#IDAHOBIT

Dortmund zeigt Flagge gegen Homophobie - die besten Posts zum IDAHOBIT

Zum internationalen Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie (IDAHOBIT) twittern, facebooken und instagrammen Menschen für Diversität. Hier zeigen wir die Posts aus Dortmund.

Der Internationale Tag gegen Homophobie, Transphobie, Biphobie und Interphobie (kurz: IDAHOBIT nach der Englischen Bezeichnung) findet jährlich am 17. Mai statt. Ziel ist, auf Diskriminierung und Bestrafung von Menschen hinzuweisen, die von der Heterosexualität abweichen.

Das Datum wurde zur Erinnerung an den 17. Mai 1990 gewählt, an dem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschloss, Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel für Krankheiten zu streichen. Auch in Dortmund solidarisieren sich Institutionen und Fanseiten mit der LGBTQ-Community.

BVB und die Stadt sind dabei

Die Stadt Dortmund hat zum Beispiel eine Regenbogenflagge vor dem Rathaus aufgezogen:

Der BVB ruft dazu auf, die Werte des IDAHOBIT jeden Tag zu vertreten:

Die Dortmunder Koordinierungsstelle für Lesben, Schwule und Transidente wirbt mit einer besonderen Aktion für den "DiverseCity"-Kongress im Dortmunder Rathaus:

Die Fanseite "schwatzgelb" zeigt Fotos aus dem Stadion zu dem Thema:

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Jäger warnt vor mehreren Wildschweinen in Suderwich: Tiere können gefährlich werden
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Stürzender Baum zerstört vorbeifahrendes Auto komplett - Insassen hatten Riesenglück
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Einbrecher in Herten verschanzt sich im Badezimmer - und ist plötzlich veschwunden
Besondere Boutique füllt Leerstand in Herten: So lief die Eröffnung
Besondere Boutique füllt Leerstand in Herten: So lief die Eröffnung

Kommentare