+
Die Gewitter bringen örtlich Starkregen mit sich.

Regen und Sturm bleiben aus

Auch Wetterexperten können sich irren:  Gewitterfront zieht am Kreis Recklinghausen vorbei

  • schließen

Da lagen die Experten des Deutsche Wetterdienstes falsch: Die angekündigte Gewitterfront ist am Kreis Recklinghausen vorbeigezogen, die Warnung wurde aufgehoben.

Update, 17.21 Uhr: 

Die Gewitterfront ist am Kreis Recklinghausen vorbeigezogen. Regen und Sturm sind ausgeblieben, die Feuerwehren registrierten keinen wetterbedingten Einsatz. Kurzzeitig frischte Wind etwas auf und der Himmel wurde dunkler - das war es aber auch schon. Der Deutsche Wetterdienst lag mit seiner Prognose diesmal offenbar falsch. 

Im Kreis Recklinghausen scheint wieder die Sonne

In weiten Teilen des Kreises Recklinghausen ließ sich am späten Nachmittag schon wieder die Sonne blicken. Dagegen gab es Meldungen über starke Gewitter zum Beispiel im östlichen Ruhrgebiet und im Münsterland. 

Ursprüngliche Meldung von 16.15 Uhr:

Lange Zeit sah es am Freitag so aus, als würde der Kreis Recklinghausen bei den angekündigten Gewittern glimpflich davon kommen. Am Nachmittag gab es dann aber doch noch eine amtliche Warnung des Deutschen Wetterdienstes (DWD). In dieser warnen die Experten - zunächst im Zeitraum von 16 bis 17.30 Uhr - vor starken Gewittern, die aus Nordwesten her aufziehen. 

Wie der DWD berichtet, könne es Starkregen mit Niederschlagsmengen um 15 l/m² pro Stunde sowie Windböen mit Geschwindigkeiten bis 60 km/h (Windstärke 7) geben.

Recklinghausen: Bauarbeiter von Blitz getroffen

Am Donnerstag war bei einem Gewitter an der Baustelle der Autobahn 43 in Recklinghausen ein rumänischer Bauarbeiter von einem Blitz getroffen worden. Er kam schwer verletzt in eine Spezialklinik. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Festnahme, Blutprobe, 150 Personen überprüft: Polizei greift an mehreren Stellen in Herten zu
Festnahme, Blutprobe, 150 Personen überprüft: Polizei greift an mehreren Stellen in Herten zu
Die Stadt Marl sperrt den Verkehr aus der Blumensiedlung aus
Die Stadt Marl sperrt den Verkehr aus der Blumensiedlung aus
In Herten wird Lidl bald einen Riesen-Markt eröffnen - doch es gibt Ärger
In Herten wird Lidl bald einen Riesen-Markt eröffnen - doch es gibt Ärger
Bewaffnet und maskiert: An diesen Orten haben die Täter bisher zugeschlagen
Bewaffnet und maskiert: An diesen Orten haben die Täter bisher zugeschlagen
Bahn-Pendler müssen sich umstellen: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR erwägt Nachbesserungen
Bahn-Pendler müssen sich umstellen: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR erwägt Nachbesserungen

Kommentare