+
Die Betreiber Colin Germesin (li.) und Max Meynigmann haben in den Loe-Studios bis zur Wiedereröffnung noch viel zu tun.

Hollywood in Hüls

Das Kino kehrt nach Marl zurück

MARL - Die Loe-Studios eröffnen am 10. Januar 2019 mit neuer Technik und Einrichtung.

Die Projektoren wurden geliefert, die Podeste für die Sessel sind fertig und die Halterungen für die Leinwände hängen auch schon. Dennoch erweckt ein Besuch auf der Baustelle in den Loe-Studios in diesen Tagen auf den ersten Blick nicht den Eindruck, als ob hier schon bald wieder Filme gezeigt werden können. Wände und Decken sind noch nicht verkleidet, von der Theke im Foyer fehlt jede Spur. Immerhin: Die neuen Stufen, die man beim Betreten der Säle jetzt hinaufsteigen muss, erzeugen durchaus das Gefühl eines modernen Multiplex-Kinos. Ursprünglich war die Wiedereröffnung vor Weihnachten dieses Jahres geplant (wir berichteten). Neuer Termin ist der 10. Januar 2019.

Für ihr Projekt geben die Betreiber jedenfalls Entwarnung: „Wir hatten die Wahl, ob wir das alte Kino nur korrigieren oder von Grund auf neu gestalten und auf einen aktuellen Stand bringen wollen“, sagt Colin Germesin. Ein Vorhaben, das viel Zeit in Anspruch nimmt. Im mittleren der drei Säle werden 80 Zuschauer Platz finden, in den beiden äußeren Sälen sind es jeweils 40. Neben guter Sicht von allen Sesseln auf die größeren Leinwände, soll ein neues 7.1-Soundsystem für den perfekten Rundumklang sorgen.

Gegen Aufpreis bewegt sich der Sessel

Zusätzlich werden sogenannte „D-Box-Sessel“ eingebaut. Dabei handelt es sich um bewegliche Sitze, die den Zuschauer gegen Aufpreis synchron zur Filmhandlung durchrütteln. Beliebt sind Kinobesuche traditionell auch bei Kindern und Jugendlichen. Ein Umstand, der den Betreibern sehr bewusst ist. „Wir wollen die Preise für Kinder möglichst niedrig halten und planen mit einem Preis von 5,90 Euro. Wir werden diesen Preis bis zu einem Alter von 16 Jahren anbieten und möchten jüngeren Zuschauern so Kino mit Popcorn für unter zehn Euro ermöglichen“, erläutert Germesin. Die Absicht ist, die Loe-Studios für Marler Kinder zu „ihrem Kino“ zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Pendler kommen nicht mehr direkt von Sinsen nach Düsseldorf
Pendler kommen nicht mehr direkt von Sinsen nach Düsseldorf
Schlägerei zwischen Türken und Kurden in Herne - Dutzende Beteiligte
Schlägerei zwischen Türken und Kurden in Herne - Dutzende Beteiligte
Tumult in Hertener Supermarkt: Ladendieb will sich losreißen - es gibt zwei Verletzte
Tumult in Hertener Supermarkt: Ladendieb will sich losreißen - es gibt zwei Verletzte
„Wie im Krieg!“ Piräus-Hooligans attackieren Bayern-Fans - Eklat vor der CL-Partie
„Wie im Krieg!“ Piräus-Hooligans attackieren Bayern-Fans - Eklat vor der CL-Partie
Brexit-Chaos um bizarre Kapitel reicher: Johnson will jetzt „das einzig verantwortungsvolle tun“
Brexit-Chaos um bizarre Kapitel reicher: Johnson will jetzt „das einzig verantwortungsvolle tun“

Kommentare