Saskia Karpenstein ist die neue Superintendentin im Evangelischen Kirchenkreis Recklinghausen.
+
Saskia Karpenstein ist die neue Superintendentin im Evangelischen Kirchenkreis Recklinghausen.

Wahl

Neue Superintendentin - mit Herz für das Ruhrgebiet

  • Dr. Thomas Schönert
    vonDr. Thomas Schönert
    schließen

Zwei Frauen haben sich am Samstag  für das Amt der Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Recklinghausen beworben. Die Entscheidung fiel eindeutig aus.

  • Pfarrerin Saskia Karpenstein mit klarer Mehrheit zur Superintendentin gewählt
  • Synode in der Recklinghäuser Christuskirche unter Corona-Bedingungen 
  • Neue Amtsinhaberin hat große Sympathien für das Ruhrgebiet

    Der Evangelische Kirchenkreis Recklinghausen hat eine neue Superintendentin: Saskia Karpenstein wurde am Samstag bei der Kreissynode in der Recklinghäuser Christuskirche mit klarer Mehrheit gewählt. Von den 100 Stimmberechtigten stimmten 72 für Karpenstein, 24 für die zweite Kandidatin Dorothea Goudefroy, es gab vier Enthaltungen. Aufgrund der Corona-Situation war die Wahl der Superintendentin der einzige Tagesordnungspunkt der Synode, die unter entsprechenden Hygieneregeln ablief.

    "Mit zugewandter Klarheit unterwegs sein"


    "Ich bleibe einerseits natürlich Seelsorgerin, andererseits werde ich mich um eine klare Leitung des Kirchenkreises bemühen. Dabei ist mir Nähe und Kontakt zu den Mitarbeiten wichtig", sagte Saskia Karpenstein nach ihrer Wahl. Und natürlich gebe es auch Kritisches zu benennen, betont die Pfarrerin mit Blick auf Themen wie Mitgliederrückgang, Personalabbau, Gebäudefragen und Finanzprobleme. Karpenstein: "Ich möchte hier mit zugewandter Klarheit unterwegs sein."
    Die 46-Jährige ist verheiratet, hat drei Kinder und  fast immer im Ruhrgebiet gelebt. "Ich schätze die herzliche und klare Mentalität der Menschen hier", betont Sakia Karpenstein. "Das entspricht mir, hat mich geprägt." 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Naturdenkmal an der Kaiserstraße musste gerettet werden - Fotostrecke
Naturdenkmal an der Kaiserstraße musste gerettet werden - Fotostrecke
Dritte Rundreise durch Marl: Erinnerungen an Anno, Bügeleisen und Bierdosen auf dem Kirchplatz
Dritte Rundreise durch Marl: Erinnerungen an Anno, Bügeleisen und Bierdosen auf dem Kirchplatz
Video
Straßen in Marl: Die Loestraße ist Alt-Marl | cityInfo.TV
Straßen in Marl: Die Loestraße ist Alt-Marl | cityInfo.TV
Dortmund: Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle: Maskenpflicht im Riesenrad und 1-5 Meter Abstand bei der Achterbahn
Dortmund: Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle: Maskenpflicht im Riesenrad und 1-5 Meter Abstand bei der Achterbahn
Unerlaubter Schutthaufen: Müll-Sünder wird gesucht - Entsorgung auf Kosten der Steuerzahler
Unerlaubter Schutthaufen: Müll-Sünder wird gesucht - Entsorgung auf Kosten der Steuerzahler

Kommentare