essener Polizei. Es seien mehrere Anzeigen wegen Körperverletzung im Amt gegen die beteiligten Polizisten gestellt worden. Diese wiederum hatten eine Anzeige wegen Widerstandes gefertigt. "Wir schauen uns jetzt den kompletten Einsatz an", sagte die Sprecherin.

Das haben wir bislang berichtet:

Mehrere Polizisten haben sich bei einem Einsatz wegen des Verdachts auf häusliche Gewalt in Herne nur mit Mühe gegen ein rabiates Paar verteidigen können. Die Beamten waren am Freitagabend zu einem Mehrfamilienhaus in Wanne-Eickel gerufen worden.

Vor Ort hätten ein Mann und eine Frau erheblich Widerstand geleistet. Es sei von Seiten der Polizei "zur Anwendung von körperlicher Gewalt sowie des Einsatzes von Pfefferspray und des Schlagstocks" gekommen.

Polizeieinsatz in Herne sorgt für Diskussionen im Internet

Es sei zudem Verstärkung angefordert worden. Die Polizisten nahmen die beiden Personen schließlich k urzzeitig in Gewahrsam. Der Verdacht der häuslichen Gewalt habe sich nicht bestätigt.

Im Netz tauchten anschließend Videobilder von der Situation auf. Diese wurden laut Polizeiangaben in den sozialen Netzwerken kontrovers diskutiert. Bei Facebook kritisierten manche Nutzer das Vorgehen der Beamten als zu hart, andere widersprachen dem. Der Einsatz werde "intensiv" nachbereitet, sagte der Sprecher dazu.

dpa

Ein Einsatz der Polizei hat auf der Paschenbergstraße in Herten für Aufsehen gesorgt. Beamte fuhren in mehreren dunklen Autos vor, blockierten Fahrbahn und Gehweg.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Rund 50 Sekunden im freien Fall - "Das ist ein unbeschreibliches Gefühl"
Rund 50 Sekunden im freien Fall - "Das ist ein unbeschreibliches Gefühl"
Das kulturelle Leben in Herten startet wieder - Veranstaltungen am Wochenende
Das kulturelle Leben in Herten startet wieder - Veranstaltungen am Wochenende
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl wieder rückläufig
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl wieder rückläufig
Kaum zu glauben: Nach mehr als zehn Jahren Wartezeit erhält ein Marler Bahnhof einen Fahrstuhl
Kaum zu glauben: Nach mehr als zehn Jahren Wartezeit erhält ein Marler Bahnhof einen Fahrstuhl
Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle in Dortmund: Maskenpflicht im Riesenrad und Abstandsregeln in Achterbahn
Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle in Dortmund: Maskenpflicht im Riesenrad und Abstandsregeln in Achterbahn

Kommentare