Schriftzug: Der Morgen im Vest
+
Der Morgen im Vest - unser Nachrichtenüberblick für den Kreis Recklinghausen

Der Nachrichtenüberblick fürs Vest

Mordversuch am 39. Hochzeitstag, Ärger mit Sportreporter-Legende „Manni“ Breuckmann, Zahl der Infizierten sinkt deutlich

  • Bernd Turowski
    vonBernd Turowski
    schließen

Ausgerechnet am 39. Hochzeitstag veruchte eine Frau aus Marl ihren Ehemann umzubringen. Jetzt muss sie sich vor Gericht verantworten. So gar nicht nach dem Geschmack der Anwohner ist der Bebauungsplan für das alte Saalbau-Gelände. Unzählige Fragen erreichten uns bei unserem Livetalk zum Thema „Corona-Impfung“.

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Recklinghausen und der Region

Nach offiziellen Zahlen sind bisher 19.782 Fälle Coronavirus-Fälle im Kreis Recklinghausen bestätigt worden. Davon gelten 17.721 als wieder gesund. Bislang kam es zu 501 Todesfällen. Das bedeutet: Es gibt nur noch 1560 (Vortag: 1.767) aktuelle Infektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Vest liegt nach Angaben der Kreisverwaltung Recklinghausen bei 127,3 (Stand: 26.1., 7.:30 Uhr).
Laut den Angaben des Landeszentrums Gesundheit (LZG) NRW von Dienstag, 0 Uhr, liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 129,0, und damit ebenfalls weit über dem kritischen Grenzwert von 50. 
Die Lage im Kreis Recklinghausen (Übersichts-Blog)
Die Lage in Recklinghausen
Die Lage in Marl
Die Lage in Herten
Die Lage in Datteln
Die Lage in Oer-Erkenschwick
Die Lage in Waltrop
In ganz Deutschland sind in den vergangenen 24 Stunden 6.408 Neuinfektionen registriert worden. Außerdem gab es laut Robert-Koch-Institut (RKI) 903 weitere Todesfälle (Stand: 26.1., 0 Uhr).

Seit Montag gilt eine neue Corona-Schutzverordnung in Nordrhein-Westfalen. Welche Vorschriften die Menschen im Bundesland nun beachten müssen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Was ist los im Kreis Recklinghausen und der Umgebung?

Datteln: Katharina Tjardes sitzt, was Kinderbetreuung in diesen Tagen angeht, zwischen den Stühlen: Die 34-jährige Dattelnerin leitet die DRK-Kindertagesstätte an der Ahsener Straße und ist selbst Mutter eines zweijährigen Sohnes, der eine andere Kita besucht.

Recklinghausen: Um Wohnen auf dem alten Saalbau-Gelände in Recklinghausen zu ermöglichen, muss der Stadtrat am 22. Februar den Bebauungsplan ändern. Anwohner wollen das verhindern.

Oer-Erkenschwick: Einem Mann aus Oer-Erkenschwick droht Ärger. Weil er sich auf Facebook Manni Breuckmann nennt, hat der echte Manfred Breuckmann (68) einen Anwalt beauftragt.

Marl: Anwohner aus Alt-Marl sind überzeugt: Diese Einbrecher hatten ihre nächtliche Tat gut vorbereitet und kannten sich in der Straße Brüggeweg gut aus. Dort stahlen sie teure E-Bikes und hochwertiges Werkzeug. Ihr Pech: Überwachungskameras zeichneten einen Teil der Einbrüche auf.

Oer-Erkenschwick: Rebekka Mester aus Oer-Erkenschwick arbeitet seit eineinhalb Jahren bei einer Familie in den USA. In einem Wettbewerb für Au-pairs steht sie nun im Finale - und die Abstimmung läuft noch.

Herten: In der Hertener Erinnerungskultur gibt es offenbar einige „Gedächtnislücken“. Das wurde in der jüngsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses deutlich. In erster Linie ging es um Erklärungstafeln für die Schilder an zwei Hertener Straßen – doch letztlich waren es vier.

Marl: Vor rund sechs Monaten hat eine 66-jährige Frau aus Marl-Drewer versucht, ihren Ehemann umzubringen – genau an ihrem 39. Hochzeitstag. Seit Montag steht sie Essen vor Gericht. Der Vorwurf: Mordversuch.

Waltrop: Anhänger des abstiegsbedrohten Traditionsvereins Schalke 04 - allen voran Dirk Knüvener vom Waltroper Fanclub „Blau Weißes GEsocks“ - wollen derzeit nicht im Stillen leiden. Sondern ihren Verein aktiv unterstützen – gerade beim Revierderby gegen den BVB am 20. Februar.

Dortmund/Castrop-Rauxel: Kaum war das Urteil gesprochen, atmete der Vater der ermordeten Dortmunder Schülerin erleichtert auf: lebenslange Haft wegen Mordes. Rund 27 Jahre nach dem gewaltsamen Tod seiner Tochter hat das Dortmunder Schwurgericht den einzigen Verdächtigen am Montag doch noch schuldig gesprochen.

Der Kreis Recklinghausen multimedial

Das Gespräch hätte Stunden dauern können – so viele Fragen erreichten unsere Redaktion für den Livetalk mit drei hochrangigen Experten zum Thema Corona-Schutzimpfung. Es ging um medizinische, aber auch organisatorische Fragen, die Moderator Ulrich Breulmann an die drei Experten weitergab.

Weitere Themen des Tages

Berlin: Bundeskanzlerin Angela Merkel hat US-Präsident Joe Biden nach Deutschland eingeladen, sobald die Corona-Pandemie einen solchen Besuch erlaubt. Zugleich sicherte sie dem neuen US-Präsidenten am Montag in einem Telefonat die Zusammenarbeit bei der Bewältigung internationaler Herausforderungen zu, wie Regierungssprecher Steffen Seibert am Abend mitteilte.

Washington: Im US-Senat ist die Anklage für das zweite Amtsenthebungsverfahren gegen den ehemaligen Präsidenten Donald Trump verlesen worden. Wort für Wort trug der führende Anklagevertreter der Demokraten im US-Repräsentantenhaus, Jamie Raskin, die Resolution vor, in der Trump persönlich mitverantwortlich gemacht wird für den Angriff seiner Anhänger auf das US-Kapitol am 6. Januar.

Berlin: In Deutschland und Europa fehlt es an Corona-Impfstoff. Nun wird über eine Export-Kontrolle nachgedacht. Daneben gibt es einen weiteren Rückschlag. So erwartet die Bundesregierung, dass das Mittel des schwedisch-britischen Herstellers Astrazeneca nur eine EU-Zulassung für unter 65-Jährige erhalten werde. 

Hannover: Tui steht nach Überzeugung von Betriebsratschef Frank Jakobi auch mit den staatlichen Milliardenhilfen unter hohem finanziellen Druck. «Natürlich beschäftigt sich das Management aktuell noch stärker mit dem Kostenthema», sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Hannover. Für stationäre Reisebüros sieht Jakobi insgesamt weiterhin gute Chancen - es werde künftig jedoch stärker darauf ankommen, den Kunden dort noch mehr Zusatzangebote zu machen.

Den Haag: Die Niederlande haben erneut schwere Ausschreitungen in Folge von aus dem Ruder gelaufenen Protesten gegen die Corona-Ausgangssperre erlebt. Hunderte gewaltbereite Jugendliche randalierten nach Polizeiangaben bis zum späten Abend in mehreren Städten und griffen die Polizei an. Die Menschen hatten sich kurz vor Beginn der Ausgangssperre wegen der Corona-Pandemie in Stadtzentren versammelt.

Rom: Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte will heute in einer Kabinettssitzung seinen Rücktritt anbieten. Conte hatte zwar in der vergangenen Woche zwei Vertrauensabstimmungen im Parlament knapp gewonnen. Trotzdem steht seine Minderheitsregierung seither auf einer wackligen Basis im Parlament.

Kassel: Im Prozess um den gewaltsamen Tod des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke plädieren heute die Verteidiger des wegen Beihilfe angeklagten Markus H. vor dem Oberlandesgericht Frankfurt.

Kairo: Die deutschen Handballer haben die Weltmeisterschaft in Ägypten mit der schlechtesten Platzierung in der Verbandsgeschichte abgeschlossen. Im letzten WM-Hauptrundenspiel kam die DHB-Auswahl am Montagabend in Kairo nicht über ein 23:23 (11:12) gegen Polen hinaus und beendete das Turnier dadurch auf dem zwölften Platz. 

So wird das Wetter im Kreis Recklinghausen

Am Dienstag kann es in den frühen Morgenstunden erneut gefährlich auf den Straßen und Gehwegen im Kreis Recklinghausen werden. Außerdem ist mit starken Windböen zu rechnen, die Geschwindigkeiten von bis zu 52 Km/h haben können. Im Tagesverlauf bleibt es bedeckt und regnerisch, die Sonne findet zwischendurch aber immer wieder mal eine Kleine Lücke in der Wolkendecke. Die Temperaturen liegen zwischen 2 und 3 Grad.
Hier der detaillierte Blick auf das Wetter im Vest Recklinghausen

Das Zitat der Nacht

Wenn er uns damit sagen will, dass er amtsmüde ist, dann soll er einfach zurücktreten, dann hat er viel Zeit zum Spielen.

(CSU-Generalsekretär Markus Blume legt Thüringens Ministerpräsidenten Bodo Ramelow den Rücktritt nahe. Bei «Bild live» verweist er auf Äußerungen zu Ramelows Handy-Spielerei bei den Corona-Beratungen von Bund und Ländern.)

Die Zahl der Nacht

1.300.000.000: Der Wahlmaschinenhersteller Dominion verklagt den Anwalt des früheren US-Präsidenten Donald Trump, Rudy Giuliani, wegen dessen unbelegter Betrugsvorwürfe auf mehr als 1,3 Milliarden Dollar Schadenersatz. Giuliani hatte Dominion öffentlich beschuldigt, mit ihrer Software die US-Präsidentschaftswahl am 3. November zugunsten von Trumps demokratischem Herausforderer Joe Biden manipuliert zu haben. In der bei einem Bundesgericht in Washington eingereichten Klage wirft das Unternehmen dem engen Trump-Vertrauten und New Yorker Ex-Bürgermeister deshalb Verleumdung vor.

Die Lage auf den Straßen

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.
Alle aktuellen Verkehrsmeldungen auf einen Blick

Die Trends in den Sozialen Medien

Los Angeles: Vor genau einem Jahr ist Basketball-Legende Kobe Bryant zusammen mit seiner Tochter und sieben weiteren Menschen bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen. Unter dem Tweet #Kobe erinnert die Twitter-Gemeinde an den Ausnahmestar.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Wieder zehn Tote zu beklagen, Inzidenz sinkt auf 52,8,  Fallzahlen kaum verändert, NRW holt alle Schüler in die Klassen zurück
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Wieder zehn Tote zu beklagen, Inzidenz sinkt auf 52,8, Fallzahlen kaum verändert, NRW holt alle Schüler in die Klassen zurück
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Wieder zehn Tote zu beklagen, Inzidenz sinkt auf 52,8, Fallzahlen kaum verändert, NRW holt alle Schüler in die Klassen zurück
Live-Talk zum Thema „Rettung oder Risiko: Wie sicher ist das Impfen?“, Bus brennt lichterloh, Termin-Shopping im Einzelhandel, Herkulesaufgabe für Apotheken
Live-Talk zum Thema „Rettung oder Risiko: Wie sicher ist das Impfen?“, Bus brennt lichterloh, Termin-Shopping im Einzelhandel, Herkulesaufgabe für Apotheken
Live-Talk zum Thema „Rettung oder Risiko: Wie sicher ist das Impfen?“, Bus brennt lichterloh, Termin-Shopping im Einzelhandel, Herkulesaufgabe für Apotheken
Fiese Falle für Schleiereule „Paula“ - das ist dem Vogel offenbar zugestoßen
Fiese Falle für Schleiereule „Paula“ - das ist dem Vogel offenbar zugestoßen
Fiese Falle für Schleiereule „Paula“ - das ist dem Vogel offenbar zugestoßen
Linienbus brennt komplett aus - Beim Löschen gibt es ein Problem
Linienbus brennt komplett aus - Beim Löschen gibt es ein Problem
Linienbus brennt komplett aus - Beim Löschen gibt es ein Problem
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Neuer Ärger um Impftermine - Sieben weitere Corona-Tote, Lockdown-Verlängerung bis zum 28. März?
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Neuer Ärger um Impftermine - Sieben weitere Corona-Tote, Lockdown-Verlängerung bis zum 28. März?
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Neuer Ärger um Impftermine - Sieben weitere Corona-Tote, Lockdown-Verlängerung bis zum 28. März?

Kommentare