+
Recklinghausen, Projektwoche Herwig Blankertz Berufskolleg, Projektwoche, Foto: J. Gutzeit

Herwig-Blankertz-Berufskolleg

Lebenshilfe-Festival wird Thema von Projekttagen

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Die von den Schülervertretungen des Herwig-Blankertz-Berufskollegs (HBBK) maßgeblich mitangeschobenen Projekttage „Lebenskünstler“ laufen im Vorfeld Info- und Anmeldetages am Samstag auf vollen Touren. Mitten im Gewusel: Olaf Krök. Er ist am Donnerstagvormittag zum ersten Mal auf dem Campus Vest zu Gast.

Dafür, dass der neue Intendant der Ruhrfestspiele nicht von den vielen Eindrücken erschlagen wird, sorgt Theaterpädagoge Alois Banneyer. Er hat schon „Lebenskünstler“-Vorinformationen – dass er seinen Chef auf den Campus Vest begleitet, kommt also nicht von ungefähr. Denn die Ruhrfestspiele sind Projektpartner der Lebenshilfe Mitte-Vest für Menschen mit Behinderung beim inklusiven „Lebenskünstler“-Festival 2020. Es bringt Menschen mit und ohne Handicap zusammen. Bis dahin gibt es noch eine Reihe von Veranstaltungen. Die Spanne des Bildungsangebotes ist enorm, sie reicht über berufliche Bildung bis zu Schulabschlüssen – vom Hauptschulabschluss bis zum Vollabitur. In Bereichen wie Gesundheit/Soziales, Ernährungsmanagement, Gartenbau/Floristik oder Kosmetik/Körperpflege werden junge Leute ausgebildet, die unmittelbar mit Menschen zu tun haben werden. Bäckereifachverkäuferinnen und Hotelfachleute sind darunter, Erzieher und Kosmetikerinnen, Köche und Friseure… Auch die Schülerinnen und Schüler müssen sich später als „Lebenskünstler“ bewähren in immer rasanter sich wandelnden Berufswelten.

Erstaunlich, was jungen Menschen und Lehrern zum Thema einfällt, kein Bereich bleibt außen vor. Auch darauf muss man erst einmal kommen: Gärtner und Landschaftsbauer beschäftigen sich im Projekt in Theorie und ganz praktisch mit Pflanzen, die unwirtliche Bedingungen meistern – auch sie sind „Lebenskünstler“, über die stachelige Kaktee kommt man thematisch vom Kleinen zum Großen.

Angehende Erzieher und Erzieherinnen präsentieren eigene Musicals und Theaterstücke – Testpublikum sind Mädchen und Jungen aus (Förder-) Kitas und Förderschulen. Natürlich müssen Garten- und Landschaftsbauer über Vor- und Nachteile von Magerbeton Bescheid wissen, oder Bäckereifachverkäuferinnen über Inhaltsstoffe oder Hygieneregeln. „Aber unser Berufskolleg ist viel mehr als nur Fachkunde plus ein bisschen Sport“, sagt Schulleiter Dr. Rainer Podleschny .

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten

Kommentare