Knappschaftskrankenhaus eröffnet neue Notaufnahme

Neue "Knappi"-Notaufnahme am alten Platz

Dortmund - 1,6 Millionen Euro hat das Knappschaftskrankenhaus in Dortmund-Brackel in seine neue Zentrale Notaufnahme investiert. Kommende Woche geht sie in Betrieb und soll mehr Kapazitäten, Effizienz und Komfort bieten.

Während des Umbaus war die Notaufnahme umgezogen vom Untergeschoss ins Erdgeschoss. Ab Mitte Mai wird die neue Zentrale Notaufnahme am altem Platz zur Verfügung stehen.

Anmeldung und Wartebereich wurden umgestaltet, neue Behandlungsplätze entstanden. Die neue Zentrale Notaufnahme sei optimal angebunden an weitere Diagnosemöglichkeiten am Standort, teilt das Knappschaftskrankenhaus mit.

Ganz neu ist ein Kurzliegerbereich entstanden mit sechs Betten für Notfallpatienten, die weitergehend bereut und überwacht werden müssen, ohne längerfristig stationär aufgenommen zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kurden-Demo in Bottrop: Plötzlich stehen sich 400 Menschen gegenüber - dann fliegen Steine
Kurden-Demo in Bottrop: Plötzlich stehen sich 400 Menschen gegenüber - dann fliegen Steine
Steine fliegen bei Kurden-Demo, Unfallopfer hatte Herzinfarkt, Fotowettbewerb startet
Steine fliegen bei Kurden-Demo, Unfallopfer hatte Herzinfarkt, Fotowettbewerb startet
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter seit dem frühen Morgen im Warnstreik - das sind ihre Forderungen
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter seit dem frühen Morgen im Warnstreik - das sind ihre Forderungen
Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
Polizei erstattet nach türkischer Kundgebung Strafanzeige
Polizei erstattet nach türkischer Kundgebung Strafanzeige

Kommentare