Der Nachrichtenüberblick am Sonntag.
+
Der Nachrichtenüberblick am Sonntag.

Der Nachrichtenüberblick fürs Vest

Staatsschutz ermittelt nach Munitionsfund, Feuerwehr rettet Frau aus Brandhaus, Zweifel über Verkehrsgutachten

  • Bernd Turowski
    vonBernd Turowski
    schließen

Die Inzidenz in Kreis Recklinghausen sinkt weiter und nähert sich jetzt der 100er Marke. Am Römerweg in der Haard gab es einen brisanten Fund: Dort wurde eingegrabene Munition entdeckt, die Spezialkräfte sprengen musste. Und in Waltrop regt sich Widerstand gegen das „newPark“-Verkehrsgutachten.

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Recklinghausen und der Region

Nach offiziellen Zahlen sind bisher 20.356 Fälle Coronavirus-Fälle im Kreis Recklinghausen bestätigt worden. Davon gelten 18.237 als wieder gesund. Bislang kam es zu 527 Todesfällen. Das bedeutet: Es gibt 1592 aktuelle Infektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Vest liegt nach Angaben der Kreisverwaltung Recklinghausen bei 102,7 (Stand: 31.1., 6 Uhr).
Laut den Angaben des Landeszentrums Gesundheit (LZG) NRW von Samstag, 0 Uhr, liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 103,4, und damit ebenfalls weit über dem kritischen Grenzwert von 50. 
Die Lage im Kreis Recklinghausen (Übersichts-Blog)
Die Lage in Recklinghausen
Die Lage in Marl
Die Lage in Herten
Die Lage in Datteln
Die Lage in Oer-Erkenschwick
Die Lage in Waltrop
In ganz Deutschland sind in den vergangenen 24 Stunden 11.192 Neuinfektionen registriert worden. Außerdem gab es laut Robert-Koch-Institut 399 weitere Todesfälle (Stand: 31.1., 0 Uhr)

Bei unserem nächsten Live-Talk geht es um das Thema Schulen in der Corona-Krise. Stellen Sie schon jetzt Ihre Fragen, die unsere Experten am 2. Februar ab 18.30 Uhr beantworten sollen. Alle Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Was ist los im Kreis Recklinghausen und der Umgebung?

Marl: Die Polizei war über Nacht fast 14 Stunden bei einem Einsatz am Römerweg in der Haard. Dort fanden die Kräfte eingegrabene Munition. Ein Techniker des Landeskriminalamts untersuchte sie und sprengte Teile aus Sicherheitsgründen.

Recklinghausen: Das hätte böse enden können: Die Feuerwehr Recklinghausen hat eine Bewohnerin eines Hauses an der Pellwormstraße gerettet. In der Wohnung war ein Brand ausgebrochen.

Datteln: Das Deutsche Kinderschmerzzentrum an der Dattelner Kinderklinik geht in der Behandlung junger Schmerzpatienten zu Corona-Zeiten neue Wege. Und zwar mit Flipper-Automaten.

Oer-Erkenschwick: In der Corona-Krise entdeckt Rudi Stelzner ein altes Hobby wieder. Der 71-Jährige aus Oer-Erkenschwick baut gerade seine Minitrix-Modelleisenbahn auf – 35 Jahre nach ihrem Kauf.

Marl: Die Jecken aus Marl hatten sich auf ausgelassene Feiern und einen bunten Straßenkarneval gefreut. Doch die Session 2020/21 fällt wegen der Pandemie aus. Die Sternburger wollen trotzdem ein wenig Karnevalsstimmung aufkommen lassen: mit einem Kostümwettbewerb.

Waltrop: Dass Waltrop und Datteln in Sachen newPark und B474n uneins sind, ist bekannt. Daher wundert es nicht, dass Waltrop sein Veto in Sachen Flächennutzungsplan einlegt.

Herten: Anfang 2016 kam die Diskussion auf, ob die Rosa-Parks-Gesamtschule in Herten für schätzungsweise 39 Millionen Euro kernsaniert oder für 53 Millionen neu gebaut werden soll. Jetzt scheint die Entscheidung gefallen zu sein.

Dortmund: Mehr Biss, mehr Tempo, mehr Kreativität - Borussia Dortmund hat zurück in die Erfolgsspur gefunden. Nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg und dem Absturz auf Tabellenrang sieben setzte sich die Mannschaft von Fußball-Lehrer Edin Terzic mit 3:1 (1:1) gegen den FC Augsburg durch.

Gelsenkirchen: Auch beim Bundesliga-Comeback von Hoffnungsträger Klaas-Jan Huntelaar hat der FC Schalke 04 nicht den ersehnten zweiten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga eingefahren. Die «Königsblauen» kamen am Samstag bei Werder Bremen nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und bleiben damit Tabellenletzter.

Der Kreis Recklinghausen multimedial

Die Freiwillige Feuerwehr in Recklinghausen-Süd hat zwei ganz besondere Oldtimer in der Garage stehen.Was das für Kraftfahrzeuge sind und welche Geschichte dahinter steckt, verrät der stellvertretende Löschzugführer Michael Jany.

Weitere Themen des Tages

Berlin: Politiker und Verbandsvertreter fordern vom Corona-Impfgipfel am Montag mehr Klarheit über Zeitpläne, Prioritäten für Bevölkerungsgruppen und verfügbare Impfstoffe. Angesichts erheblicher Kritik am schleppenden Impfstart und der Produktionsprobleme bei einigen Herstellern will Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Ministerpräsidenten über die Lage beraten. Bereits am Sonntag will EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen mit den Vorstandschefs jener Hersteller sprechen, mit denen die EU Lieferverträge abgeschlossen hat.

Berlin: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zeigt sich im Falle einer erfolgreichen EU-Zulassung auch für den Einsatz von Corona-Impfstoff aus Russland und China in Deutschland offen. «Wenn ein Impfstoff sicher und wirksam ist, egal in welchem Land er hergestellt wurde, dann kann er bei der Bewältigung der Pandemie natürlich helfen», sagte Spahn. Entscheidend sei eine reguläre Zulassung nach europäischem Recht.

Berlin: Der Deutsche Landkreistag sieht viele Krankenhäuser vor allem in ländlichen Regionen infolge der Corona-Krise wirtschaftlich massiv gefährdet. Der Bund müsse Mindereinnahmen durch Erlösausfälle ausgleichen, forderte der Präsident des Landkreistags, Reinhard Sager. «Es ist mit ein paar Brotkrumen für einen kleinen Teil der Krankenhäuser nicht getan. Das führt zu massiven wirtschaftlichen Schwierigkeiten und drohenden Insolvenzen zahlreicher Krankenhäuser.»

Wladiwostok: Bei neuen Protesten für eine Freilassung des inhaftierten Kremlkritikers Alexej Nawalny hat es im äußersten Osten Russlands erste Festnahmen gegeben. Bürgerrechtlern zufolge kamen am Sonntag zunächst mehr als 250 Menschen in Polizeigewahrsam. Dem Portal Owd-Info zufolge wurden allein in Wladiwostok am Pazifik knapp 100 Demonstranten von Polizisten abgeführt.

Hohenstein: Ein 82-Jähriger hat im Landkreis Reutlingen in Baden-Württemberg eine Zigarette angezündet, während er mit einem mobilen Sauerstoffgerät verbunden war - der Mann erlitt Verbrennungen. Aufgrund des konzentrierten Sauerstoffs kam es zu einer Verpuffung, wie ein Sprecher der Polizei am Sonntag sagte.

Tel Aviv: Bei einer versuchten Messerattacke auf israelische Soldaten im besetzten Westjordanland ist am Sonntag der palästinensische Angreifer getötet worden. Nach Angaben der israelischen Armee ereignete sich der Vorfall an einer Bushaltestelle südlich von Bethlehem, an der auch Zivilisten warteten.

Berlin: Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat die Wiederaufnahme der Gespräche zwischen der Türkei und Griechenland vor einem Besuch ihres Amtskollegen Hulusi Akar aus Ankara begrüßt. Der türkische Politiker wird am Dienstag zu einem Arbeitsgespräch in Berlin erwartet «Ich hoffe, dass alle Seiten die Chance zum Dialog zur Lösung der strittigen Fragen im östlichen Mittelmeer nutzen», erklärte Kramp-Karrenbauer mit Blick auf das Treffen.

Schwerin: Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hält angesichts der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie ein deutlich höheres Impftempo für dringend geboten. «Wir können das öffentliche Leben nicht auf Dauer herunterfahren. Schon jetzt haben wir mit massiven wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen», sagte Schwesig in Schwerin vor dem für Montag geplanten Impfgipfel von Bund und Ländern.

Boston: Die Los Angeles Lakers um Dennis Schröder haben den NBA-Klassiker gegen die Boston Celtics mit Daniel Theis nach einem spannenden Verlauf 96:95 gewonnen. Im Duell der beiden Rekordmeister der stärksten Basketball-Liga der Welt hatte Schröder mit einer Abwehraktion in den letzten Sekunden und zwölf Punkten, sieben Vorlagen und drei Rebounds Anteil am Sieg seiner Mannschaft, die die beiden vorausgehenden Partien beide verloren hatte.

Bielefeld: Sieben Autos sind am Samstagmorgen im Parkhaus der Universität Bielefeld in Flammen aufgegangen. Die Fahrzeuge hätten zeitgleich an unterschiedlichen Stellen gebrannt, sagte ein Feuerwehrsprecher. Vier Autos brannten demnach völlig aus, die anderen drei wurden teilweise zerstört. Menschen kamen nicht zu Schaden. Durch die Hitze sei der Beton an den Decken des Gebäudes beschädigt worden, die Statik musste überprüft werden.

Leipzig: Trotz der von der Bundesregierung verhängten Einreisesperre für Menschen aus besonders betroffenen Corona-Mutationsgebieten will RB Leipzig sein Champions-League-Spiel gegen den FC Liverpool wie geplant austragen. «Fußballer sind ja in einer gewissen Blase. Da sollte es meiner Meinung nach eine Lösung geben, das Heimspiel stattfinden zu lassen. Unser Ziel ist es nicht, in St. Petersburg oder woanders als Alternative zu spielen», sagte RB-Vorstandschef Oliver Mintzlaff.

Berlin: Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl warnt vor falschen Hoffnungen auf Lockerungen der Corona-Beschränkungen nach dem 14. Februar. Zwar gebe es die Einschränkungen nur so lange, wie sie unbedingt notwendig seien. «Freilich wäre es fatal, jetzt den Fehler des Lockdowns light im November zu wiederholen.

So wird das Wetter im Kreis Recklinghausen

Das Wetter ist zurzeit wie auf einer Achterbahn unterwegs. Von fast zweistelligen Temperaturen in Verbindung mit langanhaltendem Regen am Freitag sind heute wieder Temperaturen rund um den Gefrierpunkt zu erwarten. Dafür ist es am Sonntagmorgen sonnig, allerdings nimmt die Bewölkung im Laufe des Nachmittags zu. Der Wind weht böig auffrischend aus östlicher Richtung.
Hier der detaillierte Blick auf das Wetter im Vest Recklinghausen

Die Lage auf den Straßen

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.
Alle aktuellen Verkehrsmeldungen auf einen Blick

Die Trends in den Sozialen Medien

Der WDR-Meinungstalk „Die letzte Instanz“ mit Steffen Hallaschka sorgt für heftige Reaktionen im Netz. Diesmal diskutierte Steffen Hallaschka mit Autor Micky Beisenherz, Entertainer Thomas Gottschalk, Schauspielerin Janine Kunze und Schlagersänger Jürgen Milski über das Thema Rassismus. Unter dem Hashtag #DieletzteInstanz geht es auch bei Twitter kontovers zur Sache.

Mit dpa-Material

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Linienbus brennt komplett aus - Beim Löschen gibt es ein Problem
Linienbus brennt komplett aus - Beim Löschen gibt es ein Problem
Linienbus brennt komplett aus - Beim Löschen gibt es ein Problem
Fiese Falle für Schleiereule „Paula“ - das ist dem Vogel offenbar zugestoßen
Fiese Falle für Schleiereule „Paula“ - das ist dem Vogel offenbar zugestoßen
Fiese Falle für Schleiereule „Paula“ - das ist dem Vogel offenbar zugestoßen
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Zahl der aktuellen Fälle steigt, Inzidenz sinkt - Lockdown mit vielen Ausnahmen verlängert
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Zahl der aktuellen Fälle steigt, Inzidenz sinkt - Lockdown mit vielen Ausnahmen verlängert
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Zahl der aktuellen Fälle steigt, Inzidenz sinkt - Lockdown mit vielen Ausnahmen verlängert
Trotz Lockdown-Verlängerung: Das alles könnte ab nächster Woche im Kreis Recklinghausen wieder möglich sein
Trotz Lockdown-Verlängerung: Das alles könnte ab nächster Woche im Kreis Recklinghausen wieder möglich sein
Trotz Lockdown-Verlängerung: Das alles könnte ab nächster Woche im Kreis Recklinghausen wieder möglich sein
Chaos bei Impftermin-Vergabe: KVWL nicht zuständig für Berufstätige mit höchster Priorität: Eine Betroffene berichtet
Chaos bei Impftermin-Vergabe: KVWL nicht zuständig für Berufstätige mit höchster Priorität: Eine Betroffene berichtet
Chaos bei Impftermin-Vergabe: KVWL nicht zuständig für Berufstätige mit höchster Priorität: Eine Betroffene berichtet

Kommentare