Dr. Marco Zerwas sitzt vor einem Bücherregal
+
Steht bei der Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen als Landratskandidat zur Wahl: Dr. Marco Zerwas (Bündnis 90/Die Grünen).

Nachgefragt

Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen: Fünf Fragen an Landratskandidat Dr. Marco Zerwas

  • Thomas Schönert
    vonThomas Schönert
    schließen

Bei der Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen am 13. September wird auch der Landrat gewählt. Wir stellen alle Kandidaten nacheinander vor. Heute: Dr. Marco Zerwas (Bündnis 90/Die Grünen).

  • Bei der Kommunalwahl am 13. September wird auch der Landrat neu gewählt.
  • Wir stellen Ihnen im Voraus alle Kandidatinnen und Kandidaten vor.
  • Heute: Dr. Marco Zerwas (Bündnis 90/Die Grünen)

Nachdem Cay Süberkrüb im vergangenen Jahr seinen Rückzug aus der Politik im Kreis Recklinghausen bekannt gegeben hatte, stand fest, dass es nach der Kommunalwahl am 13. September einen neuen Landrat geben wird. Nun werfen acht Kandidaten*innen ihren Hut in den Ring, um das Amt neu zu besetzen.

Im Voraus möchten wir Ihnen alle Bewerber/innen vorstellen, indem wir ihnen dieselben fünf Fragen stellen. Heute im „Fragen-Hagel“: Dr. Marco Zerwas (Bündnis 90/Die Grünen).

Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen: Das ist Landratskandidat Dr. Marco Zerwas.

Warum wollen Sie ausgerechnet Landrat werden?
Ich habe mich dazu entschieden, für das Amt des Landrats zu kandidieren, weil ich politisch gestalten möchte. Ich möchte meine Ideen, die ich für den Kreis habe, was Nachhaltigkeit, was ein soziales Miteinander angeht, aktiv umsetzen.

Wenn Sie gewählt würden: Was wäre Ihre erste Amtshandlung?
Ich brauche eine Verwaltung, die mir zuarbeitet und zu mir steht. Und dementsprechend muss ich als allererstes mit meinen Angestellten in der Kreisverwaltung ins Gespräch, in den Austausch kommen.

Was läuft gut im Kreis Recklinghausen?
Gut läuft die Schulentwicklung. Der Ausbau der Berufskollegs ist auf einem ausgezeichneten Weg. Und letzten Endes sind wir auch auf einem guten Weg, eine Verkehrswende hinzukriegen, an der ich mich aktiv beteiligen möchte, um sie im Sinne eines nachhaltigen Ausbaus voranzutreiben.

Was soll für den Bürger besser werden?
Die Bürgerinnen und Bürger sollen gern in ihrem Kreis leben. Sie brauchen ein Identifikationspotenzial, das den Kreis ausmacht, um sich tatsächlich mit dem Kreis verbunden zu fühlen. Ich werde mein politisches Handeln darauf ausrichten, den Kreis für die Bürgerinnen und Bürger attraktiver zu machen, dass sie gerne hier leben, wohnen und arbeiten.

Was ist für Sie der schönste Platz im Kreis Recklinghausen?
Der schönste Platz im Kreis Recklinghausen ist der Garten meines Hauses. Ich wohne wahnsinnig gerne im Kreis Recklinghausen, hier in Datteln. Ich habe hier alles in der Nähe, was ich fürs Leben brauche.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis RE: Sportvereine stellen Betrieb ein, neue Werte, wie geht es in den Schulen weiter?
Coronavirus im Kreis RE: Sportvereine stellen Betrieb ein, neue Werte, wie geht es in den Schulen weiter?
Coronavirus im Kreis RE: Sportvereine stellen Betrieb ein, neue Werte, wie geht es in den Schulen weiter?
Hamsterkäufe wegen Corona, aktuelle Infektionszahlen, Trickbetrüger in Marl, BVB verliert
Hamsterkäufe wegen Corona, aktuelle Infektionszahlen, Trickbetrüger in Marl, BVB verliert
Hamsterkäufe wegen Corona, aktuelle Infektionszahlen, Trickbetrüger in Marl, BVB verliert
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Streiks gehen weiter, Streifenwagen stößt mit Auto zusammen, Wolf im Kreis RE nachgewiesen
Streiks gehen weiter, Streifenwagen stößt mit Auto zusammen, Wolf im Kreis RE nachgewiesen
Streiks gehen weiter, Streifenwagen stößt mit Auto zusammen, Wolf im Kreis RE nachgewiesen
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen
Coronavirus im Kreis RE: Wieder mehr Infektionsfälle - Schulen in Nachbar-Metropole werden geschlossen

Kommentare