Kirchentag in Dortmund mit 3,9 Millionen Euro bezuschusst

Dortmund (dpa/lnw) - Mit 3,9 Millionen Euro beteiligt sich das Land an den Kosten des Evangelischen Kirchentags 2019 in Dortmund. Die Veranstaltung vom 19. bis 23. Juni sei keine reine innerkirchliche Veranstaltung, sondern ein wichtiges, öffentliches Forum zur Diskussion gesellschaftlicher Herausforderungen, teilte die zuständige Bezirksregierung Arnsberg am Montag mit.

Insgesamt kalkuliert der Kirchentag mit Ausgaben von 18 Millionen Euro, die wie üblich je zu einem Drittel aus öffentlichen Mitteln, von der Landeskirche und durch den Verkauf von Eintrittskarten getragen werden. Die Stadt Dortmund hat 2,7 Euro Finanz-Förderung bewilligt.

Mitteilung Bezirksregierung

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Axt-Angreifer gesteht brutale Tat, Firma bringt 100 neue Jobs ins Vest, Doppel-Unfall in Marl
Axt-Angreifer gesteht brutale Tat, Firma bringt 100 neue Jobs ins Vest, Doppel-Unfall in Marl
100 neue Jobs in Datteln: Dieses Unternehmen siedelt sich im Gewerbegebiet "Zum Schleusenpark" an
100 neue Jobs in Datteln: Dieses Unternehmen siedelt sich im Gewerbegebiet "Zum Schleusenpark" an
Noch ein Unfall: Auch an der Kreuzung Hervester Straße / Schillerstraße hat es gekracht
Noch ein Unfall: Auch an der Kreuzung Hervester Straße / Schillerstraße hat es gekracht
Sorge um Boa Constrictor aus Datteln: Gefundene Würgeschlange in "keinem guten Zustand"
Sorge um Boa Constrictor aus Datteln: Gefundene Würgeschlange in "keinem guten Zustand"
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!

Kommentare