So schön ist der Hohe-Mark-Steig im Kreis Recklinghausen.
+
So schön ist der Hohe-Mark-Steig im Kreis Recklinghausen.

Eröffnung schon bald

Hohe-Mark-Steig: Riesenchance für den Tourismus

  • Thomas Bartel
    vonThomas Bartel
    schließen

Bald wird der 150 Kilometer lange Hohe-Mark-Steig von Olfen bis Wesel offiziell eröffnet. Große Teile führen durch den Kreis RE. Der Naturpark verspricht ein vielfältiges Angebot für Weitwanderer und Tagesausflügler – neue Pläne für Radfahrer folgen bereits.

Endlich steht der Termin fest: Am 16. April wird der Hohe-Mark-Steig offiziell eröffnet – wegen der Corona-Krise mit neunmonatiger Verspätung. Das bestätigt Dagmar Bachmann, Geschäftsführerin des Naturparks Hohe Mark, 24vest.de. „Der offizielle Akt soll am Startpunkt in Olfen erfolgen, das geplante Familienfest muss aus Pandemiegründen leider ausfallen“, bedauert sie. „Wir wollten nicht noch länger warten.“

Der Hohe-Mark-Steig führt von Olfen durch den Kreis RE bis nach Wesel. Der 150 km lange Fernwanderweg ist in sechs Etappen von 19 bis 27 km Länge eingeteilt. Außerdem werden ein „Wasserweg“ sowie neun sog. Landstreifer angeboten – das sind Themen-Rundwege für Tagesausflügler.

Die Gesamtkosten summieren sich auf zwei Millionen Euro. Dabei kommen 50 Prozent aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, 30 Prozent vom Land NRW und 20 Prozent vom Regionalverband Ruhr (RVR). Zu den Investitionen gehört auch das Aufstellen von 70 bis 80 neuen Sitzgelegenheiten für das Pausenbrot, der Bau von neuen Schutzhütten sowie das Herrichten zahlreicher Wander-Parkplätze. Der RVR hat vertraglich zugesichert, diese Ausstattung mindestens 15 Jahre lang zu pflegen.

Der Hohe-Mark-Radweg führt von Olfen durch den Kreis RE bis Isselburg am Niederrhein. Der Rundkurs ist 310 km lang und in zehn Etappen eingeteilt. Es gibt Querspangen, die kürzere Tagesschleifen von 20 bis 50 km Länge ermöglichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Notbremse im Kreis Recklinghausen? Was ist mit den Schulen? Inzidenz hat fast die 200 erreicht, Kanzlerin mit AstraZeneca geimpft
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Notbremse im Kreis Recklinghausen? Was ist mit den Schulen? Inzidenz hat fast die 200 erreicht, Kanzlerin mit AstraZeneca geimpft
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Notbremse im Kreis Recklinghausen? Was ist mit den Schulen? Inzidenz hat fast die 200 erreicht, Kanzlerin mit AstraZeneca geimpft
Corona-Katastrophe abgewendet, Polizei sucht nach Messerangriff Zeugen, Rangnick-Absage, Riesen-Spende für Zoo, Kreis-Inzidenz bei knapp 200
Corona-Katastrophe abgewendet, Polizei sucht nach Messerangriff Zeugen, Rangnick-Absage, Riesen-Spende für Zoo, Kreis-Inzidenz bei knapp 200
Corona-Katastrophe abgewendet, Polizei sucht nach Messerangriff Zeugen, Rangnick-Absage, Riesen-Spende für Zoo, Kreis-Inzidenz bei knapp 200
Kreis Recklinghausen will keinen Präsenzunterricht - Warten auf Entscheidung aus Düsseldorf - Berufskollegs bleiben im Distanzunterricht - Kreis beantragt Allgemeinverfügung
Kreis Recklinghausen will keinen Präsenzunterricht - Warten auf Entscheidung aus Düsseldorf - Berufskollegs bleiben im Distanzunterricht - Kreis beantragt Allgemeinverfügung
Kreis Recklinghausen will keinen Präsenzunterricht - Warten auf Entscheidung aus Düsseldorf - Berufskollegs bleiben im Distanzunterricht - Kreis beantragt Allgemeinverfügung
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt

Kommentare