Kaufoption gezogen

Fix: BVB verpflichtet Paco Alcacer fest bis 2023

Dortmund - Was sich bereits abzeichnete, ist nun fix: Borussia Dortmund zieht die Kaufoption und verpflichtet Paco Alcacer fest. Für den BVB ist der Kauf des Stürmers ein gutes Geschäft.

Die Fans von Borussia Dortmund dürfen sich freuen. Ihr neuer Liebling ist ab diesem Wochenende endgültig Borusse: Paco Alcácer. Der BVB, der den Stürmer vom FC Barcelona bislang ausgeliehen hatte, zieht nach Informationen von "Bild", "Kicker" und dieser Redaktion vorzeitig die Kaufoption für den 25-jährigen Spanier, der sich dank neun Treffern in acht Pflichtspielen in Rekordzeit in die Herzen der Fans bugsiert hat.

21 Millionen Euro Ablöse

Auf dem mitunter wilden Transfermarkt des Profifußballs kommt der Alcácer-Wechsel wie ein Schnäppchen daher. Nach zwei Millionen Euro Leihgebühr für diese Spielzeit überweist der BVB nun weitere 21 Millionen Euro nach Barcelona. Ein Torjäger von Alcácers herausragender Qualität für zusammen 23 Millionen Euro - die Borussia hat ein offenkundig ein sehr gutes Geschäft gemacht. Einen Vertrag bis 2023 hatte Alcácer in Dortmund bereits zuvor unterschrieben, allein der BVB hatte die Entscheidung in der Hand, ob er den Angreifer weiter beschäftigt.

Mehrfach hatte der Spanier bereits erklärt, wie wohl er sich in Dortmund fühlt. Wie hoch die Klubführung den Wert Alcácers einstuft, belegt der Fakt, dass laut der Vereinbarung noch bis zum 1. Juni 2019 Zeit gewesen wäre, sich für oder gegen eine feste Verpflichtung zu entscheiden. Keine Frage, wenn die Klubbosse den Alcácer-Deal am Sonntag bei der Mitgliederversammlung in der Westfalenhalle Dortmund verkünden, wird die Menge feiern. Tabellenführer, gute Zahlen - und jetzt auch noch ein Topstürmer fest an Bord.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen: Fünf Fragen an Landratskandidat Bodo Klimpel
Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen: Fünf Fragen an Landratskandidat Bodo Klimpel
Europa-League auf Schalke: Polizei rechnet nicht mit Problemen - Inter Mailand trifft auf Getafe
Europa-League auf Schalke: Polizei rechnet nicht mit Problemen - Inter Mailand trifft auf Getafe
Kommunalwahl: Die "PARTEI" will in Marl jetzt doch an die Macht – ganz im Ernst
Kommunalwahl: Die "PARTEI" will in Marl jetzt doch an die Macht – ganz im Ernst
Vom witzigen Irrtum zum späteren Künstlernamen
Vom witzigen Irrtum zum späteren Künstlernamen
Opferfest: Könnte der Dattelner Schlachter am Ende sogar straffrei davonkommen?
Opferfest: Könnte der Dattelner Schlachter am Ende sogar straffrei davonkommen?

Kommentare