Johannesstraße

Feuerwehr löscht Brand in Privatunterkunft am Johannes-Hospital

DORTMUND - Feuer im Klinikviertel: Die Feuerwehr hat am Dienstagnachmittag einen Brand gegenüber dem Johannes-Hospital gelöscht. In einer Wohnung im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses, die nach ersten Informationen als Privatunterkunft genutzt wird, hatte eine Matratze Feuer gefangen.

Die Wohnung war zum Zeitpunkt des Brandes - gegen 13.40 Uhr - glücklicherweise leer. Es gab keine Verletzten. Die Feuerwehr rückte mit zwei Löschzügen und etwa 40 Einsatzkräften an und löschte das Feuer an der Ecke Johannes-/Poststraße. Während des Einsatzes war die Johannesstraße gesperrt, auf einer Spur des angrenzenden Walls standen weitere Feuerwehrfahrzeuge in Bereitschaft.

Wie es zu dem Feuer kam und warum es ausbrach, ist noch nicht geklärt. Die Polizei wird die Ermittlungen routinemäßig übernehmen. Laut Informationen von vor Ort wurde die Wohnung als Privatunterkunft an Touristen vermietet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Gewaltsam erstickt: Frau wurde schon vor dem Brand in Datteln Opfer eines Tötungsdelikts
Gewaltsam erstickt: Frau wurde schon vor dem Brand in Datteln Opfer eines Tötungsdelikts
Schlangenalarm in Pelkum: Feuerwehr schnappt 1,80 Meter lange Boa Constrictor 
Schlangenalarm in Pelkum: Feuerwehr schnappt 1,80 Meter lange Boa Constrictor 
Eskalation bei Kurden-Demo in Herne, Brand mit einer Toten in Datteln absichtlich gelegt?
Eskalation bei Kurden-Demo in Herne, Brand mit einer Toten in Datteln absichtlich gelegt?
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
Großer Andrang in der City: Datteln im Herbst trumpft mit PS-Monstern und Holland-Spezialitäten auf
"RE leuchtet": Verfolgen Sie den Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Verfolgen Sie den Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream

Kommentare