+
Immer mehr Menschen verlassen die Kirche.

Aktuelle Zahlen

Mehr Austritte, weniger Mitglieder - warum die Kirchen an Bedeutung verlieren 

  • schließen

Die Zahl der Kirchenmitglieder wird kleiner - auch im Kreis Recklinghausen. Der Missbrauchsskandal ist dabei eine der Ursachen.

Die Mitgliederanzahl in der katholischen und evangelischen Kirche im Kreis Recklinghausen  sinkt nicht nur, sondern der Exodus gewinnt auch an Fahrt. Das zeigen aktuelle Zahlen zum Katholischen Kreisdekanat Recklinghausen und dem Evangelischen Kirchenkreis Recklinghausen.

Demnach traten 2018 im katholischen Bereich 1179 Menschen aus, 2017 waren es noch 1064. Bei den Protestanten stieg die Zahl im selben Zeitraum von 652 auf 714. Bei den Mitgliedern sank die Gesamtzahl bei den Katholiken um 2977 Menschen auf 201.367, bei den evangelischen Christen um 1919 auf 100.149.

„Distanz zur Kirche wird größer"

„Wir haben an Relevanz für das Leben der Menschen verloren“, sagt der Bischof von Münster, Dr. Felix Genn, angesichts der aktuellen Zahlen. Als eine Ursache für die vielen Austritte nennt Genn die Ergebnisse der Missbrauchsstudie. „Die Distanz zur Kirche wird größer, viele Menschen haben weniger Interesse, eine geringere Kirchenbindung“, betont Gert Hofmann, Öffentlichkeitsreferent des Evangelischen Kirchenkreises.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen

Kommentare