Intermodellbau-Messe 2019

Messe zeigt alles, was das Modellbauer-Herz höher schlagen lässt

Mini-Truck-Führerschein, Roboter-Kämpfe und Flug-Shows: Technikinteressierte können sich am ersten April-Wochenende auf der 41. Intermodellbau-Messe 2019 über die neusten Trends informieren.

Zum 41. Mal kommen am ersten April-Wochenende (4. bis 7. April) Technik-Fans und Modellbauer auf ihre Kosten. Denn dann findet die weltweit größte Intermodellbau-Messe in den Westfalenhallen statt und bietet Raum zum Kaufen, Tüfteln und Fachsimpeln. Die Messe ist inzwischen über Deutschland hinaus bekannt, von den rund 80.000 Besuchern in 2018 war jeder Fünfte aus dem Ausland.

Einer der Höhepunkt in diesem Jahr sind die Mad Metal Machines in Halle 2N. Dort treten am Samstag und Sonntag die selbst gebauten, funkfern-gesteuerten Schaukampfroboter im Wettstreit gegeneinander an. Ziel ist es, die gegnerischen Roboter in einem fairen Kampf bewegungsunfähig zu machen.

Rund 20.000 Modell von 500 Ausstellern

Doch nicht nur Roboter sind von Donnerstag bis Sonntag zu sehen. Wie es sich für eine Modellbau-Messe gehört, sind auch mehr als 20.000 Modelle von 500 verschiedenen Ausstellern aus dem Bereich Flugzeug, Hubschrauber, Modelleisenbahn und Boote sowie weitere Technik zu sehen. Außerdem gibt es Info-Stände und Mitmach-Aktionen.

Zum Beispiel können Kinder in Halle 6 einen Mini-Truck-Führerschein machen. Die Kleinen können hierbei einen ferngesteuerten Truck durch einen Parcours steuern. Am Ende erhalten sie einen Mini-Truck-Führerschein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion

Kommentare