Schriftzug: Der Morgen im Vest
+
Der Morgen im Vest - unser Nachrichtenüberblick für den Kreis Recklinghausen

Der Nachrichtenüberblick fürs Vest

Hausärzte starten mit Impfungen, „Breuckmann gegen Breuckmann“ landet vor Gericht, Verletzte und hoher Sachschaden, Gleich am ersten Tag positive Corona-Fälle, Hund „Krümel“ ist wieder zurück

  • Bernd Turowski
    vonBernd Turowski
    schließen

Guten Morgen! Auch nach dem Car-Freitag gab es für die Einsatz- und Rettungskräfte in Herten einiges zu tun. Gleiches gilt für das neue Drive-In-Schnelltestzentrum in Marl. Schon am Eröffnungstag nutzten über 300 Bürger den neuen Service. Und gleich gab es positive Fälle. Arbeit kommt auch auf das Bochumer Landgericht zu: Manni Breuckmann klagt gegen den falschen „Manni“ aus Rapen. Eine gute Nachricht kommt aus Recklinghausen: Mischlingshund „Krümel“ ist wieder da.

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Recklinghausen und der Region

Nach offiziellen Zahlen sind bisher 25.489 Fälle Coronavirus-Fälle im Kreis Recklinghausen bestätigt worden. Davon gelten 22.317 als wieder gesund. Bislang kam es zu 760 Todesfällen. Das bedeutet: Es gibt 2412 aktuelle Infektionen - ein Plus von 2 im Vergleich zum Ostermontag.
Die Sieben-Tage-Inzidenz im Vest liegt nach Angaben der Kreisverwaltung Recklinghausen bei 142,8 (Stand: 6.4., 6 Uhr).
Laut den Angaben des Landeszentrums Gesundheit (LZG) NRW von Dienstag, 0 Uhr, liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 139,5.
In ganz Deutschland sind in den vergangenen 24 Stunden 6.885 Neuinfektionen registriert worden. Außerdem gab es laut Robert-Koch-Institut 90 weitere Todesfälle. Die bundesweite Inzidenz liegt bei 123,0 (Stand: 6.4., 0 Uhr).
Die Lage im Kreis Recklinghausen (Übersichts-Blog)
Die Lage in Recklinghausen
Die Lage in Marl
Die Lage in Herten
Die Lage in Datteln
Die Lage in Oer-Erkenschwick
Die Lage in Waltrop

Was ist los im Kreis Recklinghausen und der Umgebung?

Recklinghausen: Für Petra und Alfons Hönes brachten die Ostertage ein Happy End mit sich. Der Rumänische Mischlingshund „Krümel“, den sie seit zwei Jahren als Pflegehund betreuen, ist wieder da.

Marl: Die Möglichkeit, mit dem Auto durch ein Drive-In-Schnelltestzentrum zu fahren, haben am Eröffnungstag über 300 Marler Bürger genutzt. Und gleich gab es positive Fälle.

Recklinghausen: Gladiator Ralf Moeller zieht erneut in den Kampf gegen die Pandemie-Politik der Bundesregierung. In einem neuen Instagram-Video befürchtet er: „Wir rennen ziellos ins nächste Desaster.“

Recklinghausen: Vor zwei Jahren hat Christina Will aus Recklinghausen die Knüpftechnik „Makramee“ für sich entdeckt. Inzwischen beherrscht sie das Handwerk so gut, dass sie einige Stücke verkaufen kann.

Herten: Jahrzehntelang erzählte ein Hochbunker in Langenbochum durch seine bloße Anwesenheit Geschichte. Bald ist er selbige: Der Betonbau wird abgerissen.

Marl: Was macht eigentlich „Debbie“? Pop-Musikfans kennen die Polsumerin Janine Heydasch vor allem unter diesem Namen. 2005 hatte sie ihre Karriere begonnen.

Herten: Eine Hertenerin zögerte nicht lange, als sie einen Mann beobachtete, der in einem fremden Garten wütete. Als sie bemerkte, dass dort etwas nicht stimmt, filmte sie den Mann mit dem Smartphone und rief die Polizei

Oer-Erkenschwick: Rund sechs Monate hat sich wenig getan auf der Großbaustelle des FC 26 in Oer-Erkenschwick. Nun aber steht das Bauschild und der erste Spatenstich findet statt.

Waltrop: Die Schützen Brockenscheidt-Leveringhausen haben sich eine ganz besondere Osteraktion für ihre Mitglieder einfallen lassen und am Samstag einen „Ostertüten-Drive-in“ auf dem Parkplatz der ehemaligen Gaststätte Baumeister an der Kastanienstraße organisiert.

Herten: Auch nach dem Car-Freitag war für die Einsatzkräfte der Polizei noch einiges zu tun in Herten. Auch die Feuerwehr mussten am Osterwochenende ausrücken.

Oer-Erkenschwick: Manni Breuckmann zieht gegen „Manni Breuckmann“ vor Gericht. Die Fußballkommentatoren-Legende hat beim Landgericht Bochum Klage eingereicht, weil der falsche „Manni“ aus Oer-Erkenschwick weiter unter dem Namen „Manni Breuckmann“ agieren möchte.

Datteln: Der Kommunale Servicebetrieb Datteln (KSD) erneuert die Asphaltdecken auf Dattelner Straßen - Verkehrsteilnehmer müssen diese Stellen umfahren.

Waltrop: Auch wenn an diesem Osterfest wieder einmal vieles anders war – auf eines ist Verlass: Auf das rhythmische Klappern, das an den beiden Karfeiertagen dreimal pro Tag in den Straßen der Stadt ertönt. 120 Räppler der Pfarrgemeinde St. Peter waren wieder in ganz Waltrop unterwegs.

Kreis RE: Nur einen Tag nach dem Start der Vergabe von Impfterminen mit dem Präparat von Astrazeneca für die Gruppe „60 plus“ waren in Westfalen-Lippe alle Termine vergeben. Rund 167.000 Menschen hätten einen Termin in einem der Impfzentren erhalten, teilte die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) mit.

Dortmund: Borussia Dortmund geht angeschlagen in das Viertelfinal-Hinspiel der Champions League um 21.00 Uhr bei Manchester City. Nach dem bitteren 1:2 daheim gegen Eintracht Frankfurt in der Fußball-Bundesliga herrscht beim Revierclub schlechte Stimmung. Zudem gilt der BVB vor dem Duell mit dem souveränen Tabellenführer der englischen Premier League um den deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan als krasser Außenseiter.

Der Kreis multimedial

Die Umbauarbeiten auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Auguste Victoria in Marl gehen voran. So ist die einstige Kohlenwäsche mittlerweile nur noch ein Haufen Schutt. Außerdem gibt es gute Neuigkeiten in Sachen Infrastruktur, die den künftigen Industriepark gate.ruhr noch einmal interessanter für Investoren machen dürfte

Die Wetterlage im Kreis Recklinghausen

Der April ist nun auch wettermäßig im Kreis eingetroffen. Schneeregen, Sonnenschein und Schauer wechseln sich schon am Morgen rasch ab und im Tagesverlauf bleibt es wechselhaft. Auf Schneeschauer muss man sich auch am Mittwoch wieder einrichten. Die Tageshöchsttemperaturen liegen für Halterner Stausee bei etwa 6 Grad. Es weht ein zum Teil stürmischer Wind aus nordwestlicher Richtung. Und in diesem kalten und ungemütlichen Stil geht es in den nächsten Tagen weiter. Erst Richtung Wochenende könnten Sonne und Wärme im Kreisgebiet wieder eine Chance haben.
Hier der detaillierte Blick auf das Wetter im Vest Recklinghausen

Weitere Themen des Tages

Berlin: Nach dem schleppenden Start der Corona-Impfungen beginnt nun die zweite Stufe der Impfkampagne in Deutschland: In dieser Woche wollen bundesweit 35 000 Hausärzte mit Impfungen gegen das Corona loslegen. Einige Praxen starten bereits heute, andere warten noch auf Impfstoff und wollen in den nächsten Tagen folgen. Seit Beginn der Impfkampagne Ende Dezember wurden die Vakzine bisher vor allem in den bundesweit 430 Impfzentren verabreicht.

Bochum: Herbert Grönemeyer, einer der erfolgreichsten Musiker Deutschlands, wird am Montag (12.4.) 65 - und da gratuliert auch die alte Heimat. «Egal, wo sein Wohnsitz ist, für uns ist und bleibt Herbert Grönemeyer ein „Bochumer Junge“», sagt der dortige Oberbürgermeister Thomas Eiskirch (SPD). Der Schauspieler und Sänger sei dem VfL Bochum ebenso verbunden wie den Bochumer Symphonikern, seine Konzerte im Ruhrgebiet fühlten sich immer wie «Heimspiele» an, meinte der OB. Grönemeyer - er lebt seit einigen Jahren in Berlin - hatte seinen Durchbruch als Musiker 1984 mit dem Album «4630 Bochum».

Berlin: Wegen stark steigender Corona-Infektionszahlen gelten die Niederlande seit Mitternacht aus deutscher Sicht als Hochinzidenzgebiet. Das bedeutet, dass man bei der Einreise nach Deutschland ein negatives Testergebnis dabei haben muss. Die Quarantänepflicht von zehn Tagen mit der Möglichkeit, sich nach fünf Tagen mit einem zweiten Test davon zu befreien, bleibt unverändert. Für Pendler gibt es Ausnahmeregelungen.

Washington: Russlands militärische Aktivitäten in der Arktis bleiben nach Angaben von Pentagon-Sprecher John Kirby in Washington nicht unbeachtet. «Natürlich beobachten wir das sehr genau», sagte Kirby am Montag bei einer Pressekonferenz. Eine Reporterin hatte ihn gefragt, wie besorgt das Verteidigungsministerium angesichts von Berichten über Waffentests und Satellitenaufnahmen von neuen Stützpunkten Russlands sei.

Seoul: Nordkorea will nach Medienberichten wegen der Corona-Pandemie nicht an den Olympischen Spielen in Tokio teilnehmen. Das habe das Nationale Olympische Komitee am 25. März beschlossen, berichtete Sport in der Demokratischen Volksrepublik Korea, eine Website über den Sport in dem abgeschotteten Land. Die Entscheidung sei getroffen worden, um «unsere Athleten vor der globalen Gesundheitskrise» zu schützen, die durch das Coronavirus verursacht worden sei. Nordkorea ist eines der wenigen Länder, die noch keinen einzigen Corona-Fall gemeldet haben. Beobachter gehen aber davon aus, dass es bereits zu Erkrankungen gekommen ist. Die Olympischen Spiele in Tokio sollen am 23. Juli starten.

Nürnberg: Wasserstoff als Antrieb für Autos und Lastwagen auf deutschen Straßen wird nach Ansicht der «Wirtschaftsweisen» Veronika Grimm in den kommenden Jahrzehnten unentbehrlich sein. «Es ist utopisch zu glauben, dass die batteriegestützte Elektromobilität die alleinige Lösung sein wird», sagte die Nürnberger Volkswirtschaftsprofessorin, die auch Vorständin des Wasserstoffzentrums Bayern ist, der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Zuletzt hatte es Berichte gegeben, wonach europäische Autohersteller nicht mehr auf den Wasserstoff als Antriebsart der Zukunft setzen wollen.

Seattle: Der weltgrößte Onlinehändler Amazon hat sich nach einer Twitter-Auseinandersetzung darüber, wo und wie Beschäftigte ihre Notdurft verrichten, bei einem US-Abgeordneten entschuldigt. Am Osterwochenende räumte der Konzern von Multimilliardär Jeff Bezos in einer Mitteilung ein, dass Lieferfahrer mitunter keine Toiletten fänden und bestätigte somit erstmals Berichte, wonach Mitarbeiter unter hohem Zeitdruck im stressigen Arbeitsalltag in Flaschen urinieren. Dass dies zunächst über einen offiziellen Twitter-Account von Amazon abgestritten wurde, sei ein «Eigentor» gewesen.

Los Angeles/New York: Der verurteilte Vergewaltiger und Ex-Filmmogul Harvey Weinstein will seinen Prozess neu aufrollen lassen. Weinsteins Anwalt Arthur Aidala bestätigte der Deutschen Presse-Agentur, dass das Verteidigerteam des 69-Jährigen beim Obersten Gericht im Bundesstaat New York am Montag Einspruch gegen das Urteil aus dem Februar 2020 eingelegt habe. «Herrn Weinstein wurde sein verfassungsmäßiges Recht verweigert, in einer fairen und unparteiischen Jury vor Gericht gestellt zu werden», heißt es in dem gerichtlichen Schreiben.

Jakarta: In Indonesien ist die Zahl der Todesopfer nach den Überschwemmungen und Erdrutschen im Osten des Inselreiches weiter gestiegen. Die Behörden gaben sie am Dienstag mit 128 an. Mindestens 72 Menschen wurden noch vermisst, nachdem der Zyklon Seroja die Provinz Ost-Nusa-Tenggara heimgesucht hatte.

Die Zahl der Nacht

38.238: Zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie hat ein Wettkampf einer der großen US-Ligen in einem nahezu komplett gefüllten Stadion stattgefunden. Beim Baseball-Spiel der Texas Rangers gegen die Toronto Blue Jays (2:6) waren gestern (Ortszeit) laut offiziellen Angaben 38 238 Zuschauer im Globe Life Field in Arlington zwischen den Großstädten Fort Worth und Dallas. Trotz einer Kapazität von mehr als 40 000 Zuschauern wurde die Partie der Major League Baseball als ausverkauft vermeldet. Die Maskenpflicht im Stadion wurde laut US-Medien zu Beginn noch weitgehend befolgt, Aufnahmen zeigten aber auch viele Menschen ohne eine Mund-Nase-Bedeckung.

Das Zitat der Nacht

Eine neue MPK bringt ja nichts, wenn danach wieder jeder Seins macht. Deshalb ist ganz entscheidend, dass die Bereitschaft der Länder da ist zu weitergehenden Maßnahmen.

(Im Politik-Talk «Die richtigen Fragen» auf «Bild live» macht CSU-Generalsekretär Markus Blume klar, dass Bayern nur dann für ein Vorziehen der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) auf diese Woche ist, wenn alle Bundesländer grundsätzlich zu einer Verschärfung der geltenden Corona-Regeln bereit sind.)

Die Lage auf den Straßen

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.
Alle aktuellen Verkehrsmeldungen auf einen Blick

Die Trends in den Sozialen Medien

Das neueste Video von Youtuber Rezo sorgt bei Twitter unter dem Hashtag #Rezo für Diskussionsstoff. In dem Video „zerstört“ er seiner Meinung nach die deutsche Corona-Politik: Bundesinnenminister Horst Seehofer attestiert Rezo „menschenfeindliches Verhalten“ und einem anderen Politiker wirft er gar „Arbeitsverweigerung“ vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus: Ärzte schlagen Alarm – Intensivbetten im Ruhrgebiet werden knapp
Coronavirus: Ärzte schlagen Alarm – Intensivbetten im Ruhrgebiet werden knapp
Coronavirus: Ärzte schlagen Alarm – Intensivbetten im Ruhrgebiet werden knapp
Sexuelle Übergriffe: Hertener vor Gericht - A43-Sperrung: Lkw-Chaos droht - Testzentrum im Palais Vest weiter geschlossen - Gefährliche SMS vom „Paketdienst“
Sexuelle Übergriffe: Hertener vor Gericht - A43-Sperrung: Lkw-Chaos droht - Testzentrum im Palais Vest weiter geschlossen - Gefährliche SMS vom „Paketdienst“
Sexuelle Übergriffe: Hertener vor Gericht - A43-Sperrung: Lkw-Chaos droht - Testzentrum im Palais Vest weiter geschlossen - Gefährliche SMS vom „Paketdienst“
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 2577 aktuelle Fälle - Inzidenz steigt deutlich - Gerangel um einheitliche Regeln - Das gilt ab Montag in den Schulen
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 2577 aktuelle Fälle - Inzidenz steigt deutlich - Gerangel um einheitliche Regeln - Das gilt ab Montag in den Schulen
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 2577 aktuelle Fälle - Inzidenz steigt deutlich - Gerangel um einheitliche Regeln - Das gilt ab Montag in den Schulen
Droht jetzt ein Verkehrschaos? - A43 ab Montag für LKW gesperrt
Droht jetzt ein Verkehrschaos? - A43 ab Montag für LKW gesperrt
Droht jetzt ein Verkehrschaos? - A43 ab Montag für LKW gesperrt

Kommentare