+
Die Bauarbeiten im Kreuz Recklinghausen laufen nach Plan.

Kreuz Recklinghausen

A2-Sperrung: Verkehrsbehinderung und Spektakel für Autofahrer

  • schließen

Kreis RE - Der Brücken-Neubau im Autobahnkreuz ist Routine. Für die Autofahrer ist er mit Staus verbunden. Immerhin sehen sie ein Spektakel.

Samstagmittag, 13 Uhr. Auf jeweils zwei Kilometer staut sich der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen der gesperrten A 2 vor dem Autobahnkreuz Recklinghausen. „Das ist für diese Zeit akzeptabel“, findet Michael Heun (61) von Straßen.NRW. Aber er weiß auch, dass zahlreiche Autofahrer sich genervt fühlen, weil sie wenigstens am Wochenende gerne freie Fahrt durchs Ruhrgebiet hätten.

Den Verkehrsteilnehmern, die langsam über die Tangenten des Autobahnkreuzes auf die A 43 abgeleitet werden, wird immerhin etwas geboten: Ein gewaltiger Spezialkran ist dabei, Stahlträger, die 51 Tonnen schwer und 35 Meter lang sind, auf die neu gebaute Brücke der A 43 zu hieven.

Es ist bereits die vierte Vollsperrung der A 2

Es ist bereits die vierte Vollsperrung der A 2, die im Zuge des sechsstreifigen Ausbaus der A 43 erforderlich ist. Erst wurde die Autobahnbrücke in Fahrtrichtung Wuppertal abgerissen und später neu gebaut. Jetzt ist die Richtungsfahrbahn Münster dran.

Für die Verkehrsteilnehmer heißt das: Von Freitagabend bis Sonntagabend ist die A 2, eine der wichtigsten Ost-West-Autobahnen, dicht. Bis zum Ende dieses Jahres soll der Umbau des Autobahnkreuzes Recklinghausen abgeschlossen sein, kündigt Michael Heun an, der für Straßen.NRW den Brückenbau überwacht. Damit wäre der erste von drei Bauabschnitten auf Recklinghäuser Gebiet erfolgreich gemeistert.

So spektakulär die Brückenbau-Aktion am Wochenende anmutet, so steckt doch viel Routine dahinter, erzählt Heun. Die 22 millimetergenau angefertigten Stahlträger sind in einem Betonfertigteilwerk in Dorsten bereits mit einer Betonplatte versehen worden.

Nach und nach werden sie per Schwertransport zur Baustelle gefahren und dort auf die Widerlager gehoben. So ergibt sich auf der Brücke eine geschlossene Oberfläche, auf der die Feinarbeiten später fortgesetzt werden können. Währenddessen fließt der Verkehr auf der bereits fertiggestellten westlichen Fahrbahn der A 43 ungestört weiter.

Der Winter sorgt für Zeitdruck

Auch ein Stück weiter nördlich, zwischen dem Autobahnkreuz und der Anschlussstelle Recklinghausen/Herten, wird mit Hochdruck gearbeitet. Der Winter, verbunden mit Nässe, hat den Zeitplan durcheinander gebracht. Doch die Fahrbahn Richtung Münster muss zeitgerecht fertig werden, im April soll der Verkehr dorthin umgelegt werden.

Der Druck kommt von der Bahn. Straßen.NRW hat im Mai ein Zeitfenster von einer Woche, um die Brücke „Zum Wetterschacht“, die über die Hamm-Osterfelder Bahntrasse führt, abzureißen. „Die Sperrzeit ist bereits vor zweieinhalb Jahren festgelegt worden“, sagt Michael Heun. „Verpassen wir das Zeitfenster, müssen wir unter Umständen wochenlang auf eine neue Gelegenheit warten.“ Dass es so weit kommt, glaubt der Bauüberwacher allerdings nicht. „Mit erhöhtem Personal- und Geräteaufwand werden die Verzögerungen wieder aufgeholt“, zeigt sich der Experte zuversichtlich.

Die Autofahrer werden sich gleichwohl auf weitere Wochenend-Vollsperrungen, diesmal auf der A 43, gefasst machen müssen. Nämlich dann, wenn im Herbst 2019 die Brücken an der Friedrich-Ebert-Straße und der Straße Zum Wetterschacht neu errichtet werden. Für den fließenden Verkehr ist dann kein Platz mehr. Denn der wird für den gewaltigen Kran und die Schwerlaster gebraucht, die die Stahlträger anliefern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Autofahrer erfasst Marler Schülerin (10) und flüchtet
Autofahrer erfasst Marler Schülerin (10) und flüchtet
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Tonnenschwerer Diebstahl in Herten-Süd
Tonnenschwerer Diebstahl in Herten-Süd

Kommentare