+
Das Kraftwerk Datteln 4.

Kohlekraftwerk Datteln IV

Stadt Waltrop denkt an Schadenersatz

WALTROP - Auch die Stadt Waltrop beabsichtigt zu prüfen, ob man etwaige Schadenersatzansprüche geltend machen kann, sollte das ungeliebte Kohlekraftwerk Datteln IV dem Klimaschutz geopfert werden. Dass das Kraftwerk nicht mehr ans Netz gehen soll, empfiehlt bekanntlich die Kohle-Kommission in ihrem Abschlussbericht.

„Wenn wir Ansprüche geltend machen können, dann werden wir das tun“, versichert Bürgermeisterin Nicole Moenikes, die damit ins gleiche Horn bläst wie auch schon die Stadt Datteln. Anders als in der Nachbarstadt, die hinter dem Kraftwerk steht und von hohen Planungskosten spricht, geht es Waltrop darum, unter anderem die erheblichen Anwaltskosten zurückzubekommen, die durch die Klage gegen den Bebauungsplan entstanden sind. „Bei uns sind natürlich auch viele eigene Arbeitskosten angefallen“, schildert die Bürgermeisterin.

Warten auf Verhandlungstermin

An dem aktuellen Status in der unliebsamen Beziehung zwischen der Stadt Waltrop und Datteln IV hat sich derweil nichts geändert. Die Klage ist anhängig, man warte jetzt auf einen Verhandlungstermin, sagt Moenikes. Wann der sein wird, steht noch nicht fest. Zunächst will das zuständige Gericht laut Moenikes den Ausgang des Prozesses gegen das benachbarte Trianel-Kraftwerk in Lünen abwarten. Dieses Ergebnis kann durchaus auch Auswirkungen auf die gerichtliche Entscheidung zum Dattelner Kraftwerk haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kurden-Demo in Bottrop: Plötzlich stehen sich 400 Menschen gegenüber - dann fliegen Steine
Kurden-Demo in Bottrop: Plötzlich stehen sich 400 Menschen gegenüber - dann fliegen Steine
Steine fliegen bei Kurden-Demo, Unfallopfer hatte Herzinfarkt, Fotowettbewerb startet
Steine fliegen bei Kurden-Demo, Unfallopfer hatte Herzinfarkt, Fotowettbewerb startet
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter seit dem frühen Morgen im Warnstreik - das sind ihre Forderungen
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter seit dem frühen Morgen im Warnstreik - das sind ihre Forderungen
Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
Polizei erstattet nach türkischer Kundgebung Strafanzeige
Polizei erstattet nach türkischer Kundgebung Strafanzeige

Kommentare