Schriftzug: Der Morgen im Vest
+
Der Morgen im Vest - unser Nachrichtenüberblick für den Kreis Recklinghausen

Der Nachrichtenüberblick fürs Vest

Internationaler Frauentag, Lockdown-Lockerungen, Mordkommission ermittelt in Recklinghausen, Raser sabotieren Hertener Maßnahmenpaket, Royale Abrechnung?

  • Bernd Turowski
    vonBernd Turowski
    schließen

Heute ist internationaler Frauentag. Hierzulande ist er aber nur in Berlin ein gesetzlicher Feiertag. Während Berlin also feiert, profitieren die Menschen in den anderen Bundesländern schon von weiteren Lockdown-Lockerungen im Handel. In Recklinghausen wurde ein 56-Jähriger erstochen in seiner Wohnung aufgefunden. Und auch das ist ein Fall für die Polizei: Das frisch eingeführte Maßnahmenpaket der Stadt Herten gegen Raser und Tuner wurde bereits sabotiert.

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Recklinghausen und der Region

Der Lockdown zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in Deutschland wird angesichts weiter hoher Infektionszahlen bekanntlich grundsätzlich bis zum 28. März verlängert. Ab morgen soll jeder Bürger wöchentlich einen kostenlosen Corona-Schnelltest bekommen können, so der Plan von Bund und Ländern. Allerdings soll es je nach Infektionslage viele Öffnungsmöglichkeiten geben. Das haben Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Länder-Ministerpräsidenten in mehr als neunstündigen Verhandlungen beschlossen. Vereinbart wurde eine stufenweise Öffnungsstrategie mit eingebauter Notbremse.Der Lockdown zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in Deutschland wird angesichts weiter hoher Infektionszahlen bekanntlich grundsätzlich bis zum 28. März verlängert. Ab morgen soll jeder Bürger wöchentlich einen kostenlosen Corona-Schnelltest bekommen können, so der Plan von Bund und Ländern. Allerdings soll es je nach Infektionslage viele Öffnungsmöglichkeiten geben. Das haben Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Länder-Ministerpräsidenten in mehr als neunstündigen Verhandlungen beschlossen. Vereinbart wurde eine stufenweise Öffnungsstrategie mit eingebauter Notbremse.

Nach offiziellen Zahlen sind bisher 22.542 Fälle Coronavirus-Fälle im Kreis Recklinghausen bestätigt worden. Davon gelten 20.810 als wieder gesund. Bislang kam es zu 704 Todesfällen. Das bedeutet: Es gibt 1028 aktuelle Infektionen.
Die Sieben-Tage-Inzidenz im Vest liegt nach Angaben der Kreisverwaltung Recklinghausen bei 52,1 (Stand: 8.3., 6 Uhr).
Laut den Angaben des Landeszentrums Gesundheit (LZG) NRW von Montag, 0 Uhr, liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 52,3.
In ganz Deutschland sind in den vergangenen 24 Stunden 5011 Neuinfektionen registriert worden. Außerdem gab es laut Robert-Koch-Institut 34 weitere Todesfälle. Die bundesweite Inzidenz liegt bei 68,0 (Stand: 8.3., 0 Uhr).
Die Lage im Kreis Recklinghausen (Übersichts-Blog)
Die Lage in Recklinghausen
Die Lage in Marl
Die Lage in Herten
Die Lage in Datteln
Die Lage in Oer-Erkenschwick
Die Lage in Waltrop

Was ist los im Kreis Recklinghausen und der Umgebung?

Recklingausen: Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, ist ein Recklinghäuser (56) in einer Wohnung erstochen aufgefunden worden. Die Tat ereignete sich bereits am Freitag.

Bottrop: Als der Grillabend einer Bottroper Familie dem Ende neigte, nahm die Familie den Holzkohlegrill wieder mit in die Wohnung - mit schwerwiegenden Folgen.

Oer-Erkenschwick: Eine Maus wird 50 Jahre alt. Am 7. März 1971 wurde die erste „Sendung mit der Maus“ ausgestrahlt. Und jetzt, zum 50. Geburtstag, ist die Schlange der Gratulanten lang. Auch Wilfried Löchel, von 2002 bis 2019 Vorsitzender des Kleingärtnervereins „Arbeit und Freude“, reiht sich ein. Das hat einen guten Grund.

Marl: Wesentlich mehr Klientinnen als im Vorjahr suchten 2020 Hilfe bei der Frauenberatungsstelle. Im Corona-Jahr ging es vielfach um psychische Probleme.

Datteln: Wer regionale Erzeugnisse aus der heimischen Landwirtschaft auf den Tisch bringen will, hat in Datteln und Umgebung jetzt die Möglichkeit dazu.

Recklinghausen: Ende Mai ist Schluss: Museumsdirektor Dr. Hans-Jürgen Schwalm geht nach 31 Jahren in Recklinghausen in den Ruhestand. Inzwischen steht auch sein Nachfolger fest.

Oer-Erkenschwick: Nach zahlreichen Bürgerbeschwerden begann die Stadt 2019 mit der Sanierung der maroden Wege auf dem Waldfriedhof in Oer-Erkenschwick. Jetzt wurden die Arbeiten endlich abgeschlossen.

Datteln: Nach ersten Informationen wurde am Samstag gegen 13.22 Uhr ein zweijähriges Kind auf dem Parkplatz an der Flüchtlingsunterkunft Markfelder Straße überrollt, während seine Verwandten dabei waren, das Fahrzeug anzuschieben.

Waltrop: Stärkste Fraktion im Rat, Marcel Mittelbach als Bürgermeister: Für die SPD müsste es doch eigentlich rund laufen. Wir sprachen mit Detlev Dick, dem Fraktionschef der Waltroper Genossen.

Herten: eiße Reifen und dröhnende Motoren sollen auf dem Zechengelände Schlägel & Eisen in Langenbochum bald der Vergangenheit angehören. Dafür hat die Stadt Herten ein Maßnahmen-Paket geschnürt. Eine Maßnahme wurde bereits sabotiert

Waltrop: Gerade in Pandemie-Zeiten rückt das Radfahren als Freizeit-Spaß verstärkt in den Vordergrund. Umso wichtiger sind gute Radwege, findet die CDU Waltrop. Doch nicht überall sind diese vorhanden.

Der Kreis Recklinghausen multimedial

Der Freiwilligendienst im Sport war für Lea Wilk eine Herzensangelegenheit. Vor einem Jahr ging die Waltroperin nach Namibia um dort einen Ruderverein aufzubauen. Für optimale Trainingsbedingungen fehlte aber gutes Material. Über den Deutschen Ruderverband startete Lea einen Aufruf und bat um Boote für Namibia. Das Ergebnis ist überraschend.

Die Wetterlage im Kreis Recklinghausen

Nach dem strahlenden Sonnenschein am Samstag und dem immer noch sehr freundlichen Sonntag startet die neue Woche im Kreisgebiet mit einem bewölkten Himmel. Auch Regen ist im Tagesverlauf nicht auszuschließen. Dabei bleibt es zum Wochenstart sehr kühl bei Höchsttemperaturen von 6 bis 8 Grad. Der Wind weht nur leicht aus wechselnden Richtungen.
Hier der detaillierte Blick auf das Wetter im Vest Recklinghausen

Weitere Themen des Tages

Berlin: Heute ist Internationaler Frauentag. Da gibt es viel zu sagen über den aktuellen Stand der Gleichberechtigung - auch gerade in Zeiten von Corona. Aber auch der Tag an sich wird diskutiert. Denn nur in Berlin ist heute (Montag) gesetzlicher Feiertag. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov findet jeder zweite Deutsche, der Frauentag sollte in ganz Deutschland gesetzlicher Feiertag sein.

Berlin: n den meisten Bundesländern werden heute einzelne Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelockert. Dazu zählt unter anderem die strenge Begrenzung privater Kontakte. Zugleich dürfen vielerorts zum Beispiel Buchhandlungen, Blumengeschäfte und Gartenmärkte wieder öffnen. Die Öffnungsschritte gehen auf eine entsprechende Vereinbarung von Bund und Ländern zurück. Parallel dazu bezahlt der Bund allen Bürgern nun wöchentlich mindestens einen Schnelltest. Für die Bereitstellung sind die Länder verantwortlich.

Rom. Italien hat wegen steigender Corona-Zahlen in mehreren Regionen die Beschränkungen verschärft. Viele Schulen bleiben dort ab Montag wieder geschlossen, Restaurants in betroffenen Gebieten dürfen nicht mehr für Gäste öffnen. Die süditalienische Urlaubsregion Kampanien, zu der Neapel und die Amalfiküste gehören, ist nun als dritte Region in dem 60-Millionen-Einwohner-Land eine Rote Zone mit den schärfsten Corona-Sperren. Das hatte das Gesundheitsministerium in Rom am Freitag festgelegt.

Saarbrücken/Berlin: Urlauber sollen künftig beim Buchen von Flügen oder Reisen nicht mehr vorab zu Kasse gebeten werden: Darüber sollen die Verbraucherschutzminister der Länder nach einem Vorstoß des saarländischen Ressortchefs Reinhold Jost (SPD) bei ihrem nächsten Treffen beraten. «100 Prozent Vorkasse geht gar nicht», sagte Jost der Deutschen Presse-Agentur in Saarbrücken. Er setzt sich für eine deutliche Verringerung der Vorab-Zahlungen ein - und für eine automatische Rückerstattung, wenn die Reise nicht stattfindet. Gerade in der Corona-Pandemie sei das für Verbraucher wichtig.

Minneapolis: Fast ein Jahr nach der Tötung des unbewaffneten Afroamerikaners George Floyd bei einem Polizeieinsatz beginnt in den USA der Prozess gegen den weißen Hauptangeklagten Derek Chauvin. Dem früheren Polizisten wird unter anderem Mord zweiten Grades vorgeworfen, worauf im US-Bundesstaat Minnesota bis zu 40 Jahre Haft stehen. Das Verfahren beginnt um 15.00 Uhr (MEZ) in Minneapolis. Floyds Tod hatte zu Massenprotesten gegen Polizeigewalt und Rassismus geführt. Auch in anderen Ländern - wie in Deutschland - demonstrierten Menschen.

Los Angeles: In ihrem mit Spannung erwarteten Interview hat Herzogin Meghan von Selbstmordgedanken sowie Rassismus innerhalb der königlichen Familie berichtet. «Ich wollte einfach nicht mehr am Leben sein», sagte Meghan bei der Ausstrahlung eines mit Spannung erwarten Interviews des US-Senders CBS mit Moderatorin Oprah Winfrey gestern Abend (Ortszeit). «Ich dachte, es würde die Situation für alle lösen».

Karlsruhe: Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe verkündet um 14.00 Uhr sein erstes Urteil zur Haftung der VW-Konzerntochter Audi im Diesel-Skandal. Die meisten Autobesitzer haben Volkswagen direkt auf Schadenersatz verklagt. Aber auch gegen Audi laufen Verfahren, der Autobauer spricht von einer niedrigen vierstelligen Zahl. Der Skandalmotor EA189 wurde bei VW entwickelt, steckt aber auch in einigen Audi-Modellen. Die Frage ist, ob deshalb auch Audi sittenwidrige Schädigung vorzuwerfen ist.

Das Zitat der Nacht

«Die Pandemie hat uns nicht nur wesentliche Schwachstellen unserer Gesellschaft vor Augen geführt - sie hat uns auch gezwungen, die Dinge auf andere Art anzupacken. Und genau hier sehe ich die Chance für eine Wende zum Besseren.»

(Die Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde, sieht in einem Gastbeitrag für das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) in der Corona-Pandemie eine große Chance für die Gesellschaft, die Geschlechterrollen nachhaltig gerechter zu ordnen.)

Die Zahl der Nacht

100.000.000: EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen erwartet deutlich mehr Impfstoff ab nächstem Monat. «Ab April könnten sich die Mengen nach den Plänen der Hersteller nochmal verdoppeln, auch weil weitere Impfstoffe vor der Zulassung stehen», sagte sie der «Stuttgarter Zeitung» und den «Stuttgarter Nachrichten». Sie rechne EU-weit «im zweiten Quartal im Schnitt mit rund 100 Millionen Dosen pro Monat, insgesamt 300 Millionen bis Ende Juni».

Die Lage auf den Straßen

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.
Alle aktuellen Verkehrsmeldungen auf einen Blick

Die Trends in den Sozialen Medien

Angriffe auf einzelne Mitglieder der Königsfamilie blieben aus, Sprengkraft besaß das von Moderatorin Oprah Winfrey geführte Interview mit Herzogin Meghan und Prinz Harry dennoch. Unter dem Hashtag #HarryandMeghanonOprah war das Interview auch bei Twitter eines der Top-Themen.

- Mit dpa-Material -

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Inzidenzzahl steigt erneut an - ab Montag wieder Unterricht für alle Schüler
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Inzidenzzahl steigt erneut an - ab Montag wieder Unterricht für alle Schüler
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Inzidenzzahl steigt erneut an - ab Montag wieder Unterricht für alle Schüler
Das kostet heimische Speditionen die Sperrung auf der Autobahn 43
Das kostet heimische Speditionen die Sperrung auf der Autobahn 43
Das kostet heimische Speditionen die Sperrung auf der Autobahn 43
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Corona-Sonderregeln in NRW-Stadt: Ganze Branche ist wütend wegen Corona-Tests
Corona-Sonderregeln in NRW-Stadt: Ganze Branche ist wütend wegen Corona-Tests
Corona-Sonderregeln in NRW-Stadt: Ganze Branche ist wütend wegen Corona-Tests
Schauspieler-Ehepaar fordert Schulöffnung - Champions League-Aus für den FC Bayern München - Empörung um TV-Show
Schauspieler-Ehepaar fordert Schulöffnung - Champions League-Aus für den FC Bayern München - Empörung um TV-Show
Schauspieler-Ehepaar fordert Schulöffnung - Champions League-Aus für den FC Bayern München - Empörung um TV-Show

Kommentare