+

Unser Nachrichtenüberblick

Mosdzien hält an Bürgermeister-Kandidatur in RE fest, Hitzewelle dauert an, 24VEST.de online

  • schließen

Showdown in der SPD Recklinghausen: Sven Mosdzien tritt gegen den eigenen Parteichef an. Die Hitzewelle im Vest dauert an. 24VEST.de ist online.

In eigener Sache

Ab heute steht Ihnen unter www.24VEST.de das neue, kostenlose Online-Nachrichtenportal des Medienhauses Bauer zur Verfügung. Im Laufe des Tages werden die bisherigen Tageszeitungswebsites auf die jeweiligen Lokalressorts umgeleitet. So bleiben Sie auch weiterhin - wie gewohnt - über die aktuellen Ereignisse in Ihrer Stadt informiert. 

Wir hoffen, dass Ihnen der neue Auftritt unserer Tageszeitungen gefällt und wünschen Ihnen viel Spaß!  

Was ist los im Kreisgebiet und in der Umgebung?

  • Recklinghausen: Er will gegen Parteichef Andreas Becker antreten: Sven Mosdzien sieht keinen Grund, von seiner Bewerbung als SPD-Bürgermeisterkandidat zurückzutreten.
  • Marl: Die Marler Feuerwehr hate einen verletzten Greifvogel zwischen Marl und Haltern gerettet.
  • Herten: Der Baubeginn für den Westerholter S-Bahn-Haltepunkt ist für 2022 anvisiert. Jetzt gilt es, die Weichen für den Bau zu stellen. Nun hat sich aber der ADFC Herten zu Wort gemeldet. Der Radfahr-Club hat einen Vorschlag.
  • Datteln: Eine heiße Woche steht bevor. Heute werden hier Temperaturen von 35 Grad erwartet. Dattelner Einrichtungen sind darauf vorbereitet.
  • Oer-Erkenschwick: Es wird heiß, verdammt heiß, aber: Sieben ehemalige Bergleute stört die Gluthitze überhaupt nicht. Sie steigen aufs Fahrrad - zu einer Tour durchs Ruhrgebiet.
  • Waltrop: Es wird heiß, richtig heiß: Während die Müllabfuhr deshalb in diesen Tagen früher kommt, verkürzen die Markthändler am Mittwoch ihre Standzeit
  • Dorsten: Wegen Bauarbeiten müssen sich Zugreisende in den kommenden Tagen auf Verspätungen und Zugausfälle im Bahnverkehr zwischen Oberhausen und Dorsten einstellen.
  • Gladbeck : Immer mehr Bäume in Gladbeck sind von den gefährlichen Eichenprozessionsspinnern befallen. Drei Wälder sind gesperrt, die Stadt warnt.

Die Top-Themen des Tages

  • Mecklenburg-Vorpommern: Nach dem Absturz von zwei Eurofighter-Kampfjets in Mecklenburg-Vorpommern hat die Bundeswehr die Untersuchung der Unfallursache übernommen. Dazu gehöre auch die Auswertung der Flugdatenschreiber beider Maschinen, sagte ein Sprecher der Luftwaffe der Deutschen Presse-Agentur. Die Linke forderte als Konsequenz ein Ende der militärischen Luftkampfübungen in Mecklenburg-Vorpommern.
  • Bielefeld: Wie sozial sind Kinder und Jugendliche in Deutschlands Städten eingestellt? Antworten darauf wollen Forscher der Universität Bielefeld um 10.30 Uhr geben. Sie haben für eine Studie rund 1000 Kinder und Jugendliche in Berlin, Leipzig und Köln nach ihrem Gemeinschaftssinn gefragt und auch Eltern interviewt. Lebt dort eine Generation Aufbruch oder eine Generation Rücksichtslos? Wie akzeptiert ist die Abwertung von Randgruppen?
  • Berlin: Bundesregierung und Autobranche wollen den Ausbau des Ladenetzes für Elektro-Fahrzeuge in Deutschland weiter vorantreiben. Man habe sich verständigt, einen "Masterplan" dafür zu entwickeln, sagte der Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Bernhard Mattes, nach einem Treffen von Branchenvertretern und den Spitzen der Koalition am späten Abend im Kanzleramt. Der Plan solle alles Erforderliche klären, um das Netz von Ladestationen so auszubauen, dass bis 2030 sieben bis zehneinhalb Millionen E-Fahrzeuge auf der Straße sein könnten.
  • Karlsruhe: Nach einem Unfall im Urlaub klagt ein Pauschaltourist ab 9.00 Uhr vor dem Bundesgerichtshof in Karlsruhe gegen seinen Reiseveranstalter. Der siebenjährige Sohn seiner Lebensgefährtin war im Hotelzimmer auf Gran Canaria gegen die geschlossene Balkontür gelaufen. Das Kind schnitt sich an den Scherben die Haut auf und durfte fünf Tage nicht ins Wasser. Der Mann will deshalb von Tui fast 7000 Euro. (Az. X ZR 166/18)
  • Koblenz: Wem gehört die Burg Rheinfels? Der Chef des Hauses Hohenzollern fordert den einstigen Familienbesitz hoch über St. Goar am Rhein zurück. In dem Rechtsstreit will das Landgericht Koblenz ab 8.30 Uhr seine Entscheidung verkünden. In einer mündlichen Verhandlung im Mai ohne den in Potsdam lebenden Ururenkel des letzten deutschen Kaisers hatte das Landgericht den Besitzanspruch von Georg Friedrich Prinz von Preußen bezweifelt. Dieser hatte das Land Rheinland-Pfalz, die Stadt St. Goar und das Burghotel verklagt.

Die Lage auf den Straßen

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.

Das Wetter 

Mit Temperaturen von bis zu 38 Grad legt der Sommer in Deutschland noch einmal eine Schippe drauf. Die Top-Werte können laut Deutschem Wetterdienst (DWD) heute etwa entlang des Rheins erreicht werden. Wer etwas Abkühlung sucht, ist im Norden besser aufgehoben - an der See werden Werte um die 29 Grad erwartet. Gestern lagen die gemessenen Höchstwerte bei 33,8 Grad, etwa in Lingen an der Ems und in Trier, wie DWD-Meteorologin Sabine Krüger berichtete.

Auch im Kreis Recklinghausen klettern die Temperaturen heute auf über 38 Grad. Für das Vest liegt erneut eine Hitzewarnung des DWD vor. Demnach werden insbesondere Pflegebedürftige und alte Menschen von der anhaltenden Wärme belastet.

Der Kreis multimedial

Michelle Avella hat vier Kinder. Die beiden Jüngsten haben bislang keinen Kita-Platz. Die 35-Jährige aus Marl hat den Kollegen von cityInfo.TV erzählt, wie schwierig es mittlerweile ist, eine Betreuung fürs eigene Kind zu finden.

Zahl der Nacht 

195: In gut drei Tagen ist ein Niederländer eine Strecke von 195 Kilometern durch Kanäle und Flüsse seines Landes geschwommen. Unter großer Beteiligung der Bevölkerung kam der frühere Profi-Schwimmer Maarten van der Weijden am Abend bei Leeuwarden ins Ziel. Er hatte den Kraftakt am Freitagabend begonnen und nur nachts einige Stunden in einem Begleit-Boot geschlafen. Der 38-Jährige wollte mit der Aktion Geld für Krebsforschung einsammeln. Bis gestern waren rund vier Millionen Euro gespendet worden.

Trends in den sozialen Medien 

Auch auf Twitter werden die Abstürze der beiden "Eurofighter"-Kampfjets der Bundeswehr diskutiert. Unter dem Hashtag #Eurofighter lässt sich die Diskussion verfolgen. 

Mit dpa-Material

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
TV-Eklat um Tim Mälzer - Koch vergreift sich gegenüber Zuschauerin im Ton
TV-Eklat um Tim Mälzer - Koch vergreift sich gegenüber Zuschauerin im Ton
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben

Kommentare