+
Vor gut zwei Monaten raste ein Hertener in die Bushaltestelle „Paulusstraße“ und tötete eine Frau.

Hertener sitzt in geschlossener Einrichtung

Gutachten stehen noch aus

HERTEN - Auch gut zwei Monate nach der Todesfahrt eines 32-jährigen Herteners wartet die Staatsanwaltschaft Bochum auf die Ergebnisse der in Auftrag gegebenen Gutachten.

Der Mann war am Nachmittag des 20. Dezembers mit seinem Wagen in die Haltestelle „Paulusstraße“ an der Hertener Straße in Recklinghausen gerast. Mehrere Menschen wurden teils schwer verletzt. Eine 88-jährige Recklinghäuserin verstarb noch am selben Tag im Krankenhaus. Seither sitzt der 32-Jährige in einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung.

Hinweise auf einen Anschlag oder eine extreme Gesinnung des Mannes gebe es nach wie vor nicht, erklärt Staatsanwalt Dietrich Streßig im Gespräch mit dieser Zeitung. Vielmehr gebe es Anhaltspunkte für eine psychiatrische Erkrankung. Ein toxikologisches Gutachten soll klären, ob der Mann am Tattag unter dem Einfluss von Medikamenten stand. „Dieses Gutachten ist sehr aufwendig, weil sehr viele Wirkstoffe abgeklärt werden müssen“, sagt Dietrich Streßig. Langwierig sei auch die Rekonstruktion des Tatgeschehens durch Sachverständige der Dekra.

Ein drittes in Arbeit befindliches Gutachten soll schließlich Aufschluss über den Geisteszustand des 32-Jährigen liefern. Dabei sei es zunehmend schwierig, Gutachter zu finden, die zeitnah Ergebnisse liefern können, so der Staatsanwalt. Das liege auch daran, dass Fälle mit psychisch auffälligen Personen häufiger vorkommen. Der Prozess gegen den Hertener muss innerhalb von sechs Monaten beginnen, sprich vor dem 20. Juni. Dietrich Streßig: „Das werden wir schaffen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft
Verkehrszahlen ausgewertet: Leveringhäuser Straße ist nicht der Spitzenreiter
Verkehrszahlen ausgewertet: Leveringhäuser Straße ist nicht der Spitzenreiter
Tagesmütter-Protest in Marl hat Erfolg - Politiker nehmen alle Kürzungen zurück
Tagesmütter-Protest in Marl hat Erfolg - Politiker nehmen alle Kürzungen zurück

Kommentare