Mit Kescher gefangen

Waschbär erschreckt Raucher in Düsseldorf: Feuerwehreinsatz

Düsseldorf (dpa/lnw) - Ein verirrter Waschbär hat in Düsseldorf Raucher auf dem Hinterhof einer alten Fachhochschule erschreckt und die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Seminarteilnehmer entdeckten das Tier in ihrer Raucherpause am Donnerstag, teilte die Feuerwehr mit.

Zwei Einsatzkräfte wollten den Waschbär daraufhin wieder einfangen - der in die dritte Etage flüchtete. Die Gefahr drohte, dass er etwa fünf Meter in die Tiefe stürzt. Die Helfer hielten daher einen Kescher bereit: "Nach kurzer Überlegung nahm der Ausreißer die Hilfe an und ließ sich unter dem Applaus einiger Zuschauer ins Netz fallen", berichtete die Feuerwehr. Das Tier wurde unverletzt in eine Tierklinik gebracht.

Pressemitteilung der Feuerwehr

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Termin-Absagen: Müssen Physiotherapeuten jetzt Kurzarbeit anmelden?
Termin-Absagen: Müssen Physiotherapeuten jetzt Kurzarbeit anmelden?
Stadt Herten lässt kurzfristig kranke Bäume fällen
Stadt Herten lässt kurzfristig kranke Bäume fällen
Video
„Schönstes Rathaus in NRW“ steht in Recklinghausen | cityInfo.TV
„Schönstes Rathaus in NRW“ steht in Recklinghausen | cityInfo.TV
Coronavirus: Mundschutz - Stadt Essen veröffentlicht Anleitung zum selber nähen
Coronavirus: Mundschutz - Stadt Essen veröffentlicht Anleitung zum selber nähen

Kommentare