Schriftzug: Der Morgen im Vest
+
Der Morgen im Vest - unser Nachrichtenüberblick für den Kreis Recklinghausen

Der Nachrichtenüberblick fürs Vest

Rosenmontag ohne Karnevalsumzüge, Busbahnhof für mehrere Stunden gesperrt, Feuerwehreinsatz auf der Halde Hoheward, Inzidenz unverändert

  • Bernd Turowski
    vonBernd Turowski
    schließen

Rosenmontag ohne Karnevalszüge - das hat es schon lange nicht mehr gegeben. Dennoch gibt es kleine Lichtblicke für Jecken im Kreis - nämlich im Miniaturformat. Die Folgen des Schneefalls hielten die Feuerwehren im Vest am Wochenende auf Trab: In Recklinghausen musste der Busbahnhof kurzzeitig gesperrt werden und in Herten gab es Probleme am Horizontobservatorium.

Was ist los im Kreis Recklinghausen und der Umgebung?

Kreis Recklinghausen: Die Amateur-Fußballer*innen sitzen im Lockdown fest. Aber wann geht es wieder los? Was muss bis dahin passieren? Vier Experten beantworten ihre Fragen in einem Live-Videotalk.

Recklinghausen: Ausnahmezustand am Europaplatz: Der zentrale Knotenpunkt für den Busverkehr in Recklinghausen ist am Sonntagmittag für mehrere Stunden gesperrt worden. Nach ein paar Stunden Sperrung lief der Verkehr wieder.

Herten: Früh morgens meldet sich ein Spaziergänger auf der Halde Hoheward bei der Polizei. Angeblich bestehe Einsturzgefahr bei den Bögen des Horizontobservatoriums. Ein mehrstündiger frostiger Feuerwehreinsatz beginnt.

Recklinghausen: Bei Kaiserwetter kommen zahlreiche Besucher zum Stadtgarten. Auf dem Hügel herrscht Betrieb. Manch ein Rodler und Spaziergänger nimmt es mit den Corona-Regeln leider nicht so genau.

Waltrop: Seit August kann man an einem Teilstück der Borker Straße in Waltrop nur noch einspurig vorbeifahren. Die Böschung ist instabil geworden. Jetzt soll sich etwas tun.

Herten: Früh morgens meldet sich ein Spaziergänger auf der Halde Hoheward bei der Polizei. Angeblich bestehe Einsturzgefahr bei den Bögen des Horizontobservatoriums. Ein mehrstündiger frostiger Feuerwehreinsatz beginnt.

Marl: Nicht immer sind Bergschäden mit bloßem Auge gut zu erkennen. Manchmal geht es bei Schieflagen nur um Millimeter. Aber es lohnt sich, die Schäden geltend zu machen.

Waltrop: Mit lustigen Rosenmontags-Umzügen, wie sie sonst in Waltrop üblich sind, wird es dieses Jahr nichts. Aber die Jecken aus der Nachbarschaft „Röhrken“ lassen sich den Spaß nicht verderben.

Marl: Eigentlich würden Karnevalisten aktuell den Höhepunkt der Session feiern. Vieles fällt zwar der Corona-Pandemie zum Opfer, ersatzlos gestrichen sind die „tollen Tage“ in Marl aber nicht worden.

Oer-Erkenschwick: Die beiden Beigeordneten der Stadtverwaltung von Oer-Erkenschwick scheiden zum Jahreswechsel aus dem Dienst. Doch werden sie ersetzt?

Lokalsport: Wer von Kindesbeinen an nicht nur den aktiven Sport, sondern auch das Drumherum einer Arbeit in einem Verein miterlebt, der weiß schnell, was der Begriff „Ehrenamt“ bedeutet. Ein bisschen finanzieller Lohn ist da nur mehr als gerecht.

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Recklinghausen und der Region

Nach offiziellen Zahlen sind bisher 21.358 Fälle Coronavirus-Fälle im Kreis Recklinghausen bestätigt worden. Davon gelten 19.530 als wieder gesund. Bislang kam es zu 597 Todesfällen. Das bedeutet: Es gibt 1231 aktuelle Infektionen.
Die Sieben-Tage-Inzidenz im Vest liegt nach Angaben der Kreisverwaltung Recklinghausen bei 52,4 (Stand: 15.2., 6 Uhr).
Laut den Angaben des Landeszentrums Gesundheit (LZG) NRW von Montag, 0 Uhr, liegt die Sieben-Tage-Inzidenz ebenfalls bei 56,2.
In ganz Deutschland sind in den vergangenen 24 Stunden 4.426 Neuinfektionen registriert worden. Außerdem gab es laut Robert-Koch-Institut 116 weitere Todesfälle (Stand: 15.2., 0 Uhr)
Die Lage im Kreis Recklinghausen (Übersichts-Blog)
Die Lage in Recklinghausen
Die Lage in Marl
Die Lage in Herten
Die Lage in Datteln
Die Lage in Oer-Erkenschwick
Die Lage in Waltrop

Der Kreis Recklinghausen multimedial

Bundesweit sollten dieses Jahr die Karnevalsfreunde daheim bleiben. Daher hat sich die St. Franziskus Gemeinde aus Marl etwas ganz Besonderes ausgedacht. Mit Kamelle-Kanone, Karnevalsmusik und Mottowagen ging es durch die Sickingmühler Nachbarschaft. cityInfo.TV war beim Kamelle-Werfen mit dabei.

Die Wetterlage im Kreis Recklinghausen

Es wird milder - am frühen Montagmorgen ist es zwar noch trocken, doch dichte Wolken ziehen heran und im Laufe des Vormittags fällt Regen. Die Niederschläge ziehen sich bis zum Abend bei Temperaturen von 4 bis 6 Grad hin. Wegen des durchgefrorenen Bodens kann es trotz der milderen Temperaturen spiegelglatt werden. Der Wind weht böig aus Süd bis Südost. Am Dienstag setzt sich das Tauwetter mit Temperaturen von bis zu 10 Grad fort. Hier der detaillierte Blick auf das Wetter im Vest Recklinghausen

Weitere Themen des Tages

Lima: Nach Ärger um vorzeitige Corona-Impfungen für Politiker in Peru ist die Außenministerin der Übergangsregierung zurückgetreten. Sie habe am 22. Januar eine erste Dosis des Impfstoffs des chinesischen Konzerns Sinopharm bekommen, teilte die Ministerin, Elizabeth Astete, am Sonntag (Ortszeit) mit. Das sei ihr angeboten worden, nachdem sie Kontakt mit mehreren Menschen gehabt habe, die positiv auf das Coronavirus getestet worden seien.

London: Wer aus 33 Ländern einer «Roten Liste» nach England einreist, muss sofort für zehn Tage in ein Hotel in Quarantäne. Die Maßnahme soll das Land vor einer Verbreitung von Corona-Varianten schützen und tritt an diesem Montag in Kraft. Aus Europa ist nur Portugal betroffen, dazu kommen alle südamerikanischen Länder sowie Staaten des südlichen Afrikas und die Vereinigten Arabischen Emirate. Alle anderen Einreisenden, also auch die aus Deutschland, müssen sich weiterhin zehn Tage nach Ankunft selbst isolieren. 

New York: Anlässlich der geplanten Landung eines neuen Rovers der US-Raumfahrtbehörde Nasa auf dem Mars soll die Spitze des Empire State Buildings in New York rot leuchten. Am Dienstag solle die Spitze rot erstrahlen, teilten die Betreiber mit. Der im Sommer vergangenen Jahres gestartete Rover «Perseverance» (auf Deutsch etwa: Durchhaltevermögen) soll dann am Donnerstag versuchen, auf dem roten Planeten zu landen. 

London/Moskau: Der inhaftierte russische Oppositionsführer Alexej Nawalny muss sich nach Ansicht von Kremlkritiker Michail Chodorkowski auf eine ungewisse Zeit hinter Gittern einstellen. «Besonders schwer war es, als ich verstanden habe - und das muss leider auch Alexej Nawalny verstehen: Es gibt keinen festen Zeitpunkt, an dem du garantiert rauskommst», sagte Chodorkowski den ARD-«Tagesthemen» (Sonntag). Der mittlerweile im Londoner Exil lebende Ex-Oligarch saß selbst mehrere Jahre im Gefängnis, bevor er 2013 überraschend von Präsident Wladimir Putin begnadigt wurde.

Jakarta: Nach schweren Regenfällen hat ein Erdrutsch in der indonesischen Provinz Ost-Java zahlreiche Häuser begraben. Dabei wurden mindestens 14 Menschen verletzt, weitere 20 galten als vermisst, teilte der nationale Katastrophenschutz am Montag mit. Helfer versuchten, sich zu den Verschütteten im Bezirk Nganjuk vorzuarbeiten. In der Provinz wurden mindestens neun weitere Dörfer von Sturzfluten in Mitleidenschaft gezogen.

Marienberg: In einem Ortsteil der Stadt Marienberg im sächsischen Erzgebirgskreis haben sich mehrere Personen ohne Beachtung von Hygienemaßnahmen zum Ski-Fasching versammelt. Nach Angaben eines Polizeisprechers gab es Hinweise, dass es sich dabei um etwa 100 Personen gehandelt habe. Die Feier am Sonntagnachmittag sei ohne Mund-/Nasen-Bedeckungen und ohne Einhalten der Abstandsregeln abgehalten worden.

Genf: An der Spitze der Welthandelsorganisation (WTO) in Genf soll in Kürze erstmals eine Frau und erstmals jemand vom afrikanischen Kontinent stehen: Der Rat der 164 Mitgliedsländer will die Ernennung der nigerianischen Ökonomin und Entwicklungsexpertin Ngozi Okonjo-Iweala (66) zur Generaldirektorin am Montag (ab 15.00 Uhr) in Genf beschließen. Das Prozedere dürfte reine Formsache sein. 

Conakry: In Guinea sind nach Angaben der Behörden des westafrikanischen Landes vier Menschen nach einem neuen Ebola-Ausbruch gestorben. Insgesamt seien sieben Fälle der gefährlichen Viruserkrankung gemeldet worden, teilte ein Sonderbeauftragter des Gesundheitsministeriums in Conakry am Sonntag mit. Betroffen war die Stadt Nzerekore im Südosten des Landes.

Die Zahl der Nacht

2.000.000.000: Microsoft-Gründer Bill Gates will beim Kampf gegen den Klimawandel eingreifen und will dazu in den kommenden fünf Jahren zwei Milliarden Dollar in entsprechende Start-Ups und andere Projekte investieren. Es gelte, mit Innovation eine Klimakatastrophe zu verhindern, sagt er dem «Handelsblatt». Der Milliardär fordert zugleich eine Verfünffachung staatlicher Forschungsinvestitionen weltweit in saubere Energien und andere Klimainnovation innerhalb des nächsten Jahrzehnts.

Das Zitat der Nacht

Besonders schwer war es, als ich verstanden habe - und das muss leider auch Alexej Nawalny verstehen: Es gibt keinen festen Zeitpunkt, an dem du garantiert rauskommst.

Der inhaftierte russische Oppositionsführer Alexej Nawalny muss sich nach Aussagen des Kremlkritikers Michail Chodorkowski in den ARD-«Tagesthemen» auf eine ungewisse Zeit hinter Gittern einstellen. Der mittlerweile im Londoner Exil lebende Ex-Oligarch saß selbst mehrere Jahre im Gefängnis, bevor er 2013 überraschend von Präsident Wladimir Putin begnadigt wurde.)

Die Lage auf den Straßen

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.
Alle aktuellen Verkehrsmeldungen auf einen Blick

Die Trends in den Sozialen Medien

Auch wenn die Karnevalsumzüge wegen Corona ausfallen - Rosenmontag ist heute natürlich eines der Top-Themen in den sozialen Medien. Vor allem die hartgesottenen Jecken trauern bei Twitter unter dem Hashtag #Rosenmontag der 5. Jahreszeit hinterher.  In Düsseldorf und Mainz fielen die großen Umzüge zuletzt 2016 aus - sie wurden aus Sorge vor orkanartigen Böen abgesagt. In Köln muss man sogar bis ins Jahr 1991 zurückgehen: Damals verzichteten die Jecken wegen des Golfkriegs auf den Zug. Dennoch gibt es heute auch kleine Lichtblicke für die Jecken und sogar einen völlig legalen Umzug. Nämlich im Miniaturformat - als Inszenierung des Stockpuppentheaters Hänneschen. Die Motivwagen zeigen unter anderem die Experten Karl Lauterbach, Christian Drosten und Hendrik Streeck als Top-Influencer.

mit dpa-Material

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das kostet heimische Speditionen die Sperrung auf der Autobahn 43
Das kostet heimische Speditionen die Sperrung auf der Autobahn 43
Das kostet heimische Speditionen die Sperrung auf der Autobahn 43
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Inzidenzzahl steigt erneut an - ab Montag wieder Unterricht für alle Schüler
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Inzidenzzahl steigt erneut an - ab Montag wieder Unterricht für alle Schüler
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Inzidenzzahl steigt erneut an - ab Montag wieder Unterricht für alle Schüler
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Schauspieler-Ehepaar fordert Schulöffnung - Champions League-Aus für den FC Bayern München - Empörung um TV-Show
Schauspieler-Ehepaar fordert Schulöffnung - Champions League-Aus für den FC Bayern München - Empörung um TV-Show
Schauspieler-Ehepaar fordert Schulöffnung - Champions League-Aus für den FC Bayern München - Empörung um TV-Show
Corona-Sonderregeln in NRW-Stadt: Ganze Branche ist wütend wegen Corona-Tests
Corona-Sonderregeln in NRW-Stadt: Ganze Branche ist wütend wegen Corona-Tests
Corona-Sonderregeln in NRW-Stadt: Ganze Branche ist wütend wegen Corona-Tests

Kommentare