Schriftzug: Der Morgen im Vest
+
Der Morgen im Vest - unser Nachrichtenüberblick für den Kreis Recklinghausen

Der Nachrichtenüberblick fürs Vest

Live-Talk zum Thema „Rettung oder Risiko: Wie sicher ist das Impfen?“, Bus brennt lichterloh, Termin-Shopping im Einzelhandel, Herkulesaufgabe für Apotheken

  • Bernd Turowski
    vonBernd Turowski
    schließen

Kontoverse Diskussionen ruft der Impfstoff von AstraZeneca hervor. Ist er gefährlich? Darum geht es u.a. heute (5. März) in unserem Live-Talk um 18.30 Uhr. Vor einer Herkules-Aufgabe stehen die Apotheken im Kreis, denn an Montag (8.3.) soll es schon kostenlose Schnelltests für alle Bürgerinnen und Bürger geben. Doch ganz so einfach ist es nicht. Aufatmen bei den Tätowierern im Kreis: Auch sie dürfen bald wieder ihre Läden öffnen.

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Recklinghausen und der Region

Der Lockdown zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in Deutschland wird angesichts weiter hoher Infektionszahlen grundsätzlich bis zum 28. März verlängert. Allerdings soll es je nach Infektionslage viele Öffnungsmöglichkeiten geben. Das haben Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Länder-Ministerpräsidenten in mehr als neunstündigen Verhandlungen beschlossen. Vereinbart wurde eine stufenweise Öffnungsstrategie mit eingebauter Notbremse.

Nach offiziellen Zahlen sind bisher 22.401 Fälle Coronavirus-Fälle im Kreis Recklinghausen bestätigt worden. Davon gelten 20.692 als wieder gesund. Bislang kam es zu 697 Todesfällen. Das bedeutet: Es gibt 1012 aktuelle Infektionen.
Die Sieben-Tage-Inzidenz im Vest liegt nach Angaben der Kreisverwaltung Recklinghausen bei 52,8 (Stand: 5.3., 6 Uhr).
Laut den Angaben des Landeszentrums Gesundheit (LZG) NRW von Freitag, 0 Uhr, liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 54,4.
In ganz Deutschland sind in den vergangenen 24 Stunden 10.580 Neuinfektionen registriert worden. Außerdem gab es laut Robert-Koch-Institut 264 weitere Todesfälle. Die bundesweite Inzidenz liegt bei 65,4 (Stand: 5.3., 0 Uhr).
Die Lage im Kreis Recklinghausen (Übersichts-Blog)
Die Lage in Recklinghausen
Die Lage in Marl
Die Lage in Herten
Die Lage in Datteln
Die Lage in Oer-Erkenschwick
Die Lage in Waltrop

Live-Talk um 18.30 Uhr: „Wie sicher ist das Impfen?“

Das sind unsere Experten beim kostenlosen Live-Talk zum Thema Impfen am Freitag, 5. März, um 18.30 Uhr (v.l.): Christian Thomé, Prof. Dr. Carsten Watzl, Dr. Hermann Geldmann und Gesa Gosing-Heyden.

Wie wirksam ist der Impfstoff von AstraZeneca wirklich? Ist er gefährlich? Kann ich mir den Impfstoff aussuchen? Darum geht es heute (5. März) im Live-Talk unserer Redaktion um 18.30 Uhr, bei dem Sie wieder die Fragen stellen können.

Was ist los im Kreis Recklinghausen und der Umgebung?

Datteln: Seit 1. Januar haben die 75 Mitarbeiter des Metallbau-Unternehmens Lamprecht an der Rudolf-Diesel-Straße einen neuen Chef. An einen neuen Nachnamen müssen sie sich aber nicht gewöhnen.

Recklinghausen: Nicht jeder dürfte es bemerkt haben, Luitgard Nolte aber schon: Die Litfaßsäule am Hauptbahnhof muss für die Radstation weichen. Für sie soll ein neuer Standort gefunden werden.

Oer-Erkenschwick: Dass die Tränen fließen werden, das ist gewiss bei der fünften Folge von „Germany‘s Next Topmodel“ (GNTM). Denn das große Umstyling der Topmodel-Anwärterinnen steht heute an.

Recklinghausen: Es wird weiter geimpft in Recklinghausen. Nun ist erstmals eine neue Gruppe an der Reihe: Erzieherinnen und Lehrer. Den Anfang macht die Kohlkamp-Grundschule.

Marl: Seit Anfang November 2020 mussten auch Tätowierer in Marl ihre Läden schließen. Die gute Nachricht kam von Bund und Ländern: Bald dürfen die Läden wieder geöffnet werden.

Herten: Im vergangenen Jahr konnten aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus in Herten keine Osterfeuer im Stadtgebiet stattfinden. Das Ordnungsamt äußert sich zur diesjährigen Situation.

Oer-Erkenschwick: Zwei Jahre tat sich kaum etwas im seit Herbst 2018 geschlossenen Maritimo-Freibad in Oer-Erkenschwick. Jetzt ist ein Abrissbagger dort aktiv geworden.

Marl: Selbsthilfegruppen versuchen, die Zeit des Lockdowns mit Zoom-Meetings oder Telefongesprächen zu überbrücken. Funktioniert das?

Oer-Erkenschwick: Ulrike Kimmel hat am Donnerstag gleich ein Schild ins Schaufenster des Haushaltswaren- und Fahrradgeschäfts Kimmel geklebt mit dem Hinweis auf das ab 8. März mögliche Termin-Shopping.

Waltrop: Das illegale Rückschnittdesaster an zwei Kastanien auf der Leveringhäuser Straße vor einem Jahr hatte die Menschen entsetzt. Das Verfahren gegen den Frevler läuft noch.

Waltrop: Die Grünen werden am kommenden Dienstag einen neuen Vorsitzenden oder eine neue Vorsitzende ihrer Ratsfraktion wählen. Monya Buß gibt diese Aufgabe, wie sie angekündigt hatte, zum 1. April ab.

Herten: Die Corona-„Teststrategie“ der Bundesregierung stellt Apotheken vor eine weitere Herkulesaufgabe - auch in Herten. Schon ab Montag (8.3.) soll es für alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit kostenloser Schnelltests geben.

Gelsenkirchen: Aus bisher ungeklärter Ursache hat ein Linienbus der Bogestra in Gelsenkirchen-Horst Feuer gefangen. Als die Einsatzkräfte um kurz nach 18 Uhr an der Einsatzstelle im Zentrum von Horst eintrafen, stand der Gelenkbus in Flammen. 

Lokalsport: Gibt es doch eine Chance auf Amateurfußball in diesem Frühjahr? Die von der Politik verabredeten Lockerungen für den Hobbysport haben zumindest für Gesprächsstoff gesorgt. So bewerten die Funktionäre des Kreisvorstandes die aktuelle Lage.

Gelsenkirchen: Es gibt ihn noch, den ganz kleinen Funken Hoffnung auf den Klassenerhalt. Alles andere lässt eine blau-weiße Fan-Seele auch gar nicht zu. Möglicherweise spielt aber auch der Umbruch auf Schalke eine große Rolle. Gegen den 1. FSV Mainz 05 (Freitag, 20.30 Uhr) wäre es ein perfekter Zeitpunkt sich zurückzumelden im Kampf um die Klasse.

Der Kreis Recklinghausen multimedial

Die Gruppe der Menschen, denen es von Tag zu Tag aufgrund der Pandemie und des Lockdowns immer schlechter geht, wächst stetig. Depressionen, Angsterkrankungen oder Traumata sind aber für viele Teil des Alltags. Viel zu selten suchen sich Betroffene tatsächlich Hilfe, aus Angst als schwach oder verrückt abgestempelt zu werden. Dabei haben diese Erkrankungen nichts mit Schwach- oder Verrücktsein zu tun. Und es gibt viele, die sich anbieten zuzuhören, die verstehen und die bereit sind zu helfen. cityInfo.TV hat in Marl mit dem Gründer der "Selbsthilfegruppe Lebensfreunde" Karsten Lamche gesprochen.

Die Wetterlage im Kreis Recklinghausen

Nach einem wolkigen Start setzt sich am Freitag die Sonne am Himmel durch. Auch einzelne Wolken können den schönen Frühlingstag insgesamt nicht trüben. Allerdings wird es deutlich kühler, als in den letzten Tagen. Etwa 7 bis 8 Grad werden im Tagesverlauf erreicht. Dazu weht ein schwacher Wind. Am Wochenende wird es bei ähnlichen Temperaturen deutlich wolkiger.
Hier der detaillierte Blick auf das Wetter im Vest Recklinghausen

Weitere Themen des Tages

Düsseldorf: Der Deutsche Hausärzteverband hat die Bund-Länder-Beschlüsse zu möglichen Öffnungsschritten nach monatelangem Corona-Lockdown als schwer nachvollziehbar kritisiert. Der vorgelegte Stufenplan sei «teilweise unverständlich und wenig durchdacht», sagte der Bundesvorsitzende Ulrich Weigeldt. Nach langer Perspektivlosigkeit erwarteten die Bürger konkret umsetzbare Strategien und praktikable Maßnahmen, um aus der Pandemie rauszukommen. Dass aber etwa bei lokal begrenzten Virusausbrüchen weiter ganze Landkreise Beschränkungen unterliegen sollten, sei «weder erklärlich noch tauglich.»

Berlin: Der Internationale Frauentag sollte nach Ansicht jedes zweiten Bundesbürgers in ganz Deutschland gesetzlicher Feiertag sein. Das sagten 47 Prozent der Befragten in einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur zum Internationalen Frauentag am 8. März.

Washington: Mehr als neun Monate nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz in den USA hat das US-Repräsentantenhaus umfassenden Polizeireformen zugestimmt. Eine Mehrheit in der von den Demokraten dominierten Parlamentskammer billigte den nach George Floyd benannten Gesetzesentwurf am Mittwochabend (Ortszeit). 220 Kongressabgeordnete stimmten dafür, 212 dagegen.

Rom: Papst Franziskus wird heute zu einem viertägigen Besuch im Irak erwartet. Es ist die erste Reise eines Oberhaupts der katholischen Kirche in das Land mit etwa 40 Millionen Einwohnern, von denen die große Mehrheit muslimischen Glaubens sind. In der Hauptstadt Bagdad stehen für den 84-Jährigen unter anderem Treffen mit Ministerpräsident Mustafa al-Kasimi und Staatschef Barham Salih auf dem Programm.

Berlin: Der FDP-Wirtschaftspolitiker Gerald Ullrich hat gefordert, wegen der Corona-Pandemie die Studiengebühren für das Sommersemester 2021 auszusetzen. Diese machten ja nach Universität und Studiengang mehrere hundert Euro aus, sagte Ullrich der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. «Den Großteil der Semestergebühren macht das Ticket für den ÖPNV aus. Dies bleibt aber derzeit meist ungenutzt, da die Hörsäle geschlossen sind», sagte er dazu.

Peking: Chinas Regierungschef Li Keqiang eröffnet heute in der Großen Halle des Volkes in Peking die diesjährige Plenarsitzung des chinesischen Volkskongresses. In seinem Arbeitsbericht wird der Premier die Ziele für die zweitgrößte Volkswirtschaft vorlegen. Die 3000 Delegierten der Parlaments werden auch über den neuen Fünf-Jahres-Plan von 2021 bis 2025 beraten.

Mönchengladbach: Elf Monate nach dem mutmaßlichen Mord an der kleinen Greta in einer Viersener Kita wird um 14.00 Uhr das Urteil erwartet. Angeklagt ist am Landgericht Mönchengladbach die 25-jährige Erzieherin des kleinen Mädchens. Sie soll das Kind erstickt haben, beteuerte aber bis zuletzt ihre Unschuld.

Berlin: Die Berlinale will um 12.00 Uhr bekanntgeben, welcher Film den Goldenen Bären gewinnt. Wegen der Pandemie finden die Filmfestspiele vorerst online statt - im Juni soll ein öffentliches Festival in Berlin folgen, bei dem auch Auszeichnungen verliehen werden sollen. Im Rennen sind diesmal 15 Filme, darunter mehrere deutsche Produktionen.

Berlin: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) lehnt die von der EU-Kommission geplanten Impfpässe ab. Zwar sei die für den Sommer angekündigte Einführung «wohl unvermeidlich», sagte der Regionaldirektor der WHO/Europe, Hans Kluge, der «Welt» (Freitag). «Aber es ist keine Empfehlung der WHO.» Es gebe ernste Bedenken: So sei unsicher, wie lang eine Immunität anhalte. Auch könne ein Impfstoff «nicht unbedingt die Ansteckung anderer Menschen verhindern».

Die Lage auf den Straßen

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.
Alle aktuellen Verkehrsmeldungen auf einen Blick

Das Zitat der Nacht

«Das mit den Schlümpfen gefällt mir super. Die sind klein, listig und gewinnen immer.»

(Bundesfinanzminister Olaf Scholz nimmt in der ZDF-Sendung «Markus Lanz» die von Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) erhobene Kritik der Schlumpfigkeit mit Humor. Söder soll am Mittwoch in der Bund-Länder-Konferenz bei einem Disput über die Finanzierung eines Härtefallfonds für Firmen nach Angaben von Teilnehmern in Richtung Vizekanzler gesagt haben, er solle «nicht so schlumpfig herumgrinsen».)

Die Zahl der Nacht

22.000.000: Rund 22 Millionen Menschen sind im vergangenen Jahr in Lateinamerika und der Karibik infolge der Coronavirus-Pandemie nach UN-Angaben in die Armut abgerutscht. Die Zahl der in Armut lebenden Menschen stieg dort auf rund 209 Millionen - gut ein Drittel der Gesamtbevölkerung der Region, wie aus einem Bericht hervorgeht, den die UN-Wirtschaftskommission für Lateinamerika und die Karibik (Cepal) gestern vorstellte. Demnach lebten Ende des Jahres 78 Millionen Menschen in extremer Armut. Das entsprach 12,5 Prozent der Bevölkerung - die höchste Zahl seit 20 Jahren.

Die Trends in den Sozialen Medien

Das Top-Spiel der Premier League zwischen dem FC Liverpool und dem FC Chelsea (0:1) beschäftigt natürlich auch die Twitter-User. unter dem Hashtag +Liverpool. Erstmals standen sich Jürgen Klopp und Thomas in der Premier League gegegnüber. Das bessere Ende hatte der FC Chelsea.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Inzidenz unter 200 - Sechs weitere Todesfälle - 3000 zusätzliche Termine für 60- bis 74-Jährige, Ab heute Impfterminvergabe für die Jahrgänge 1948/49, Maskenpflicht im Auto
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Inzidenz unter 200 - Sechs weitere Todesfälle - 3000 zusätzliche Termine für 60- bis 74-Jährige, Ab heute Impfterminvergabe für die Jahrgänge 1948/49, Maskenpflicht im Auto
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Inzidenz unter 200 - Sechs weitere Todesfälle - 3000 zusätzliche Termine für 60- bis 74-Jährige, Ab heute Impfterminvergabe für die Jahrgänge 1948/49, Maskenpflicht im Auto
Totenruhe auf dem Friedhof gestört - So wird der Tierpark-Nachwuchs heißen - Anwalt reicht Corona-Petition ein - Amateurfußball: Start am 15. August? - Schalker Abstieg besiegelt
Totenruhe auf dem Friedhof gestört - So wird der Tierpark-Nachwuchs heißen - Anwalt reicht Corona-Petition ein - Amateurfußball: Start am 15. August? - Schalker Abstieg besiegelt
Totenruhe auf dem Friedhof gestört - So wird der Tierpark-Nachwuchs heißen - Anwalt reicht Corona-Petition ein - Amateurfußball: Start am 15. August? - Schalker Abstieg besiegelt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Mehr aktuelle Fälle als an Weihnachten - 171 Neuinfektionen binnen 24 Stunden - Inzidenz steigt, Zahl der Intensivbetten sinkt
Wetter im Kreis Recklinghausen: Sonne kann sich heute noch einmal durchsetzen
Wetter im Kreis Recklinghausen: Sonne kann sich heute noch einmal durchsetzen
Wetter im Kreis Recklinghausen: Sonne kann sich heute noch einmal durchsetzen
A43: Die nächste Baustelle steht bevor - Autofahrer müssen am kommenden Wochenende große Umwege in Kauf nehmen
A43: Die nächste Baustelle steht bevor - Autofahrer müssen am kommenden Wochenende große Umwege in Kauf nehmen
A43: Die nächste Baustelle steht bevor - Autofahrer müssen am kommenden Wochenende große Umwege in Kauf nehmen

Kommentare