+
Die Polizei hat in Herne ein Rennen gestoppt (Symbolbild).

Polizei sucht Zeugen

Verfolgungsjagd durch Herne: BMW und Porsche liefern sich illegales Straßenrennen

Ein BMW- und ein Porschefahrer haben sich in Herne-Holsterhausen ein illegales Straßenrennen geliefert. Die Polizei stoppte den Porsche - und erlebte dabei eine Überraschung.

  • Die beiden Fahrer eines BMW und eines Porsche lieferten sich ein Rennen.
  • Sie fuhren mit hoher Geschwindigkeit durch Herne-Holsterhausen.
  • Bei der Überprüfung eines Beifahrers erlebt die Polizei eine Überraschung.

Mit aufheulenden Motoren und überhöhter Geschwindigkeit waren die beiden Autofahrer am Samstagabend, 28. März, gegen 21.20 Uhr auf der Holsterhauser Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Eine Streifenwagenbesatzung, die die Autos bemerkte, schaltete unmittelbar das Blaulicht ein und nahm die Verfolgung auf. 

Herne: BMW schneidet anderen Verkehrsteilnehmer

Der BMW vollzog mehrere Spurwechsel und schnitt dabei einen unbeteiligten Verkehrsteilnehmer, der abrupt bremsen musste, um einen Unfall zu verhindern, berichtet die Polizei Bochum. An der Kreuzung zum Westring bogen beide Fahrzeuge in verschiedene Richtungen ab. Der Streifenwagen folgte dem Porsche und zog ihn schließlich aus dem Verkehr.

Die Beamten stellten den Führerschein des Porsche-Fahrers - dabei handelte es sich um einen 36-jährigen Dortmunder - sicher und schrieben eine Anzeige wegen der Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen. Da der Porsche geliehen war, übergaben die Beamten die Fahrzeugschlüssel später dem Fahrzeughalter.

Herne: Polizei überprüft auch den Beifahrer im Porsche

Bei der Überprüfung des Beifahrers (37, aus Herne) erlebten die Beamten dann eine Überraschung: Der Mann hatte noch einen Haftbefehl offen und wurde aus diesem Grund vorläufig festgenommen.

Das Verkehrskommissariat bittet Zeugen des Vorfalls sich unter der Rufnummer 0234/909-5206 zu melden.

Ein verbaler Streit in Recklinghausen-Süd endet mit einem Schuss aus einer Schreckschusswaffe. Die Polizei konnte die Täter fassen.

Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren am Sonntagvormittag (29.3.) in Westerholt vor Ort, weil ein Radfahrer (56) am Kopf verletzt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Teutonia SuS Waltrop strahlt: Dieser Neuzugang soll die Sturmprobleme lösen 
Teutonia SuS Waltrop strahlt: Dieser Neuzugang soll die Sturmprobleme lösen 
Hier öffnen die Kinos im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung als Erstes
Hier öffnen die Kinos im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung als Erstes
Dreimal die Woche ans Mittelmeer: Flughafen Dortmund erweitert sein Streckennetz
Dreimal die Woche ans Mittelmeer: Flughafen Dortmund erweitert sein Streckennetz
Unfall am Erdbeerfeld: Verletzte Kinder (2/5) und Mutter müssen ins Krankenhaus
Unfall am Erdbeerfeld: Verletzte Kinder (2/5) und Mutter müssen ins Krankenhaus
So hoch ist die Zahl der aktuellen Coronavirus-Fälle im Kreis RE, Kinos dürfen öffnen
So hoch ist die Zahl der aktuellen Coronavirus-Fälle im Kreis RE, Kinos dürfen öffnen

Kommentare