+
250 Menschen wurden bei der Kontroll-Aktion der Polizei am Freitagabend überprüft.

Clankriminalität

Polizei kontrolliert 20 Shisha-Bars im Kreis Recklinghausen – mit diesem Ergebnis

Die Polizei hat eine weitere Aktion zur Bekämpfung der Clankriminalität durchgeführt und im Kreis Recklinghausen 20 Shisha-Bars und 250 Menschen kontrolliert.

  • Die Polizei hat im Kreis Recklinghausen 20 Shisha-Bars und Cafés kontrolliert
  • 250 Personen wurden laut Polizei überprüft
  • ein Messer und unversteuerter Tabak wurden sichergestellt

Am Freitagabend sind in den Städten Bottrop, Dorsten, Waltrop, Recklinghausen, Herten und Marl insgesamt 20 Shisha-Bars und Cafés kontrolliert worden. An den Kontrollen mit der Polizei waren zum Teil das Zollfahndungsamt Dortmund und Mitarbeiter der Städte Recklinghausen und Bottrop beteiligt.

Mit dieser weiteren gemeinsamen Aktion führen die beteiligten Behörden die Bekämpfung der Clankriminalität fort, teilte die Polizei am Samstagmorgen mit.

Fokus der Kontrollen liegt auf kriminellen Mitgliedern von Familienclans

Der Fokus liege dabei auf kriminellen Mitgliedern von sogenannten Familienclans, die Straftaten begehen und ganze Straßenzüge für sich beanspruchen, so die Polizei, die aktuell auch zu einem Anschlag auf einen Mann aus Marl ermittelt. Shisha-Bars und andere Lokalitäten könnten demnach eine Kommunikations- und Rückzugsmöglichkeit für Menschen bieten, die derzeit im besonderen Fokus der Polizei stehen.

Ziel sei es, eine mögliche Ausbreitung von organisierter Kriminalität und Verfestigung von kriminellen Strukturen bereits im Ansatz zu bekämpfen.

Die Polizei hat im Kreis Recklinghausen 20 Shisha-Bars kontrolliert.

Zollfahnder stellen 34 Kilogramm unversteuerten Shisha-Tabak sicher

Dazu würden alle rechtlichen Möglichkeiten konsequent ausgenutzt und alle Kräfte der beteiligten Behörden gebündelt, um die "abgeschotteten Bereiche" aufzuspüren.

Mehr als 250 Personen wurden überprüft. Ein verbotenes Messer konnte sichergestellt werden, der Besitzer bekommt eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Außerdem wurde Strafanzeige wegen der Fälschung eines Steuersiegels geschrieben.

Insgesamt stellte das Zollfahndungsamt 34 Kilogramm unversteuerten Shisha-Tabak sicher. In einem Betrieb fanden die Beamten 39 Päckchen mit Tabletten, die noch überprüft werden müssen. Außerdem haben sich laut Polizei 17 Menschen ordnungswidrig verhalten.

kawe

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit deutlicher Ansage
BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit deutlicher Ansage
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Rassistischer Anschlag von Hanau berührt auch viele Hertener
Rassistischer Anschlag von Hanau berührt auch viele Hertener
Schützenkarneval in Waltrop
Schützenkarneval in Waltrop
Zahlreiche Fotos und Videos vom Karneval: So feiern die Närrinnen und Narren im Kreis Recklinghausen
Zahlreiche Fotos und Videos vom Karneval: So feiern die Närrinnen und Narren im Kreis Recklinghausen

Kommentare