Konzert

Fil Bo Riva singt zur Europawahl im FZW

Das FZW bringt am Abend der Europawahl mit dem italienisch-deutschen Künstler Fil Bo Riva ein Argument für ein geeintes Europa auf die Bühne.

Ein paar Restkarten gibt es noch für das drittletzte Konzert seiner Europatour, das den italienisch-deutschen Filippo Bonamici aka Fil Bo Riva am Sonntagabend (26. 5.) nach Dortmund führt.

Passender könnte kein Künstler sein für den Abend der Europawahl, so das FZW in einer Pressemitteilung: Denn der gebürtige Römer, der in Madrid gekellnert, in Irland Abitur gemacht hat und in Berlin studiert, symbolisiere schon "seinen biografischen Eckdaten nach jene international ausgerichtete Freigeistigkeit, welche der europäischen Idee zugrunde liegt".

Diese Biographie sei in seiner Musik spürbar: "Von den Briten hat Fil den Zug zum Refrain, aus Italien das Schwelgerische und Berlin verdankt er vielleicht die Zielstrebigkeit und eine gewisse Schnoddrigkeit."

Indie-Rock zwischen Tradition und Moderne

Das Ergebnis: Indie-Rock zwischen Europäischer Folktradition und Moderne. Unterstützt wird Fil Bo Riva von der deutsch-bulgarischen Pianistin, Sängerin und Komponistin Lisa Morgenstern.

Wer für Sonntag keine Karten mehr bekommt, kann einen Blick in das weitere FZW-Programm werfen. Am 31. Mai ist die Band Grossstadtgeflüster Headliner für die 50-jährige Jubiläumsfeier des Studierendenwerks und des AStAs. Im Oktober kommt die britische Indie-Band New Model Army nach Dortmund und nächstes Jahr im Januar ist die Electropunkband Frittenbude im FZW zu hören.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar Netto-Filiale überfallen - doch sie kamen zu spät
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar Netto-Filiale überfallen - doch sie kamen zu spät

Kommentare