Schriftzug: Der Morgen im Vest
+
Der Morgen im Vest - unser Nachrichtenüberblick für den Kreis Recklinghausen.

Der Nachrichtenüberblick fürs Vest

Schwerer Unfall auf der A2, Maskenpflicht im Unterricht ausgesetzt, Bauarbeiten auf der A43

  • Tobias Ertmer
    vonTobias Ertmer
    schließen

Gestern Abend kam es zu einem schweren Unfall auf der A2 in Waltrop. Ab heute dürfen Schüler und Lehrer im Unterricht auf die Maske verzichten. Und in Sachen Hebewerkbrücke tut sich endlich etwas. Unser Nachrichtenüberblick:

Was ist los im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung?

Waltrop: Schwerer Verkehrsunfall gestern Abend auf der A2 in der Anschlussstelle Mengede/Waltrop: Ein Transporter hatte sich überschlagen. Bei dem Unfall wurde eine Person verletzt. Die Autobahnauffahrt wurde für mehrere Stunden gesperrt.

Recklinghausen: Weil ein Recklinghäuser (25) vor knapp sechs Monaten mit Amphetaminen und einem Schlagring in seinem Rucksack erwischt worden ist, droht ihm nun eine Gefängnisstrafe.

Marl: Noch immer sind Schädlingsbekämpfer dabei, die letzten Nester der giftigen Raupen abzusaugen. Aber auch wenn die Arbeiten noch andauern: „In diesem Jahr sind viel weniger Eichen befallen als im letzten Jahr“, so Michael Lauche, Leiter des Zentralen Betriebshofes (ZBH).

Datteln: Sie wird nur sechs bis acht Zentimeter große. Trotz ihrer geringen Größe weiß sich die Knoblauchkröte aber zu wehren. Tagsüber lebt sie aber im „Geheimen“ in einem Loch unter der Erde.

Herten: Über ein gekipptes Fenster verschafften sich Einbrecher in Herten Zutritt zu einem Wohnhaus. Die Polizei mahnt zur Vorsicht.

Waltrop: Auf diese Nachricht haben Zehntausende Bürger aus Waltrop und Datteln seit drei Jahren gewartet: Die Hebewerkbrücke wird tatsächlich wieder freigegeben.

Oer-Erkenschwick: Bei Grabungsarbeiten ist in Oer-Erkenschwick ein kugelförmiger Gegenstand gefunden worden, der vom Kampfmittelräumdienst näher untersucht wird.

Kreis Recklinghausen: Es gibt wieder Bauarbeiten auf der A43. Das bedeutet, dass sich Autofahrerinnen und Autofahrer wieder mehr Staus einstellen müssen.

Datteln: Im Mai wurde die Breitensportangebote im neuen Sportpark Mitte eröffnet – knapp drei Monate später haben die ersten Anwohner bereits genug von dem 3,7 Millionen Euro teuren Projekt mitten in Datteln.

Ruhrgebiet: Als Sportreporter hat der Recklinghäuser Werner Hansch unzählige Meisterschaften kommentiert. Nach seinem Sieg bei „Promi Big Brother“ droht nun aber eine Anklage wegen Betrugs.

Gelsenkirchen: Kehrt Sead Kolasinac zum FC Schalke 04 zurück? Was für viele Fans wie ein Märchen klang, könnte bald Realität werden. Und steht der FC Schalke 04 vor einer Verpflichtung von Vedad Ibisevic von Hertha BSC?

Dortmund: WM-Held Mario Götze erhielt eine hohe Auszeichnung. Findet der ehemalige Dortmunder auch einen neuen Klub? Ein Ex-Bayern-Trainer hat wohl Interesse.

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Recklinghausen und der Region

Nach offiziellen Zahlen sind bisher 1840 Coronavirus-Fälle im Kreis Recklinghausen bestätigt worden. Davon gelten 1702 als geheilt. Bislang kam es zu 43 Todesfällen. Das bedeutet: Es gibt 95 aktuelle Infektionen.
Corona-Epidemie: Sie stellen uns Fragen, unsere Experten antworten
Wirtschaftliche Hilfen – Anträge und Formulare im Überblick
Die Lage im Kreis Recklinghausen (Übersichts-Blog)
Die Lage in Recklinghausen
Die Lage in Marl
Die Lage in Herten
Die Lage in Datteln
Die Lage in Oer-Erkenschwick
Die Lage in Waltrop

Der Kreis Recklinghausen multimedial

Was kann ich tun, wenn ich verschuldet bin und nicht mehr weiter weiß? Was sind häufige Schuldenfallen? cityInfo.TV ist diesen Fragen nachgegangen und hat die beiden Expertinnen des Sozialdienst katholischer Frauen Recklinghausen, Anne Breddemann und Wiebke Janssen, gefragt.

Weitere Themen des Tages und News aus der Nacht

NRW: An Nordrhein-Westfalens weiterführenden Schulen gilt im Unterricht von diesem Dienstag an keine Maskenpflicht mehr. Einzelne Einrichtungen setzen aber auf freiwilliges Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Auf Schulhöfen und im Schulgebäude bleibt die Maskenpflicht ohnehin bestehen. Die Maskenpflicht im Unterricht der weiterführenden und berufsbildenden Schulen in NRW bestand seit Beginn des Schuljahres am 12. August. Dass die Maskenpflicht nicht verlängert wird, stößt auch auf Kritik. So warnt etwa der Berufsverband der Gymnasiallehrer, dass die Infektionszahlen an den Schulen steigen und «zu erneutem Distanzunterricht und damit zu deutlichen Einschränkungen führen» könnten.

Essen: Die Gläubiger des Warenhauskonzerns Galeria Karstadt Kaufhof stellen am Dienstag (13.00 Uhr) in Essen die Weichen für die Zukunft des ums Überleben kämpfenden Traditionsunternehmens. Wichtigster Punkt auf der Tagesordnung des Gläubigertreffens ist die Abstimmung über den von der Unternehmensführung ausgearbeiteten Insolvenzplan, der den Weg zu einer Gesundung des Warenhausriesen weisen soll. Medienberichten zufolge verlangt die Unternehmensführung darin von Vermietern, Lieferanten und anderen Gläubigern, auf einen Großteil ihrer Forderungen an den Warenhauskonzern zu verrichten, um dem Konzern einen Neuanfang zu ermöglichen.

Offenbach/Essen:  Nordrhein-Westfalen hat in diesem Sommer weniger Sonnenschein abbekommen als andere Bundesländer. Wie aus der vorläufigen Sommerbilanz des Deutschen Wetterdienstes (DWD) von Montag hervorgeht, war es in NRW zwar ebenfalls zu warm und zu trocken, mit gut 590 Sonnenstunden aber weniger sonnig als in vielen Teilen Deutschlands. So betrug die Sonnenscheindauer bundesweit im Schnitt rund 675 Stunden, an der Küste und in Berlin wurden sogar mehr als 700 Stunden verzeichnet. Mit einer Durchschnittstemperatur von 18,3 Grad war es während der Sommermonate Juni bis August aber insgesamt zu warm.

Frechen: Nach einer Hochzeitsfeier in Frechen in Nordrhein-Westfalen sind bislang 23 der 85 Gäste positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Das teilte das Landratsamt des Rhein-Erft-Kreises mit. Die Feier fand am 22. August statt. Unmittelbar nach Bekanntwerden der ersten Corona-Fälle seien alle Gäste und sonstige Kontaktpersonen unter Quarantäne gestellt worden. Alle Teilnehmer der Feier wurden am Wochenende auf das Coronavirus getestet. Insgesamt befinden sich aktuell 850 Personen aus dem Kreis in Quarantäne und damit 174 mehr als noch am Freitag.

Berlin: Unter dem Eindruck steigender Infektionszahlen wird die Bundesagentur für Arbeit um 9.55 Uhr die Arbeitslosenzahlen für August vorstellen. Experten erwarten, dass sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt nach dem Schock der Corona-Krise weiter stabilisiert hat. Eine Trendumkehr sehen sie aber nicht. Im Juli waren in Deutschland 2,91 Millionen Menschen arbeitslos. Führende Volkswirte rechnen damit, dass die Zahl der Arbeitslosen im August auf einem ähnlich hohem Niveau liegen könnte.

Berlin: Nach den Berliner Protesten gegen staatliche Corona-Beschränkungen nehmen die Warnungen vor einem wachsenden Einfluss von Rechtsextremen auf die Demonstrationen zu. «Seit den ersten Hygiene-Demonstrationen verfestigt sich der Einfluss rechtsextremer Gruppen auf die Corona-Protestbewegung», sagte der GdP-Vizevorsitzende Jörg Radek den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Auch der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Josef Schuster, zeigte sich besorgt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hatte bereits gestern Kritiker und Gegner der staatlichen Corona-Maßnahmen davor gewarnt, sich bei Demonstrationen «vor den Karren von Demokratiefeinden und politischen Hetzern spannen zu lassen».

Kenosha/Washington: US-Präsident Donald Trump hat einen weißen Schützen verteidigt, der bei einem Protest gegen Rassismus in der Stadt Kenosha zwei Menschen erschossen haben soll. Trump suggerierte, dieser habe in Notwehr gehandelt: Die Demonstranten hätten ihn «sehr gewalttätig» angegriffen und er «wäre wohl getötet worden», sagte Trump am Abend im Weißen Haus. Die Untersuchungen liefen noch, fügte er hinzu. Trump wollte die Stadt in Wisconsin heute besuchen - obwohl ihn der demokratische Gouverneur des Bundesstaats und der Bürgermeister gebeten haben, nicht zu kommen.

Potsdam: Gewerkschaften und Arbeitgeber verhandeln ab heute in Potsdam über das Einkommen der rund 2,5 Millionen Beschäftigten des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen. Dort sind unter anderem Kita-Erzieherinnen, Müllwerker, Busfahrer und Flughafen-Mitarbeiter beschäftigt. Sie sollen nach dem Willen der Gewerkschaften 4,8 Prozent mehr Lohn bekommen. Kleine Einkommen sollen um mindestens 150 Euro steigen. Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände weist die Forderungen als «völlig überzogen» zurück.

Berlin: In der Corona-Krise legt Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) um 11.00 Uhr in Berlin eine neue Konjunkturprognose vor. Altmaier hatte bereits angedeutet, dass die «Interimsprognose» besser ausfallen könnte als bisherige Voraussagen zur wirtschaftlichen Entwicklung. In ihrer Ende April vorgelegten Frühjahrsprojektion hatte die Bundesregierung damit gerechnet, dass infolge der Corona-Krise das Bruttoinlandsprodukt in Deutschland in diesem Jahr um 6,3 Prozent sinkt.

Berlin/Peking: Begleitet von Protesten gegen die Hongkong-Politik Chinas und Menschenrechtsverletzungen besucht der chinesische Außenminister Wang Yi Deutschland. Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) wird ihn in der Villa Borsig am Rande Berlins empfangen. Vor dem Auswärtigen Amt im Zentrum der Stadt ist gleichzeitig eine Kundgebung von Kritikern der chinesischen Führung geplant, an der auch der Hongkong-Aktivist Nathan Law teilnehmen wird.

So wird das Wetter im Kreis Recklinghausen

In den nächsten Tagen gibt es beim Wetter in der Region Recklinghausen einen Mix aus Wolken und Sonne. Am Dienstag und am Mittwoch kann es womöglich vereinzelt zu etwas Regen kommen. Die Tageshöchsttemperaturen steigen für die Region Recklinghausen von 18 Grad am Dienstag auf 22 Grad am Mittwoch. Am Donnerstag weht ein teilweise böig auffrischender Wind aus südwestlicher Richtung.
Hier der detaillierte Blick auf das Wetter im Vest Recklinghausen

Die Lage auf den Straßen in NRW

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.
Alle aktuellen Verkehrsmeldungen auf einen Blick

Die Zahl der Nacht

355: Die Videokonferenz-Firma Zoom, die zu einem großen Gewinner der Corona-Krise geworden ist, sieht vorerst kein Ende der Nachfrage nach ihren Diensten. Nach dem explosiven Umsatzwachstum im vergangenen Quartal rechnet Zoom auch für den Rest des Jahres mit Geschäft auf ähnlichem Niveau. Im zweiten Quartal schoss der Umsatz im Jahresvergleich von knapp 146 Millionen Dollar auf 663,5 Millionen Dollar in die Höhe - ein sagenhaftes Plus von 355 Prozent.

Die Trends in den Sozialen Medien

In der vergangenen Nacht wurde auf der anderen Seite des Erdballs Tennis gespielt. Bei den Australian Open setzte sich auch Alexander Zverev durch:

(mit dpa-Material)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Fußballer in Zwangspause, Lockdown im Kreis Recklinghausen, BVB siegt, Ärger wegen Windrad, Hosenalarm in Waltrop
Fußballer in Zwangspause, Lockdown im Kreis Recklinghausen, BVB siegt, Ärger wegen Windrad, Hosenalarm in Waltrop
Fußballer in Zwangspause, Lockdown im Kreis Recklinghausen, BVB siegt, Ärger wegen Windrad, Hosenalarm in Waltrop
Coronavirus im Kreis RE: Zahlen steigen, Lockdown in vielen Bereichen, Demo in Recklinghausen
Coronavirus im Kreis RE: Zahlen steigen, Lockdown in vielen Bereichen, Demo in Recklinghausen
Coronavirus im Kreis RE: Zahlen steigen, Lockdown in vielen Bereichen, Demo in Recklinghausen
Coronavirus im Kreis RE: Für Schüler gilt wieder Maskenpflicht im Unterricht
Coronavirus im Kreis RE: Für Schüler gilt wieder Maskenpflicht im Unterricht
Coronavirus im Kreis RE: Für Schüler gilt wieder Maskenpflicht im Unterricht
Strenge Corona-Beschränkungen geplant, Hochbetrieb am Testzelt, Frau in Herten belästigt
Strenge Corona-Beschränkungen geplant, Hochbetrieb am Testzelt, Frau in Herten belästigt
Strenge Corona-Beschränkungen geplant, Hochbetrieb am Testzelt, Frau in Herten belästigt
Weihnachtsmärkte 2020 in NRW trotz Corona? Dortmund plant mit besonderem Konzept
Weihnachtsmärkte 2020 in NRW trotz Corona? Dortmund plant mit besonderem Konzept
Weihnachtsmärkte 2020 in NRW trotz Corona? Dortmund plant mit besonderem Konzept

Kommentare