+
Der Nachrichtenüberblick am Sonntag.

Einsturzgefahr am Busbahnhof Herten, Straßen.NRW sperrt Auffahrten, Tönnies warnt vor Super-GAU

  • schließen

Der Busbahnhof Herten ist bis auf weiteres gesperrt - ein Betonteil hat eine Glasscheibe zerschlagen. Clemens Tönnies warnt vor Super-GAU - auch auf Schalke. Straßen.NRW sperrt Autobahnauf- und abfahrten in Recklinghausen.

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Informationen aus Ihrer Stadt

Bis Samstagabend, 4. April, sind nach offiziellen Zahlen 530 Coronavirus-Fälle im Kreis Recklinghausen bestätigt worden. Davon gelten 192 als geheilt. Tragischerweise wurde am Samstag ein zweiter Todesfall gemeldet.

Wir halten Sie zur Situation im Kreis Recklinghausen und in Ihrer Stadt auf dem Laufenden:

Darüber hinaus beantworten unsere Experten Ihre Fragen zum Coronavirus in NRW.

Was ist los im Kreisgebiet und Umgebung?

Mit kunterbunten Fenstern wollen Hertener für Aufmunterung sorgen - Fotostrecke

Die Zwillinge Lea und Jan (10) haben auch einen Regenbogen an die Fensterscheibe ihres Kinderzimmers gemalt.
Die Zwillinge Lea und Jan (10) haben auch einen Regenbogen an die Fensterscheibe ihres Kinderzimmers gemalt. © Markus Werner
Diesen Kreide-Regenbogen hat Miriam mit ihrer Freundin Marie gemalt.
Diesen Kreide-Regenbogen hat Miriam mit ihrer Freundin Marie gemalt. © Stefanie Linau
In Kinderzimmerfenster von Levke (8) hängt dieses Mutmach-Bild.
In Kinderzimmerfenster von Levke (8) hängt dieses Mutmach-Bild. © Marisa Greve Klossek
Die Zwillinge Lea und Jan (10) haben auch einen Regenbogen an die Fensterscheibe ihres Kinderzimmers gemalt.
Die Zwillinge Lea und Jan (10) haben auch einen Regenbogen an die Fensterscheibe ihres Kinderzimmers gemalt. © Markus Werner
Marianne Seidel schickt uns dieses Fensterbild von ihrer Enkeltochter Sonja (11)
Marianne Seidel schickt uns dieses Fensterbild von ihrer Enkeltochter Sonja (11) © Marianne Seidel
Dieser Regenbogen ziert das Fenster von Sabrina Schilling.
Dieser Regenbogen ziert das Fenster von Sabrina Schilling. © Sabrina Schilling
Eine positive Botschaft sendet Til (4) mit diesem Bild.
Eine positive Botschaft sendet Til (4) mit diesem Bild. © Julia Nitschmann
Lina (5) und Mika (2) aus Bertlich haben dies bunte Fensterbild erstellt.
Lina (5) und Mika (2) aus Bertlich haben dies bunte Fensterbild erstellt. © Annette Vollmaier-Jeschke
Bei Facebook schickte uns Benja Ekscher dieses Bild mit ausdrucksstarken Farben.
Bei Facebook schickte uns Benja Ekscher dieses Bild mit ausdrucksstarken Farben. © Benja Ekscher
Richtig österlich und frühlingshaft ist die Fensterscheibe bon Nadine Müller dekoriert.
Richtig österlich und frühlingshaft ist die Fensterscheibe bon Nadine Müller dekoriert. © Nadine Müller
Derya Uyucu Simsek schickte uns dieses Bild im sozialen Medium Facebook.
Derya Uyucu Simsek schickte uns dieses Bild im sozialen Medium Facebook. © Derya Uyucu Simsek
Wo ein Regenbogen ist, da ist auch Sonne, zeigt dieses Fensterbild von Nadine Müller.
Wo ein Regenbogen ist, da ist auch Sonne, zeigt dieses Fensterbild von Nadine Müller. © Nadine Müller
Die Botschaft der vergangenen Wochen hat Sonja Dickmann in das Regenbogen-Bild integriert: "Wir bleiben zu Hause". 
Die Botschaft der vergangenen Wochen hat Sonja Dickmann in das Regenbogen-Bild integriert: "Wir bleiben zu Hause".  © Sonja Dickmann
Den Wunsch von Manuela Gomulski gibt die HA-Redaktion gern an ihre Leser weiter: "Bleibt gesund". 
Den Wunsch von Manuela Gomulski gibt die HA-Redaktion gern an ihre Leser weiter: "Bleibt gesund".  © Manuela Gomulski
Lina (5) und Mika (2) aus Bertlich haben dies bunte Fensterbild erstellt.
Lina (5) und Mika (2) aus Bertlich haben dies bunte Fensterbild erstellt. © Annette Vollmaier-Jeschke
Auch bei Familie Knoche hängt ein Regenbogen.
Auch bei Familie Knoche hängt ein Regenbogen. © Anne Knoche
Über diesen Regenbogen freute sich Dagmar Hojtzyk im Alten Dorf in Westerholt.
Über diesen Regenbogen freute sich Dagmar Hojtzyk im Alten Dorf in Westerholt. © Dagmar Hojtzyk
Familie Vonhagen hat bunte Blumen zu ihrem Regenbogen ins Fenster gehängt. 
Familie Vonhagen hat bunte Blumen zu ihrem Regenbogen ins Fenster gehängt.  © Katja Vonhagen
Lina (5) und Mika (2) aus Bertlich haben dies bunte Fensterbild erstellt.
Lina (5) und Mika (2) aus Bertlich haben dies bunte Fensterbild erstellt. © Annette Vollmaier-Jeschke
Das Bild von diesem Regenbogen hat uns Chrissy Hoyer bei Facebook geschickt.
Das Bild von diesem Regenbogen hat uns Chrissy Hoyer bei Facebook geschickt. © Chrissy Hoyer
Vivien Ewald sandte uns dieses kunterbunte Oster-Fensterbild.
Vivien Ewald sandte uns dieses kunterbunte Oster-Fensterbild. © Vivien Ewald
Nila (9), Lean (7) und Levi (7) haben das Fenster von Familie Gruhn farbenfroh gestaltet.
Nila (9), Lean (7) und Levi (7) haben das Fenster von Familie Gruhn farbenfroh gestaltet. © Familie Gruhn
An einer Tür der Ludgerusschule in Herten hängt ebenfalls ein Regenbogen-Bild.
An einer Tür der Ludgerusschule in Herten hängt ebenfalls ein Regenbogen-Bild. © Marvin Born
Ein Regenbogen, der die ganze Scheibe überspannt gibt es bei Familie Ernstmeier.
Ein Regenbogen, der die ganze Scheibe überspannt gibt es bei Familie Ernstmeier. © Lotta Ernstmeier
Ein Regenbogen, der die ganze Scheibe überspannt gibt es bei Familie Ernstmeier.
Ein Regenbogen, der die ganze Scheibe überspannt gibt es bei Familie Ernstmeier. © Lotta Ernstmeier
unser Regenbogenbild ist eine Die 8-jährigen Sophie hat Regenbogen und Sonne gebastelt, ihre Mutter hat die Schmetterlinge beigesteuert.
Die 8-jährigen Sophie hat Regenbogen und Sonne gebastelt, ihre Mutter hat die Schmetterlinge beigesteuert. © Carsten Schmitz
Die Kinder der Einrichtung St.Josef in Herten - Disteln sind fleißig und folgen dem Aufruf und die Erzieherinnen hängen die fertigen Regenbögen ins Fenster.
Die Kinder der Einrichtung St.Josef in Herten - Disteln sind fleißig und folgen dem Aufruf und die Erzieherinnen hängen die fertigen Regenbögen ins Fenster. © Maria Dapper
Die Kinder der Einrichtung St.Josef in Herten - Disteln sind fleißig und folgen dem Aufruf und die Erzieherinnen hängen die fertigen Regenbögen ins Fenster.
Die Kinder der Einrichtung St.Josef in Herten - Disteln sind fleißig und folgen dem Aufruf und die Erzieherinnen hängen die fertigen Regenbögen ins Fenster. © Maria Dapper

Der Kreis multimedial

Mit Ihrem Laptop oder Desktop-Computer können Sie von zu Hause ganz einfach mithelfen, einen Impfstoff gegen das Coronavirus zu finden. Hierfür brauchen Sie nur das Programm folding@home. Was folding@home genau ist und wie es funktioniert, erklären die Kollegen von cityInfo.TV.

Weitere Infos: https://de.wikipedia.org/wiki/Folding@home

Weitere Themen des Tages

  • Düsseldorf: Das von der schwarz-gelben Landesregierung geplante Epidemie-Gesetz für NRW ist bei Experten auch auf Kritik und Skepsis gestoßen. In Stellungnahmen für eine Anhörung im Gesundheitsausschuss des Landtags am kommenden Montag (6. April) äußerten Vertreter von Pflegern, Ärzten, Gewerkschaften und Kommunen sowie Rechtswissenschaftler Bedenken. CDU und FDP wollten angesichts der rasanten Ausbreitung des Coronavirus eigentlich einen Gesetzesentwurf mit weitgehenden Regierungsbefugnissen schon vor einigen Tagen im Eiltempo durch Landtag bringen. Die Opposition bremste das aber zunächst aus.

    Der Entwurf sieht unter anderem Zwangsverpflichtungen von Ärzten und Pflegern im Notfall vor. Außerdem sollen die Behörden berechtigt werden, medizinisches Material sicherzustellen.

  • Düsseldorf: Zahlreiche Zoos in Nordrhein-Westfalen rechnen wegen der Corona-Krise mit Verlusten in Millionenhöhe. "Wirtschaftlich ist die Schließung ein Desaster, da alle Kosten in vollem Umfang weiterlaufen, uns aber die kompletten Einnahmen aus den Eintrittsgeldern wegfallen", sagt eine Sprecherin des Krefelder Zoos. "Normalerweise sind die ersten sonnigen Tage im Jahr im März und April die besucherstärksten im Zoo."
  • München: Ministerpräsident Markus Söder kündigte an, dass allen Pflegekräften in Bayern ein Bonus von 500 Euro für ihren Einsatz inmitten der Corona-Krise gezahlt werden soll. Zudem hätte die Landesregierung in allen Krankenhäusern, Pflege- und Seniorenheimen freies Essen und Getränke für die Beschäftigten eingerichtet.
  • London: Königin Elizabeth II. (93) ruft die Briten dazu auf, der Coronavirus-Pandemie mit charakteristisch britischer Selbstdisziplin und stiller Entschlossenheit zu begegnen. "Ich hoffe, dass in den kommenden Jahren alle stolz darauf sein können, wie sie mit dieser Herausforderung umgegangen sind", wird die Queen am Sonntagabend in einer Ansprache an das britische Volk und den Commonwealth sagen. Das geht aus Rede-Auszügen hervor, die vorab vom Buckingham-Palast veröffentlicht wurden. Die Ansprache gilt als Zeichen, dass die Regierung zunehmend über die rasch wachsende Zahl der Todesfälle durch die Lungenkrankheit Covid-19 beunruhigt ist.

    Das britische Gesundheitsministerium verzeichnete am Samstag mit 708 Toten die bislang höchste Zahl an Todesfällen innerhalb eines Tages.

  • Kabul: Der Anführer der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) in Afghanistan ist festgenommen worden. Der als Aslam Faruki bekannte Mann ist von afghanischen Spezialkräften mit 19 weiteren Kämpfern gefasst worden, teilte die Nationale Sicherheitsdirektion mit. Darunter seien auch zwei ranghohe Kommandeure der Terrorgruppe. Weitere Details wolle der afghanische Geheimdienst in den nächsten Tagen bekannt geben.

Die Lage auf den Straßen

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.

Alle aktuellen Verkehrsmeldungen auf einen Blick

Das Wetter

Wie bereits am Samstag erwartet uns auch am Sonntag Sonne pur! Dabei klettern die Werte im Kreis Recklinghausen auf bis zu frühlingshafte 20 Grad, am Montag können wir sogar mit Temperaturen von 22 Grad rechnen! In der Nacht wird es aber wieder einstellig bei knapp 8 Grad. Am Dienstag ziehen vorraussichtlich wieder erste Wolken auf, es bleibt aber angenehm mild.

Hier der detaillierte Blick auf das Wetter im Vest Recklinghausen

Trends in den sozialen Medien

Wrestling erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Dieses Wochenende steht das alljährliche #Wrestlemania-Event an. Ohne Publikum, aber ein Großteil Fans zeigt sich begeistert von dem, was die WWE auf die Beine gestellt hat. Vor allem der Undertaker kann auch nach Jahrzehnten noch auf seine Anhänger zählen.

mit dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Erdbeer-Saison in Recklinghausen ist gestartet - hier können Sie pflücken
Erdbeer-Saison in Recklinghausen ist gestartet - hier können Sie pflücken
Digital-Offensive im Gotteshaus - das plant die neue Pfarrerin in Oer-Erkenschwick
Digital-Offensive im Gotteshaus - das plant die neue Pfarrerin in Oer-Erkenschwick
Angeklagter aus Datteln: "Ich habe diese Frau aus Wut erdrosselt" 
Angeklagter aus Datteln: "Ich habe diese Frau aus Wut erdrosselt" 

Kommentare