Kran-Rettung

Feuerwehr musste übergewichtigen Mann mit Kran aus Wohnung heben

Grevel - Ein Kran der Feuerwehr musste am Donnerstag einen kranken Dortmunder aus seiner Dachgeschosswohnung heben. Das Treppenhaus war zu eng. Es war nicht der erste Einsatz dieser Art.

Am Donnerstagabend gegen 23 Uhr wurden Rettungskräfte in eine Dachgeschosswohnung in der Leveringstraße in Grevel gerufen. Der dort wohnende 51-jährige Mann musste zunächst medizinisch versorgt werden. Danach sollte er ins Krankenhaus gebracht werden. Problem dabei: Aufgrund des starken Übergewichts des Mannes kam aus Sicht der Rettungskräfte nur ein liegender Transport in Frage. Das enge Treppenhaus schied dafür aus.

Es wurde ein Kran der Feuerwehr angefordert, inklusive der Höhenretter der Feuerwache aus Hörde. Der Patient wurde in eine sogenannte Schleifkorbtrage gelegt, wie sie auch bei schweren Verletzungen in der Bundesliga zum Einsatz kommt. Der Kran brachte währenddessen einen großen Personentransportkorb vor einem Fenster der Dachgeschosswohnung in Stellung. Im Korb konnte der Mann Richtung Erde transportiert werden. Erst nach über drei Stunden wurde er vom bereitstehenden Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren.

Bereits vor rund zwei Wochen musste ein 49-Jähriger in Bövinghausen per Kran aus seiner Wohnung befördert werden. Auch bei ihm war Transport durch das Treppenhaus nicht möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Entlassener Trainer Tedesco unterschreibt bei neuem Verein: Warum sich Schalke darüber freut
Entlassener Trainer Tedesco unterschreibt bei neuem Verein: Warum sich Schalke darüber freut
Salto-Soltane: Erst Traum-Tor aus 25 Metern, dann klasse Haltungsnoten beim Jubel 
Salto-Soltane: Erst Traum-Tor aus 25 Metern, dann klasse Haltungsnoten beim Jubel 
Nach Bombendrohung in Köln: Auch München und Bremen betroffen - Täter aus dem rechten Spektrum?
Nach Bombendrohung in Köln: Auch München und Bremen betroffen - Täter aus dem rechten Spektrum?
Erkenschwicker Hobby-Truppe feiert einen klaren Sieg beim Liga-Debüt
Erkenschwicker Hobby-Truppe feiert einen klaren Sieg beim Liga-Debüt
Gewaltsam erstickt: Frau wurde schon vor dem Brand in Datteln Opfer eines Tötungsdelikts
Gewaltsam erstickt: Frau wurde schon vor dem Brand in Datteln Opfer eines Tötungsdelikts

Kommentare