+
Symbolbild

Verletzte

Hitze lässt Schieferplatte platzen - Unglück beim Stockbrotgrillen

Es hätte noch viel schlimmer ausgehen können. Doch auch so sitzt der Schock bei den Familien nach dem Stockbrotgrillen in Bottrop noch tief.

Im Rahmen eines kleinen Weihnachtsmarktes sollte es am ersten Adventssonntag im Caritas- Kinderdorf "Am Köllnischen Wald" in Bottrop (nicht wie ursprünglich von der Polizei berichtet in Recklinghausen) so richtig gemütlich werden. Für die Kinder war eigens eine Feuerstelle fürs Stockbrotgrillen aufgebaut worden und angezündet worden.

Zum Glück nur vier Leichtverletzte

Laut Polizei haben die Verantwortlichen jedoch versehentlich eine Bodenplatte aus Schiefer und nicht, wie vorgesehen, aus Granit ausgewählt. Durch die entstandene Hitze platze die Schieferplatte. Die weg platzenden Gesteinsstücke verletzten dabei zwei Kinder (5 und 8 Jahre alt) und zwei Erwachsene (33 und 35 Jahre) - zum Glück nur leicht. 

Verletzungen an Händen und im Gesicht

Mit Verletzungen an den Händen, am Gesicht und Nacken wurden die Verletzten zunächst zum Bottroper Marienhospital gebracht. Nach der  ambulanten Behandlung konnten sie glücklicherweise wieder entlassen werden.

Die Polizei ermittelt aber noch weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Stadtrat von Oer-Erkenschwick wächst ab September um vier Politiker - das sind die Hintergründe
Stadtrat von Oer-Erkenschwick wächst ab September um vier Politiker - das sind die Hintergründe
A 42 nach Gefahrgutunfall wieder freigegeben 
A 42 nach Gefahrgutunfall wieder freigegeben 
Überraschung! Die SG Suderwich wirft den TuS Hattingen aus dem Kreispokal
Überraschung! Die SG Suderwich wirft den TuS Hattingen aus dem Kreispokal
Warum ein römisches Totenbett aus Haltern in ganz Europa für Aufruhr sorgt 
Warum ein römisches Totenbett aus Haltern in ganz Europa für Aufruhr sorgt 
Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach: Alle Informationen rund um das Bundesliga-Topspiel am Freitag
Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach: Alle Informationen rund um das Bundesliga-Topspiel am Freitag

Kommentare