Kreuz Dortmund/Witten

Drei verletzte Personen nach Unfall auf der A45

KRUCKEL - Unfall mit Fahrerflucht: Am Freitag sind auf der A45 zwei Autos zusammengestoßen. Ein dritter Unfallwagen ist flüchtig. Eine verletzte Person musste in eine Spezialklinik gebracht werden.

Wie die Feuerwehr erst am Montag bekannt gab, kam es am Freitag gegen 16 Uhr zu einem Unfall auf der A45 in Fahrtrichtung Frankfurt hinter dem Kreuz Dortmund/Witten. Ein Polo-Fahrer, so ein Sprecher der Polizei, wechselte Zeugenaussagen zufolge plötzlich die Fahrbahn.

Ein 26-Jähriger Dortmunder, der mit einem Subaru unterwegs war, musste ausweichen und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dabei stieß er mit einem Fiat zusammen, an dessen Steuer eine 31-jährige Bochumerin saß. Der Fiat schleuderte gegen die Leitplanken.

Der Fahrer des Polos ist flüchtig, so der Polizeisprecher. Eine Frau, die auf dem Rücksitz des Fiats saß, musste laut eines Sprechers der Feuerwehr schwer verletzt vor Ort vom Notarzt versorgt werden. Anschließend habe der Rettungsdienst sie in eine Bochumer Spezialklinik gebracht. Zwei weitere Mitfahrerinnen, die im Fiat saßen, kamen laut Polizeisprecher zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser.

Der flüchtige Polo habe eine schwarze Lackierung, das Kennzeichen beinhalte die Buchstaben "HA".

Zeugen,

die Hinweise zum Kennzeichen, zur Identität oder zum Aufenthaltsort des flüchtigen Fahrers geben können, werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizei unter Tel. (0231) 132 4621 zu melden.

Anmerkung der Redaktion: Der Artikel wurde gegen 11.30 Uhr aktualisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Autofahrer prallt auf A2 bei Recklinghausen in Sattelzug - Mitfahrer schwer verletzt
Autofahrer prallt auf A2 bei Recklinghausen in Sattelzug - Mitfahrer schwer verletzt
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
A43-Anschlussstelle in Marl nach Unfall wieder frei 
A43-Anschlussstelle in Marl nach Unfall wieder frei 
Schwerer Unfall auf A2 bei Recklinghausen, Frau durch KO-Tropfen betäubt
Schwerer Unfall auf A2 bei Recklinghausen, Frau durch KO-Tropfen betäubt

Kommentare