Kostümverkauf

Theater Dortmund verkauft am Wochenende 2500 Kostüme

Das Theater Dortmund braucht Platz in seinem Kostümlager und hat deshalb ausgemistet: 2500 Kostüme stehen am Wochenende im Opernfoyer zum Verkauf. Einige besondere Stücke werden versteigert.

In den vergangenen Monaten hat das Dortmunder Theater eine ganze Menge Opern, Ballette, Schauspiele und Kinder- und Jugendstücke produziert - und damit auch eine ganze Menge neue Kostüme geschaffen. Das Kostümlager sei jedenfalls an die Grenzen seiner Lagerungskapazitäten gekommen, sagt Sprecher Alexander Kalouti. Deshalb hätten die Mitarbeiter nun mal wieder den Fundus ausgemistet und gut 2500 Kostüme bereitgestellt, die pünktlich zum Beginn der Karnevalszeit neue Besitzer finden sollen. Am Samstag und Sonntag (10. und 11. November) werden die Kostüme im Foyer der Oper verkauft.

Zur Auswahl steht vom Hut bis zum Schuh so ziemlich alles. Elegantes und Alltägliches, Historisches und Modernes. Wer auf der Suche nach einem Kostüm für die Karnevalszeit oder eine Motto-Party ist, soll fündig werden, kündigt das Theater an. Mit dabei sind: schlichte Arbeiterkleidung, Tierkostüme, Prinzessinnenballkleider und Generalsuniformen.

Hervorragend und aufwendig verarbeitet

Alle Kostüme seien "hervorragend und aufwendig" von der Schneiderei des Theaters verarbeitet. "Mit dem Wissen um kaum mehr verwendete Schnitttechniken und mit klassischem Schneiderhandwerk schufen die insgesamt 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kostümabteilung die zum Teil sehr aufwendigen Einzelstücke", teilt das Theater mit.

Die Preise für die Kostüme und Einzelstücke beginnen bei 1 Euro und enden bei 180 Euro. Für einige ganz besondere Kostüme müssen die Besucher möglicherweise noch etwas tiefer in die Tasche greifen - und sich vor allem gegen interessierte Konkurrenz durchsetzen. Denn die besonders aufwendigen Stücke werden nicht verkauft, sondern am Samstag versteigert.

Die Rolle des Auktionators übernimmt Opernintendant Heribert Germeshausen. Am Samstag um 11 und um 13 Uhr nimmt er den Hammer in die Hand und versteigert ausgefallene und durchgeknallte Kostüme. Aus der Mozart-Oper "Die Zauberflöte" werden zum Beispiel die Kostüme von Papageno, Papagena und der Königin der Nacht angeboten. Auch Kostüme aus einer älteren Hänsel-und-Gretel-Produktion und aus Madame Butterfly sind im Angebot.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Es geht um ihre Zukunft: Ostvest-Bauern bei Demo in Bonn - es herrscht Verkehrschaos
Es geht um ihre Zukunft: Ostvest-Bauern bei Demo in Bonn - es herrscht Verkehrschaos
Tumult in Hertener Supermarkt: Ladendieb will sich losreißen - es gibt zwei Verletzte
Tumult in Hertener Supermarkt: Ladendieb will sich losreißen - es gibt zwei Verletzte
Mallorca-Sängerin Krümel hat Auftrittsverbot, aber zum runden Geburtstag kommt "Der Wendler"
Mallorca-Sängerin Krümel hat Auftrittsverbot, aber zum runden Geburtstag kommt "Der Wendler"
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Vorfahrt missachtet: Unfall an der Buschstraße fordert drei Verletzte 
Vorfahrt missachtet: Unfall an der Buschstraße fordert drei Verletzte 

Kommentare