Klinikviertel

Trickbetrügerinnen gaben sich als Putzhilfen aus

Dortmund - Sie gaben vor, die Putzhilfen des Nachbarn zu sein. Doch eigentlich wollten die zwei fremden Frauen nur eine 90-jährige Seniorin in der Fächerstraße ausrauben. Und dabei hatten sie Erfolg. Nun warnt die Dortmunder Polizei vor der Masche der beiden Trickdiebinnen.

Die beiden Frauen klingelten am Mittwoch gegen 12.30 Uhr an der Wohnungstür der 90-jährigen Dortmunderin in der Fächerstraße. Sie gaben sich gegenüber der Seniorin als Putzhilfe des Nachbarn aus. Sie fragten ihr Opfer, ob dieser Nachbar wohl zuhause sei, was diese verneinte.

Nun konnten die beiden Betrügerinnen ihren Trick anwenden: Sie baten die 90-Jährige, in ihre Küche zu gehen und einen Zettel für den abwesenden Nachbarn zu schreiben. Als Notiz sollte sie schreiben, dass die Putzhilfe in dieser Woche nicht geleistet werden könne. Auch eine angebliche Telefonnummer schrieb sie auf. Eine der beiden Frauen begleitete ihr Opfer in die Küche.

Die andere fremde Frau blieb an der Tür. Und geriet damit völlig aus dem Blickfeld der Seniorin. Als die 90-Jährige zurück zur Tür kam, fiel ihr genau dies auf. Nachdem die Triebdiebinnen die Wohnung der Dortmunderin verlassen hatten, sprach die Geschädigte mit einem anderen Nachbarn über die Situation. Dieser riet ihr, die Polizei zu rufen. Da erkannte die Seniorin, dass ihre Hilfsbereitschaft ausgenutzt worden war. Die Frauen hatten sämtlichen Schmuck gestohlen.

Hinweise zu den Täterinnen

Nun sucht die Dortmunder Polizei nach einem weiblichen Duo. Nach Angaben der Dortmunderin soll eine von ihnen circa 1,65 Meter groß gewesen sein. Zur Tatzeit trug sie eine dunkle Hose und Jacke. Ihre Komplizin wird auf 1,70 Meter geschätzt. Auch sie trug eine dunkle Hose.

Hinweise zu den Fauen nimmt die Kripo Dortmund unter Tel. (0231) 1327441 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Oer-Erkenschwicker (29) liegt auf einer Wiese - was er dort macht, schockiert Zeugen und Polizei
Oer-Erkenschwicker (29) liegt auf einer Wiese - was er dort macht, schockiert Zeugen und Polizei
NRW bittet Steuerzahler zur Kasse - das müssen wir im Kreis Recklinghausen bezahlen
NRW bittet Steuerzahler zur Kasse - das müssen wir im Kreis Recklinghausen bezahlen
Bahnübergang in Herten ohne Ankündigung gesperrt - diesmal nicht nur für drei Tage
Bahnübergang in Herten ohne Ankündigung gesperrt - diesmal nicht nur für drei Tage
Vor zehn Jahren hatte E.ON in Datteln noch Grund zum Feiern - es folgte Katerstimmung  
Vor zehn Jahren hatte E.ON in Datteln noch Grund zum Feiern - es folgte Katerstimmung  

Kommentare