Richterhammer
+
Vor dem Bochumer Schwurgericht muss sich ein Elternpaar aus Herne wegen des Todes ihres acht Wochen alten Säuglings verantworten.

Eltern schweigen vor Gericht

Säugling starb nach einem wuchtigen Schlag

  • Bernd Turowski
    vonBernd Turowski
    schließen

Ein 26-jähriger Mann aus Herne soll seinen acht Wochen alten Jungen totgeschlagen haben. Der Mann steht nun wegen Mordes vor Gericht, die Mutter des Kindes wegen vorangegangener Misshandlungen.

Vor dem Bochumer Schwurgericht hat der Prozess um den gewaltsamen Tod eines acht Wochen alten Säuglings in Herne begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Vater des Kindes vor, den Jungen im Juni einen so heftigen Schlag in den Bauch versetzt zu haben, dass dieser an den Folgen innerer Verletzungen starb. Laut Anklage wollte der 26-jährige Libanese das ständige Weinen des Kindes nicht mehr hinnehmen und schlug deshalb mit der Faust oder einem stumpfen Gegenstand zu. Die Staatsanwaltschaft wertet die Tat als Mord.

Auch die Mutter sitzt auf der Anklagebank

Auch die Mutter des Kindes musste am Mittwoch auf der Anklagebank Platz nehmen. Ihr wird vorgeworfen, von früheren gewalttätigen Übergriffen des Vaters auf den Jungen gewusst und diese gedeckt zu haben. Die 26-jährige Deutsche muss sich deshalb wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen vor Gericht verantworten. Zu Prozessbeginn erklärten beide Angeklagten, dass sie sich nicht zu den Vorwürfen äußern wollen.

dpa/lnw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus: Ärzte schlagen Alarm – Intensivbetten im Ruhrgebiet werden knapp
Coronavirus: Ärzte schlagen Alarm – Intensivbetten im Ruhrgebiet werden knapp
Coronavirus: Ärzte schlagen Alarm – Intensivbetten im Ruhrgebiet werden knapp
Sexuelle Übergriffe: Hertener vor Gericht - A43-Sperrung: Lkw-Chaos droht - Testzentrum im Palais Vest weiter geschlossen - Gefährliche SMS vom „Paketdienst“
Sexuelle Übergriffe: Hertener vor Gericht - A43-Sperrung: Lkw-Chaos droht - Testzentrum im Palais Vest weiter geschlossen - Gefährliche SMS vom „Paketdienst“
Sexuelle Übergriffe: Hertener vor Gericht - A43-Sperrung: Lkw-Chaos droht - Testzentrum im Palais Vest weiter geschlossen - Gefährliche SMS vom „Paketdienst“
Droht jetzt ein Verkehrschaos? - A43 ab Montag für LKW gesperrt
Droht jetzt ein Verkehrschaos? - A43 ab Montag für LKW gesperrt
Droht jetzt ein Verkehrschaos? - A43 ab Montag für LKW gesperrt
Weltkriegsbombe in Dorsten - Tödlicher Unfall in Gladbeck - Fast 18.000 Corona-Neuinfektionen im Land, davon 171 im Kreis RE - BVB-Zittersieg - Schalke gegen Augsburg
Weltkriegsbombe in Dorsten - Tödlicher Unfall in Gladbeck - Fast 18.000 Corona-Neuinfektionen im Land, davon 171 im Kreis RE - BVB-Zittersieg - Schalke gegen Augsburg
Weltkriegsbombe in Dorsten - Tödlicher Unfall in Gladbeck - Fast 18.000 Corona-Neuinfektionen im Land, davon 171 im Kreis RE - BVB-Zittersieg - Schalke gegen Augsburg

Kommentare