Hoher Sachschaden

Streifenwagen der Polizei kollidiert mit Kleintransporter

Dortmund - Eine 41-jährige Polizistin hat in der Nacht zu Dienstag beim Abbiegen einen von links kommenden Kleintransporter übersehen. Bei dem Zusammenstoß kippte der Transporter auf die linke Seite.

In der Nacht zu Dienstag ist ein Streifenwagen der Polizei Dortmund mit einem Kleintransporter zusammengestoßen. Eine 41-jährige Polizistin hatte beim Abbiegen vom Dorstfelder Hellweg auf die Arminiusstraße einen von links kommenden Kleintransporter übersehen. Gegen 3.15 Uhr kam es zum Zusammenstoß der beiden Autos. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Ford Transit auf die linke Fahrzeugseite und blieb auf der Straße liegen, teilte die Polizei mit. Demnach wurde die 37-jährige Fahrerin des Transporters vorsorglich von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme blieb der Kreuzungsbereich gesperrt. Hiervon war auch kurzzeitig die Stadtbahnstrecke betroffen. Anschließend wurden beide Fahrzeuge abgeschleppt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 20.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen: Fünf Fragen an Landratskandidat Bodo Klimpel
Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen: Fünf Fragen an Landratskandidat Bodo Klimpel
Europa-League auf Schalke: Polizei rechnet nicht mit Problemen - Inter Mailand trifft auf Getafe
Europa-League auf Schalke: Polizei rechnet nicht mit Problemen - Inter Mailand trifft auf Getafe
Kommunalwahl: Die "PARTEI" will in Marl jetzt doch an die Macht – ganz im Ernst
Kommunalwahl: Die "PARTEI" will in Marl jetzt doch an die Macht – ganz im Ernst
Vom witzigen Irrtum zum späteren Künstlernamen
Vom witzigen Irrtum zum späteren Künstlernamen
Umbauarbeiten: FC 26 Erkenschwick  möchte auf diese ungenutzte Sportanlage umziehen
Umbauarbeiten: FC 26 Erkenschwick  möchte auf diese ungenutzte Sportanlage umziehen

Kommentare