+
Der Hauptangeklagte (v., 2. v. r.) im Pfarrhaus-Prozess ist hier beim Prozessauftakt zu sehen.

Gericht

Pause im Pfarrhaus-Prozess - der Grund ist der Hauptangeklagte

Im Pfarrhaus-Prozess sind in dieser Wochen alle Verhandlungstermine kurzfristig aufgehoben worden. Der Hauptangeklagte muss ins Krankenhaus.

Zwangspause im Prozess gegen die drei mutmaßlichen Mitglieder der „Pfarrhaus-Bande“: Weil der Hauptangeklagte (44) erneut erkrankt ist und mindestens eine Woche in einem Justizvollzugs-Krankenhaus behandelt werden muss, sind die Verhandlungstermine in dieser Woche gestrichen worden. Planmäßig weiterverhandelt werden soll nun am 30. Juli. An welcher Krankheit der Angeklagte leidet, wurde nicht bekannt.

32 Einbrüche und Raubüberfälle?

Der Hauptangeklagte war vor dem Prozessauftakt am 27. Februar schon einmal für mehrere Wochen in einem Justizvollzugskrankenhaus untergebracht gewesen. Eigentlich hatte der „Pfarrhaus-Prozess“ um eine Serie von Einbrüchen und Raubüberfällen in Pfarrhäusern in Recklinghausen, Datteln, Haltern, Castrop-Rauxel und Umgebung nämlich schon deutlich früher beginnen sollen.

Dem Hauptangeklagten, seinem Sohn und einer Frau aus Gelsenkirchen werden insgesamt 32 Einbrüche und Raubüberfälle zur Last gelegt. Die Gesamtbeute soll insgesamt weit über 100.000 Euro betragen haben.

Alle drei Angeklagten schweigen zu den Vorwürfen. Die Richter hatten zuletzt schon einmal empfindliche Haftstrafen von bis zu elfeinhalb Jahren signalisiert.

In Waltrop hat ein Mann einer Waltroperin Pfandflaschen aus dem Fahrradkorb geklaut und die Frau auch noch beschimpft. Weit ist er mit der Beute nicht gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Trickdiebe in Datteln? Anwohner im Beisenkamp fühlen sich durch Gaunerzinken verunsichert
Trickdiebe in Datteln? Anwohner im Beisenkamp fühlen sich durch Gaunerzinken verunsichert
Spaziergänge sind wie ein Hindernislauf - darüber ärgert sich ein Rentner (79)     
Spaziergänge sind wie ein Hindernislauf - darüber ärgert sich ein Rentner (79)     

Kommentare